Günter Jürgensmeier, 11.09.2021

GoetheJWv__Faust2_AS

 

Hotspots: dSUn (384) ZT1 (266) Sit (260) ZT7 (216) ZT2 (193) SdA (144) Kaf (126) AmG (124) ZT8 (121) ZT6 (105) bWM (102) ZT3 (101)

 

946

»Tust du doch als ob da drinnen¶ganze Weltenräume wären;¶Wald und Wiese, Bäche, Seen;¶welche Märchen spinnst du ab!« –¶»Allerdings ihr Unerfahrnen!¶Das sind unerforschte Tiefen :¶Saal an Sälen, Hof an Höfen,¶diese spürt ich sinnend aus.« –¶ [jIns, BA 1/4, S. 185]

Tust du doch, als ob da drinnen ganze Weltenräume wären,¶Wald und Wiese, Bäche, Seen; welche Märchen spinnst du ab!¶PHORKYAS: Allerdings, ihr Unerfahrnen! das sind unerforschte Tiefen:¶Saal an Sälen, Hof an Höfen, diese spürt ich sinnend aus.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

890

da seht Ihr Löwen; Adler, Klau=&=Schnabl auch; dänn BüffelHörner, Flügl, Rosn, V=enSchweif; auch Streifen, Gold & Schwarz & Silbern, Blau & Roht; – dergleichen hängt in Sälen, Reih=an=Reihe fort. In Sälen, gränzenlosen, wie die Welt so weit! – : da [ZT7, BA 4/1, S. 1198]

Da seht ihr Löwen, Adler, Klau’ und Schnabel auch,¶Dann Büffelhörner, Flügel, Rosen, Pfauenschweif,¶Auch Streifen, gold und schwarz und silbern, blau und rot.¶Dergleichen hängt in Sälen Reih an Reihe fort,¶In Sälen, grenzenlosen, wie die Welt so weit;¶Da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

871

Cascadensturz, durch Fels zu Fels gepaart, und Wasserstrahlen aller Art : ehrwürdig steigt es dort; doch an den Seiten, da zischt’s & pißt’s in 1000 Kleinigkeiten. Dann aber ließ ich allerschönsten Frauen vertraut=bequeme Häuslein bauen ... [ZT1, BA 4/1, S. 136]

Kaskadensturz, durch Fels zu Fels gepaart,¶Und Wasserstrahlen aller Art;¶Ehrwürdig steigt es dort, doch an den Seiten,¶Da zischt’s und pißt’s, in tausend Kleinigkeiten.¶Dann aber ließ’ ich allerschönsten Frauen¶Vertraut-bequeme Häuslein bauen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

756

(: ›Die Nacht= & GrabDichter lassen sich entschuldijen, : weil sie soeben im int’ressantestn Gespräch mit einem frischerstandenen Vampir begriffen seyen; woraus eine Neue Dichtart sich viellaicht entwickln könnte‹ [ZT8, BA 4/1, S. 1382]

Die Nacht- und Grabdichter lassen sich entschuldigen, weil sie soeben im interessantesten Gespräch mit einem frisch erstandenen Vampiren begriffen seien, woraus eine neue Dichtart sich vielleicht entwickeln könnte; [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

733

Welche dies Land gebar / aus Gefahr in Gefahr; / frei; unbegrenzten Muts; / verschwenderisch eignen Bluts – / : dem nicht zu dämpfenden heiligen Sinn, / Alle den Kämpfenden bring’ es Gewinn!¶ [dSUn, BA 2/2, S. 64]

Welche dies Land gebar¶Aus Gefahr in Gefahr,¶Frei, unbegrenzten Muts,¶Verschwendrisch eignen Bluts,¶Den nicht zu dämpfenden¶Heiligen Sinn,¶Alle den Kämpfenden¶Bring es Gewinn!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

689

»‹Tust Du doch, als ob da drinnen ganze Weltenräume wären;¶Wald & Wiese, Bäche, Seen; welche Märchen spinnst Du ab!?›¶: ‹Allerdings, Ihr Unerfahrnen! Das sind unerforschte Tiefen;¶Saal an Sälen, Hof an Höfen, diese spürt’ ich sinnend aus.›«¶ [Sit, BA 3/2, S. 77]

Tust du doch, als ob da drinnen ganze Weltenräume wären,¶Wald und Wiese, Bäche, Seen; welche Märchen spinnst du ab!¶PHORKYAS: Allerdings, ihr Unerfahrnen! das sind unerforschte Tiefen:¶Saal an Sälen, Hof an Höfen, diese spürt ich sinnend aus.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

567

»›So wär es wáhr, daß Dich thessalsche Frauen in frevelnd magischem Vertrauen von Deinem Pfad herabgesungen? Verderblichstes dir abgerungen? ... : [ZT2, BA 4/1, S. 142]

So wär es wahr, daß dich thessalische Frauen,¶In frevlend magischem Vertrauen,¶Von deinem Pfad herabgesungen?¶Verderblichstes dir abgerungen? ...¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

548

»Wir, in dieser tausend Äste, Flüsterzittern,¶Säuselschweben, / reizen Tändelnd, locken leise,¶wurzelauf des Lebens Quellen ....« :¶ [dMdb, BA 2/1, S. 356]

Wir in dieser tausend Äste Flüsterzittern, Säuselschweben¶Reizen tändlend, locken leise wurzelauf des Lebens Quellen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

485

UND WAPPEN! – : was sind ›Wappen‹? – : AJAX führte ja geschlungne Schlang’im Schilde, wie Ihr=selbst gesehn. Die 7 dort vor=Theb’m trugn Bildnerein, ein Jeder auf seinem Schilde;¶ [ZT7, BA 4/1, S. 1197]

Und Wappen.¶CHOR: Was sind Wappen?¶PHORKYAS: Ajax führte ja¶Geschlungene Schlang’ im Schilde, wie ihr selbst gesehn.¶Die Sieben dort vor Theben trugen Bildnerein¶Ein jeder auf seinem Schilde, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

441

reich, bedäutungsfoll. Da sah mann Mond & Stern am nächtgen HymmelsRaum; auch Göttin \ Guttin; Held & Leiter; Schwerter, Fakkln auch ... : [ZT7, BA 4/1, S. 1198]

reich bedeutungsvoll.¶Da sah man Mond und Stern’ am nächtigen Himmelsraum,¶Auch Göttin, Held und Leiter, Schwerter, Fackeln auch,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

419

Träumt Ihr den Friedenstag? / : Träume, wer träumen mag! / ‹Krieg›! ist das Losungswort! / ‹Sieg›! und so klingt es fort!¶ [dSUn, BA 2/2, S. 64]

Träumt ihr den Friedenstag?¶Träume, wer träumen mag.¶Krieg! ist das Losungswort.¶Sieg! und so klingt es fort.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

387

»›verflucht Geschick! Betrogne Mannsn! Von Adam her verführte Hansn! Alt wird man wohl – : Wer aber klug?‹ –«; [ZT8, BA 4/1, S. 1421]

Verflucht Geschick! Betrogne Mannsen!¶Von Adam her verführte Hansen!¶Alt wird man wohl, wer aber klug?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

372

auf einmal reißt’s & blitzt & funkelt! Welch ein Geprassel! Welch ein Zischen! Ein Donnern Windgetüm dazwischen!‹«. [ZT2, BA 4/1, S. 142]

Auf einmal reißt’s und blitzt und funkelt!¶Welch ein Geprassel! Welch ein Zischen!¶Ein Donnern, Windgetüm dazwischen! –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

368

(‹Hier weht gar eine weiche Luft; es grunelt so, und mir behagt der Duft. – Das glaub’ ich, allerliebster Junge! Und [Sit, BA 3/2, S. 45]

Hier weht gar eine weiche Luft,¶Es grunelt so, und mir behagt der Duft!¶PROTEUS: Das glaub ich, allerliebster Junge!¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

360

»Solch einen Lohn verdient ein solches Streben : Gold, Ehre, Ruhm, gesundes langes Leben« –¶ [dNzk, BA 2/1, S. 147]

Solch einen Lohn verdient ein solches Streben:¶Gold, Ehre, Ruhm, gesundes langes Leben,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

336

›Nicht versagt sich die Majestät / heimlicher Freuden / vor d Augn d Volkes / übermütijis Off’nbarSein‹ – [SdA, BA 4/2, S. 241]

Nicht versagt sich die Majestät¶Heimlicher Freuden¶Vor den Augen des Volkes¶Übermütiges Offenbarsein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

318

Weiß ich nun, wo ich bin! : / Mitten der Insel drin, / mitten in Pelops Land, / erde= wie seeverwandt!¶ [dSUn, BA 2/2, S. 64]

Weiß ich nun, wo ich bin!¶Mitten der Insel drin,¶Mitten in Pelops’ Land,¶Erde- wie seeverwandt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

300

›Dann baut’ Ich, grandios, mir selbst bewußt, am lust’gen Ort ein Schloß zur Lust ... [ZT1, BA 4/1, S. 136]

Dann baut ich, grandios, mir selbst bewußt,¶Am lustigen Ort ein Schloß zur Lust.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

293

leiden, / ... : so sieh mich doch ein wenig lüstern an! / Auch cuntet Ihr anständig=nackter gehen, / [ZT1, BA 4/1, S. 104]

kleiden,¶So sieh mich doch ein wenig lüstern an!¶Auch könntet ihr anständig-nackter gehen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

276

schön umgeben klar gewässer im dichten haine fraun die sich entkleidn› : [Kaf, BA 1/3, S. 236]

Schön umgeben! – Klar Gewässer¶Im dichten Haine; Fraun, die sich entkleiden,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

269

›behüte GOtt; wie sonst das Zeugen Mode war, erklären Wir für eitel Poss’n‹ – [AmG, BA 4/3, S. 130]

Behüte Gott! wie sonst das Zeugen Mode war,¶Erklären wir für eitel Possen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

266

›daneben das Gebild des Wahns, verschwindet schon beim Krähn des Hahns‹: [SdA, BA 4/2, S. 63]

Daneben das Gebild des Wahns¶Verschwindet schon beim Krähn des Hahns.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

254

sie wenden sich – : von hinten anzusehn! – / : die Rakker sind doch gar zu uppeTittlich!‹)¶ [ZT1, BA 4/1, S. 104]

Sie wenden sich – Von hinten anzusehen! –¶Die Racker sind doch gar zu appetitlich.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

241

‹Sieh, da schreitet eine Lange / weiten Schrittes vor uns hin!› : [GBw, BA 1/2, S. 214]

Sieh! da schreitet eine Lange¶Weiten Schrittes vor uns hin.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

228

Ich spürt’ ein ungeheures Prallen : der Fels war aus dem Mond gefallen!«¶ [ZT2, BA 4/1, S. 142]

Ich spürt ein ungeheures Prallen,¶Der Fels war aus dem Mond gefallen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

225

(: ›als wäre, zwischn BIM & BAUM, das Leben ein fur’schollner Traum‹; [ZT7, BA 4/1, S. 1100]

Als wäre, zwischen Bim und Baum,¶Das Leben ein verschollner Traum.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

220

(: ›da sprang Sie ab und streichelte die feuchte Mähne, schmeichelte ...‹) [ZT2, BA 4/1, S. 293]

Da sprang sie ab und streichelte¶Die feuchte Mähne, schmeichelte¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

206

Dergleichen Märchen seh’Ich oft entstehn; und plötzlich wieder untergehn ...¶ [ZT7, BA 4/1, S. 1077]

Dergleichen Märchen seh ich oft entstehn¶Und plötzlich wieder untergehn.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

198

aus Bändern Sehnen & Gebein geflickte Halbnatur [CüS, BA 1/3, S. 480]

Aus Bändern, Sehnen und Gebein¶Geflickte Halbnaturen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

194

(am Ende hängen Wir doch ab, von Creatouren die Wir machtn) ...« [ZT7, BA 4/1, S. 1237]

Am Ende hängen wir doch ab¶Von Kreaturen, die wir machten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

190

(›Dich, langer Bursche, Dich mag ich am liebsten leiden, / ... : [ZT1, BA 4/1, S. 104]

Dich, langer Bursche, dich mag ich am liebsten leiden,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

187

Ich sage ›Fraun‹; denn ein= für allemal denk’Ich die Schönen im Plural!‹ – [ZT1, BA 4/1, S. 136]

Ich sage Fraun; denn ein für allemal¶Denk ich die Schönen im Plural.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

185

›Ich sage ›FRAUN‹; dänn 1=für=allemal, dännk’Ich die Schönen im Plural!‹; (FAUST))¶ [ZT4, BA 4/1, S. 524]

Ich sage Fraun; denn ein für allemal¶Denk ich die Schönen im Plural.¶FAUST: [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

184

‹Was sehen wir von weitem / das Wellenreich durchgleiten?›). / [GBw, BA 1/2, S. 199]

Was sehen wir von weiten¶Das Wellenreich durchgleiten?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

183

»Von Osten kamen wir heran – und um den Westen war’s getan!« : [eFoF, BA 3/3, S. 399]

Von Osten kamen wir heran,¶Und um den Westen war’s getan;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

181

»Im Deutschen lügt man, wenn man höflich ist«.¶ [dDya, BA 2/1, S. 309]

Im Deutschen lügt man, wenn man höflich ist.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

180

im Deutschn lügt man, wenn mann höflich iss) [ZT6, BA 4/1, S. 825]

Im Deutschen lügt man, wenn man höflich ist.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

174

›Dir zu jedem Dienst erbötich – : SchönsDe Lün’rin, sey Uns gnädich!‹))¶ [ZT1, BA 4/1, S. 66]

Dir zu jedem Dienst erbötig,¶Schöne Luna, sei uns gnädig!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

157

Dem Tüchtigen ist diese Welt nicht stumm; [Poc, BA 1/1, S. 431]

Dem Tüchtigen ist diese Welt nicht stumm.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

151

‹Die Angejahrten wissen Euch zu schätzen›!).¶ [Kaf, BA 1/3, S. 94]

Die Angejahrten wissen Euch zu schätzen. –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

147

›Auch scheint es mir von andrer Seite kritisch‹, [bWM, BA B/2, S. 239]

Auch scheint es mir von andrer Seite kritisch:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

147

wo sich’s gebiert : weit mistet Ihr nach solcher Cule laufn! – Wie [ZT4, BA 4/1, S. 542]

wo sich’s gebührt!¶Weit müßtet Ihr nach solcher Kohle laufen;¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

144

der Dunstkreis noch unsäglicher!›) : – das [Sit, BA 3/2, S. 45]

Der Dunstkreis noch unsäglicher;¶Da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

143

(›Wie war Sie reizend! jung, des Alten Lust!‹)¶ [ZT2, BA 4/1, S. 290]

Wie war sie reizend! jung, des Alten Lust!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

139

‹Heil! Heil! auf’s Neue – : wie ich mich blühend freue!› [eMno, BA 3/4, S. 439]

Heil! Heil! aufs neue!¶Wie ich mich blühend freue,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

139

DER ERSTE GREIS DEN ICH VERNÜNFTIG FAND; [KuG, BA 1/3, S. 379]

Der erste Greis, den ich vernünftig fand!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

138

(»Nicht nur Verdienst, auch Treue wahrt uns die Person«). [Fou, BA 3/1, S. 307]

Nicht nur Verdienst, auch Treue wahrt uns die Person.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

135

›Nun ist die Luft von solchem Spuk so voll‹; [bWM, BA B/2, S. 239]

Nun ist die Luft von solchem Spuk so voll,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

134

dem schwanken Zünglein lauschend ... ?))¶ [ZT5, BA 4/1, S. 790]

Dem schwanken Zünglein lauschend [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

134

»Gold, Ehre, Ruhm, gesundes langes Leben«?¶ [dWie, BA 2/1, S. 289]

Gold, Ehre, Ruhm, gesundes langes Leben,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

134

: »Gestehen Wir, S sind verrückde Stundn –«; [ZT8, BA 4/1, S. 1394]

Gestehen wir, es sind verrückte Stunden,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

133

ein ›zehenjährig schlankes Reh‹. [ZT2, BA 4/1, S. 238]

ein zehenjährig schlankes Reh,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

132

(›Ich hielte Mich an diese schönen ReSDe!‹)¶ [ZT6, BA 4/1, S. 1037]

Ich hielte mich an diese schönen Reste.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

131

jung Ich war & lebt & liebt : Mir däucht, das war wohl süße‹))) : [ZT7, BA 4/1, S. 1211]

jung ich war und lebt und liebt,¶Mich deucht, das war wohl süße;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

131

(Das Evig=Weichliche zieht Uns hinan.) / : [ZT7, BA 4/1, S. 1162]

Das Ewig-Weibliche¶Zieht uns hinan.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

130

wenn Sie sich entschließen könnten, mir [bKol, BA B/5, S. 157]

Wenn sie sich entschließen könnte,¶Mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

130

wohl nicht, meine Freundin, wie grob Du bist?‹ / ›!!!‹: [AmG, BA 4/3, S. 38]

wohl nicht, mein Freund, wie grob du bist?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

129

›Daran erkenn ich den gelehrten Herrn‹! ...)¶ [ZT1, BA 4/1, S. 22]

Daran erkenn ich den gelehrten Herrn!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

128

((: »aus Bändern Sehnen & geBein gefickDe [ZT6, BA 4/1, S. 967]

Aus Bändern, Sehnen und Gebein¶Geflickte [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

126

(›so bleibe denn die Sonne Mir im Rükkin‹ ... ?¶ [ZT1, BA 4/1, S. 16]

So bleibe denn die Sonne mir im Rücken!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

126

o weh, errege nicht mein Sehnen! Ich [bWM, BA B/2, S. 125]

O weh! errege nicht mein Sehnen ...¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

126

beschränkt, daß Neues Wort Dich stört?‹ ... : ? – : !) /¶ [ZT7, BA 4/1, S. 1192]

beschränkt, daß neues Wort dich stört?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

126

»Ergieß Ich gleich des Lichtes Menge ... : ?«; [ZT5, BA 4/1, S. 632]

Ergieß ich gleich des Lichtes Menge,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

124

wenn sie sich entschließen könnte, [Sit, BA 3/2, S. 285]

Wenn sie sich entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

124

›Den lieb’ ich, Der Unmögliches begehrt!‹; [AmG, BA 4/3, S. 178]

Den lieb ich, der Unmögliches begehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

123

Ungern entdeck Ich Höheres Geheimnis, [ZT6, BA 4/1, S. 1017]

Ungern entdeck ich höheres Geheimnis. –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

123

nicht vorwärts, nicht zurück, wie [Jul, BA 4/4, S. 134]

nicht vorwärts, nicht zurück,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

123

›ein zehengährich=schlangkis Re!‹ ...))¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1465]

ein zehenjährig schlankes Reh,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

122

(»Sind Briten hier? Sie reisen sonst [eDmK, BA 3/3, S. 260]

Sind Briten hier? Sie reisen sonst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

121

›Wer sind die Fögl?; in den Ästen des PapplStromes [ZT7, BA 4/1, S. 1200]

Wer sind die Vögel, in den Ästen¶Des Pappelstromes [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

120

›Es ist 1 Schatz – den leg ich Schätzen bey.‹ – Guut.).)¶Ich hoffe, [bWM, BA B/2, S. 229]

Es ist ein Schatz, den leg ich Schätzen bei.¶KAISER: Ich hoffte [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

117

(die Racker sind doch gar zu appetitlich!) – : –) – [ZT5, BA 4/1, S. 620]

Die Racker sind doch gar zu appetitlich.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

116

»Was Euch das Innre stört, sollt Ihr nicht leiden!« [wMur, BA 3/3, S. 51]

Was euch das Innre stört,¶Dürft ihr nicht leiden.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

115

‹Nicht nur Verdienst, auch Treue wahrt uns die Person!›.¶ [eUfA, BA 3/4, S. 328]

Nicht nur Verdienst, auch Treue wahrt uns die Person.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

114

›Alles iss aus dem Wasser (Meer=Wasser) entsprungn‹)¶ [ZT4, BA 4/1, S. 571]

Alles ist aus dem Wasser entsprungen!!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

112

die unvergleichliche Gestalt [eMnm, BA 3/3, S. 177]

Die unvergleichlichen Gestalten,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

112

Alt ist das Wort, doch bleibet ewig wahr der Sinn : [dZwP, BA 2/3, S. 17]

Alt ist das Wort, doch bleibet hoch und wahr der Sinn,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

112

«Mildeblitzend Glanzgewimmel«!). (Und [eSMm, BA 3/3, S. 296]

Mildeblitzend Glanzgewimmel¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

111

(‹das Kleinod ist durch manche Hand gegangen›; [eNNr, BA 3/4, S. 434]

Das Kleinod ist durch manche Hand gegangen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

109

›Sag, weißDu Narr nicht auch noch eine Not?‹).¶ [AmG, BA 4/3, S. 43]

Sag, weißt du Narr nicht auch noch eine Not?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

106

‹von ihnen sprechen ist Verlegenheit› ...¶ [dWdm, BA 2/3, S. 297]

Von ihnen sprechen ist Verlegenheit.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

105

»Am Tag erkennen, das sind Possen«!¶ [fSfa, BA S/1, S. 167]

Am Tag erkennen, das sind Possen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

105

Glück nicht auf die JüngSDe setzn‹ –« [ZT7, BA 4/1, S. 1081]

Glück nicht auf die Jüngste setzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

105

Gelüst ergriff Ich bey den Haarin‹ : [ZT8, BA 4/1, S. 1474]

Gelüst ergriff ich bei den Haaren,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

104

‹Wirkommen, wirkommen, Du allter Pattron!›).....¶ [Kaf, BA 1/3, S. 199]

Willkommen! willkommen,¶Du alter Patron,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

104

Glied der Geisterwelt vom Bösen [Fau, BA 1/1, S. 363]

Glied¶Der Geisterwelt vom Bösen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

104

des ganzen menschlichen Geschlechtes [SSp, BA 1/1, S. 246]

Das ganze menschliche Geschlecht¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

103

(: wie das Geklirr der Spatn Mich ergetzt! –¶ [ZT6, BA 4/1, S. 897]

Wie das Geklirr der Spaten mich ergetzt!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

103

›des Lebens Bilder, regsam ohne [ZT8, BA 4/1, S. 1306]

Des Lebens Bilder, regsam, ohne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

103

müßt Ihr sein, Ihr Wimmelscharen‹ : [ZT2, BA 4/1, S. 171]

müßt ihr sein,¶Ihr Wimmelscharen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

101

(behendest aus & ein : in solchn Ritzn!?)). /¶ [ZT2, BA 4/1, S. 171]

Behendest aus und ein!¶In solchen Ritzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

101

(›dreifach=merkwürdjer GeisterSchritt‹!). /¶ [ZT7, BA 4/1, S. 1117]

Dreifach merkwürd’ger Geisterschritt!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

101

(+ ›und LÜNA wiegt sich gans=biquem‹ ...)¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1394]

Und Luna wiegt sich ganz bequem¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

101

es mir ja ‹auch von andrer Seite kritisch› [Sit, BA 3/2, S. 194]

es mir von andrer Seite kritisch:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

100

sich entschließen könnte, [Fou, BA 3/1, S. 142]

sich entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

100

(›Der Mond?) – : zwar unvollkomm’; aber [ZT7, BA 4/1, S. 1200]

Der Mond, zwar unvollkommen, aber [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

99

»Uns bleibt ein ErdnRest, zu [ZT6, BA 4/1, S. 857]

Uns bleibt ein Erdenrest¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

99

(Wenn Ihm der Actus nur zum Besten Fromm’t; [ZT8, BA 4/1, S. 1460]

Wenn ihm der Schlüssel nur zum besten frommt!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

99

‹Sitz auf, so kannstu nach Belieben fragen!›). [Glr, BA 1/2, S. 247]

Sitz auf! so kann ich nach Belieben fragen:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

98

geboren : zum ›Schauen‹ beställt ...)¶ [ZT2, BA 4/1, S. 168]

geboren,¶Zum Schauen bestellt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

98

mit den HalbOchsn ›fläschlte‹ : ...¶Mir den Umfang Deiner Grill’n‹ – : ?.) /¶ [ZT6, BA 4/1, S. 973]

mir den Umfang deiner Grillen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

97

(: ›Ein GOtt den andern GOtt wohl macht zu Spott.‹)¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1433]

Ein Gott den andern Gott¶Macht wohl zu Spott.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

97

»glitzern nah und glänzen fern«; [dKrs, BA 2/2, S. 231]

Glitzern nah und glänzen fern;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

97

der erste Greis, den ich unvernünftig [dWdm, BA 2/3, S. 285]

Der erste Greis, den ich vernünftig [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

96

–) : »Wie das Geklirr der Spâtn Mich ergötzt –« [ZT6, BA 4/1, S. 808]

Wie das Geklirr der Spaten mich ergetzt!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

96

»und wär er von arse=best – : Er ißt nicht rheinlich!‹.« – [ZT7, BA 4/1, S. 1090]

Und wär er von Asbest,¶Er ist nicht reinlich.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

95

was dahinter steckt? / Und was denn? / : [dZwP, BA 2/3, S. 13]

Was dahinter steckt –¶Und was denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

95

das menschliche Geschlecht [eHrs, BA 3/3, S. 254]

Das menschliche Geschlecht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

94

: »Ich weiß es selbst nich wie –«; [ZT4, BA 4/1, S. 610]

Ich weiß es selbst nicht, wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

94

‹Ich weiß es selbst nicht, wie.› – [dUeF, BA 2/3, S. 105]

Ich weiß es selbst nicht, wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

94

Woher des Wegs, Du KleinGeselle?¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1365]

Woher des Wegs, du Kleingeselle?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

93

schwanken Lebens ohne Leid¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1347]

Schwanken Lebens ohne Leid;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

93

interessantes Gespräch mit [dFfz, BA 2/2, S. 290]

interessantesten Gespräch mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

93

menschlichen Geschlechtes zu [SSp, BA 1/1, S. 246]

menschliche Geschlecht zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

92

(verweile doch noch : Du bisD so schön¶ [ZT3, BA 4/1, S. 429]

Verweile doch, du bist so schön!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

92

erkenn Ich den Gelehrtn Herrn! ... (?) – : [ZT6, BA 4/1, S. 877]

erkenn ich den gelehrten Herrn!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

91

(›Im Deutschen lügt man‹); [ZT3, BA 4/1, S. 369]

Im Deutschen lügt man, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

91

in diesen letzten Tagen [Fou, BA 3/1, S. 402]

in diesen letzten Tagen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

91

ist die Aussicht uns verrannt ...« [wMur, BA 3/3, S. 52]

ist die Aussicht uns verrannt;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

90

gräulich griesgram Gräber grimmig. [Ums, BA 1/1, S. 263]

grämlich, griesgram, greulich, Gräber, grimmig,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

89

ein Geprassel! Welch ein [ZT2, BA 4/1, S. 142]

ein Geprassel! Welch ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

89

aufmerksam umschauend; denn [eWPi, BA 3/4, S. 234]

aufmerksam beschauend:¶Wenn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

88

die Atmosphäre des Ganzen [dTaT, BA 2/3, S. 282]

die Atmosphäre,¶Der ganze [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

87

ein Schnippchen schlägt : [dWbr, BA 2/2, S. 360]

ein Schnippchen schlagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

87

man im Besitz des Schlüssels, [kSAu, BA 1/4, S. 115]

an ihm besitzt?¶Der Schlüssel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

87

man, im Besitz des Schlüssels, [ZT4, BA 4/1, S. 533]

an ihm besitzt?¶Der Schlüssel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

87

– : »Das Heidnvolk geht mich [ZT4, BA 4/1, S. 591]

Das Heidenvolk geht mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

87

›Entführte Mich, ein 16=jährich=schlankes Reh!‹ ...«. – /¶ [ZT5, BA 4/1, S. 621]

Entführte mich, ein zehenjährig schlankes Reh,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

86

(schlecht & moddern; (SARDANAPALM) ...¶ [ZT7, BA 4/1, S. 1112]

Schlecht und modern! Sardanapal!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

86

der Neueren Geschichte; die, [AmG, BA 4/3, S. 288]

dem neuen Geschlechte,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

85

›mich dünkt, hermafroditisch‹ [ZT6, BA 4/1, S. 1025]

mich dünkt, hermaphroditisch.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

85

die Lichter brannten trübe; [dFfz, BA 2/2, S. 330]

Die Lichter brennen trübe [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

85

ein günstiges Geschick [Fou, BA 3/1, S. 157]

Ein günstiges Geschick,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

85

ein günstiges Geschick [Fou, BA 3/1, S. 157]

ein günstiges Geschick;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

85

ein günstiges Geschick [Fou, BA 3/1, S. 30]

Ein günstiges Geschick,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

85

ein günstiges Geschick [Fou, BA 3/1, S. 30]

ein günstiges Geschick;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

84

Jahr an hat sie nichts getaugt‹ –«; [ZT7, BA 4/1, S. 1110]

Jahr an hat sie nichts getaugt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

83

schlossen einen Kreis um [Ums, BA 1/1, S. 276]

schließen einen Kreis um [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

83

und kriegerische Musik, [Fou, BA 3/1, S. 623]

und kriegerische Musik [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

83

und kriegerische Musik, [Fou, BA 3/1, S. 623]

und kriegerische Musik [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

83

Sie sehen doch nischt ... – : ? – : ?! – : !!! –«¶(denn [SdA, BA 4/2, S. 262]

Sie sehn dich nicht, denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

82

auf dem kleinen Flusse – auf der andern Seite das [dFfz, BA 2/2, S. 290]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

82

nich ›glücklich‹, wie de [Jul, BA 4/4, S. 61]

nicht glücklich, wie du [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

81

in die Hände spielte: da [SdA, BA 4/2, S. 265]

in die Hände spielten,¶Da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

81

dem ‹wunderbaren Ringe› [dVhI, BA 2/3, S. 369]

der wunderbarsten Dinge.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

81

aus Bändern Sehnen & Gebein [ZT7, BA 4/1, S. 1073]

Aus Bändern, Sehnen und Gebein¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

80

(›Nun zum PENEIOS frisch [ZT2, BA 4/1, S. 177]

Nun zum Peneios frisch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

80

erst haben die Autoren ihn reich gemacht; [Fou, BA 3/1, S. 395]

Erst haben wir ihn reich gemacht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

80

erst haben die Dichter ihn reich gemacht, [eHdG, BA 3/3, S. 243]

Erst haben wir ihn reich gemacht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

80

›gebt Mir das Auge, Schwester‹ ... [ZT7, BA 4/1, S. 1198]

Gebt mir das Auge, Schwestern, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

Ich kann es mir nicht versagen, an dieser Stelle [Fou, BA 3/1, S. 199]

Ich kenn es wohl, doch nicht an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

»›Verzeiht; ich hab es hergerufn. [ZT2, BA 4/1, S. 142]

Verzeiht! Ich hab es hergerufen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

des menschlichen Geschlechtes [dSUn, BA 2/2, S. 78]

Das menschliche Geschlecht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

an den noch Niemand gedachte – [dHer, BA 2/2, S. 117]

An den noch niemand dachte.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

Er mir den Rücken kehrte [AmG, BA 4/3, S. 261]

Wer mir den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

er mir den Rücken kehrte [jPha, BA 1/4, S. 626]

Wer mir den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

ich weiß es selbst nicht, [jDiE, BA 1/4, S. 285]

Ich weiß es selbst nicht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

79

fantastisch=flügelmännischen [Glr, BA 1/2, S. 242]

Phantastisch-flügelmännische [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

78

Hut Schön ist ein Zylinder Die verfluchten Zivilisten Die verfluchten [ZT6, BA 4/1, S. 850]

Haut;¶Schon ausgebrannt sind die verruchten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

78

Ich irr mich nicht / Ich kenn’ ihn schon. / [dZwP, BA 2/3, S. 13]

Ich irre nicht, ich kenn ihn schon,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

77

die nächtliche Stadt [Tin, BA 1/2, S. 177]

die nächtliche Stadt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

77

es nicht gewesen; und hat sich doch, [dOSS, BA 2/3, S. 79]

es nicht gewesen,¶Und treibt sich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

77

an meinem Herzen. –« (nich [AmG, BA 4/3, S. 58]

in seinem Herzen¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

77

hat’s weiter nichts zu [bWM, BA B/2, S. 210]

Hat weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

77

Im Augenblick ist es [eIfJ, BA 3/3, S. 437]

Im Augenblick ist es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

Treten: mußten Wir doch [fSdA, BA S/1, S. 148]

trennen.¶Wüßten wir doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

die wilden Männer sind [fAFW, BA S/1, S. 114]

Die wilden Männer sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

auf der anderen Seite des [jFre, BA 1/4, S. 513]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

auf der anderen Seite des [ZT2, BA 4/1, S. 280]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

es schließt sich an der [dSUn, BA 2/2, S. 65]

Er schließt sich an, er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

auf der anderen Seite des [dKra, BA 2/2, S. 93]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

Es schließt sich an der [fMOd, BA S/1, S. 223]

Er schließt sich an, er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

auf der anderen Seite des [StH, BA 1/2, S. 75]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

In Gesellschaft von [ZT, BA 4/1, S. 5]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

›In Gesellschaft von [bES, BA B/3, S. 235]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

›In Gesellschaft von [iVZT, BA S/2, S. 44]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

IN GESELLSCHAFT VON [ZT5, BA 4/1, S. 704]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

in Gesellschaft von [ZT1, BA 4/1, S. 33]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

‹In Gesellschaft von [CüS, BA 1/3, S. 497]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

in Gesellschaft von [ZT3, BA 4/1, S. 414]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

In Gesellschaft von [fVZT, BA S/1, S. 322]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

in Gesellschaft von [Glr, BA 1/2, S. 241]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

in GeSellschaft von [ZT2, BA 4/1, S. 185]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

in Gesellschaft von [eBeg, BA 3/3, S. 445]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

IN GESELLSCHAFT VON [ZT2, BA 4/1, S. 139]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

76

in Gesellschaft von [kHHa, BA 1/4, S. 21]

in Gesellschaft von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

Geist von meinem Geiste! [Fau, BA 1/1, S. 324]

Geist von meinem Geiste.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

von allen Seiten her [eWEr, BA 3/3, S. 468]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

von allen Seiten her [Fou, BA 3/1, S. 431]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

das Innre stört, / sollst Du nicht leiden!‹; [bES, BA B/3, S. 60]

das Innre stört,¶Dürft ihr nicht leiden.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

von allen Seiten her, [fBe3, BA S/1, S. 268]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

Von allen Seiten her [eWiW, BA 3/3, S. 455]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

von allen Seiten her [Fou, BA 3/1, S. 183]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

der Trompeten Schmettern [Fou, BA 3/1, S. 661]

der Trompete Schmettern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

von allen Seiten her [bKol, BA B/5, S. 94]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

von allen Seiten her [Fou, BA 3/1, S. 408]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

an dieser Stelle : den [GBw, BA 1/2, S. 208]

an dieser Stelle,¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

an dieser Stelle den [ZT2, BA 4/1, S. 247]

an dieser Stelle,¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

Auf der andern Seite des [Fou, BA 3/1, S. 474]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

auf der andern Seite des [ZT8, BA 4/1, S. 1375]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

schüttelt noch einmal den [dMas, BA 2/1, S. 72]

schüttle noch einmal den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

Die Gesandtschaft ist [Alx, BA 1/1, S. 88]

die Verwandtschaft ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

Die feierliche Stunde [jDiE, BA 1/4, S. 261]

die feierlichste Stunde,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

Auf der rechten Seite der [dMas, BA 2/1, S. 51]

aus der Ferne, von der rechten Seite her.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

den schönsten meiner [jGHR, BA 1/4, S. 494]

der schönsten einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

weiß S selbst nich wie, [ZT4, BA 4/1, S. 513]

weiß es selbst nicht, wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

75

und selbstbewußt die [Fou, BA 3/1, S. 51]

und selbstbewußt.¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

wenn man höflich ist), [ZT5, BA 4/1, S. 705]

wenn man höflich ist.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

Weisheit letztn Schluß [ZT3, BA 4/1, S. 431]

Weisheit letzter Schluß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

zu widerstehen wagte! [Alx, BA 1/1, S. 109]

zu widersprechen wage:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

»mildeblitzend Glanzgewimmel« [eNbD, BA 3/3, S. 194]

Mildeblitzend Glanzgewimmel¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

»mildeblitzend Glanzgewimmel« – [iFJM, BA S/2, S. 12]

Mildeblitzend Glanzgewimmel¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

Nacht, mein Freund!«.¶Wir [kGdM, BA 1/4, S. 93]

nicht, mein Freund, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

auf der anderen Seite, dem [jHHg, BA 1/4, S. 407]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

(Sie verschwinden, sich [AmG, BA 4/3, S. 132]

sie verschlingen¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

und wieder=zurück, zum [SdA, BA 4/2, S. 82]

uns wieder zurück¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

74

ist es! In Millionen Quadratmeilen – – (er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 87]

ist es längst vergangen.¶Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

A.: Im Augenblick ist [dAbK, BA 2/2, S. 482]

an,¶Im Augenblick ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

ein gütiges Geschick [Fou, BA 3/1, S. 50]

ein günstiges Geschick;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

ein gütiges Geschick [Fou, BA 3/1, S. 50]

Ein günstiges Geschick,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

se anschließend den [Ums, BA 1/1, S. 283]

Sie umschließen den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

den anderen Seiten des [jFre, BA 1/4, S. 565]

der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

ein Schnippchen geschlagen [iGOZ, BA S/2, S. 92]

ein Schnippchen schlagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

an diese Schönen Reste (= [ZT7, BA 4/1, S. 1255]

an diese schönen Reste.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

73

(Geist von meinem Geist!).¶ [Fau, BA 1/1, S. 361]

Geist von meinem Geiste.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

dem rechten Flügel an [Fou, BA 3/1, S. 262]

der rechte Flügel an!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

noch nie daran gedacht; – : [ZT7, BA 4/1, S. 1087]

noch nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

noch nie daran gedacht [ZT3, BA 4/1, S. 327]

noch nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

(Respeckt wo sich’s gebührt!) : [ZT5, BA 4/1, S. 733]

Respekt, wo sich’s gebührt!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

ist – !«, er schüttelte den [jFre, BA 1/4, S. 520]

ist es längst vergangen.¶Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

wenigen Schritten vor [jGHR, BA 1/4, S. 479]

Weiten Schrittes vor [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

(ich weiß nich, ob ich’s [AmG, BA 4/3, S. 190]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

Die Welt als ein einziger großer [dDya, BA 2/1, S. 330]

Die Welt ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

merkwürdjen Geisterschritts.¶ [CüS, BA 1/3, S. 527]

merkwürd’ger Geisterschritt!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

ich weiß; aber ich weiß nicht, ob [kN, BA 1/4, S. 123]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

im Hintergrund auf [Fou, BA 3/1, S. 627]

im Hintergrunde¶Aus [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

MOND SCHIEN HELLE, und [bWM, BA B/2, S. 211]

Mond scheint helle¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

72

denn immerfort sind [Fou, BA 3/1, S. 311]

Denn immerfort sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

Ehre wem Ehre gebührt! – [jFre, BA 1/4, S. 531]

Ehre dem, dem Ehre gebührt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

auf der andern Seite das [SdA, BA 4/2, S. 199]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

Auf der andern Seite das, [dFfz, BA 2/2, S. 291]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

ich vergleiche dich [jDiE, BA 1/4, S. 254]

ich vergleiche dich¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

anfährt. Schneller wird. [AmG, BA 4/3, S. 291]

erfährt, schnell wird [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

(Sollte es möglich sein, [Wml, BA 1/3, S. 282]

sollt es höflich sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

gesundes langes Leben! – [Glr, BA 1/2, S. 274]

gesundes langes Leben,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

mich zu erklären, daß [eBe1, BA 3/3, S. 168]

Sich zu erklären das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

was bleibt mir groß übrig, als [bES, BA B/3, S. 31]

Was bleibt mir übrig, als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

von Uns nicht gern genannt – [Jul, BA 4/4, S. 135]

von uns nicht gern genannt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

»Ich mach Dich doch ganz [Poc, BA 1/1, S. 407]

ich mich doch ganz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

Es schließt sich an [dAbK, BA 2/2, S. 40]

Er schließt sich an, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

Es schließt sich an : [dTmS, BA 2/3, S. 60]

Er schließt sich an, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

Es schließt sich an [dGrm, BA 2/1, S. 215]

Er schließt sich an, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

(es schließt sich an, [SdA, BA 4/2, S. 156]

Er schließt sich an, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

ooch nich nenn’swerth näher in dieser Stelle.« /¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1424]

doch nicht an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

führen ... laß Dich leiten ... laß Dich [Sit, BA 3/2, S. 250]

Füßen laß mich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

der Unglücklichen, die [SdA, BA 4/2, S. 224]

der Glücklichen,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

71

(›zum Schauen bestellt‹¶ [ZT3, BA 4/1, S. 443]

Zum Schauen bestellt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

und Wissenschaftler! Und [Ent, BA 1/1, S. 19]

Und Wissenschaft und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

wird gerettet, aus den [ZT6, BA 4/1, S. 864]

wir gerettet¶Aus der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

zu haben scheint, um [Fou, BA 3/1, S. 557]

zu heben scheint.¶Im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

die Welt war ein einziges großes [GBw, BA 1/2, S. 216]

Die Welt ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

aber es gelang mir nicht, [SSp, BA 1/1, S. 223]

Aber es gelang dir nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

zu begreifen, müßte [eSGN, BA 3/4, S. 347]

zu begreifen,¶Wüßt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

Uns verdauen müssen : [Kaf, BA 1/3, S. 133]

uns verdanken müssen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

Sie verschwanden).¶Ein [StH, BA 1/2, S. 69]

die Verschwendung, bin [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

nich doch Äuglenspiegln? : das Endsetzn des [ZT7, BA 4/1, S. 1165]

nicht;¶Doch das Entsetzen, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

ich machte mich gleich [fBrs, BA S/1, S. 23]

Ich möchte mich sogleich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

& treu, an Meiner Seite /¶ [ZT5, BA 4/1, S. 634]

und treu, an deiner Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

mit rechtn Ding’n zu= [ZT5, BA 4/1, S. 699]

mit rechten Dingen zu.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

ich fürcht’=ich=fürcht’ – : ich [Kaf, BA 1/3, S. 255]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

im höchsten Alter [dWie, BA 2/1, S. 303]

im höchsten Alter [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

sich selbst über sich=selbst unwissend zu erhalten – [Sit, BA 3/2, S. 168]

Sich selbst zu erhalten, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

noch nicht? – – Laß mich aber an dieser Stelle [jDiE, BA 1/4, S. 294]

doch nicht an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

von allen Seitn=her [ZT3, BA 4/1, S. 425]

Von allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

auf der anderen Seite der [jMON, BA 1/4, S. 580]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

Auf der anderen Seite der [jGHR, BA 1/4, S. 477]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

70

dem greisen Gatten, der [Fou, BA 3/1, S. 564]

der Weisen hätten,¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

nichts verloren.¶Denn [Fou, BA 3/1, S. 178]

nicht verloren,¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

der rechten Seite der [wVeg, BA 3/3, S. 37]

der rechten Seite her.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

Auf der andern Seite der [AmG, BA 4/3, S. 284]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

Auf der andern Seite der [ZT4, BA 4/1, S. 513]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

auf der andern Seite der [CüS, BA 1/3, S. 489]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

Neue Geschichte! –«; (Sie [ZT8, BA 4/1, S. 1329]

neuen Geschlechte,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

der anderen Seite des [eKra, BA 3/3, S. 432]

der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

HErr, das Flammengaukelspiel?«. [Syl, BA 1/3, S. 469]

Herr, das Flammengaukelspiel?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

Ihr glücklichen Augen. [Lev, BA 1/1, S. 39]

Ihr glücklichen Augen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

im Osten wie im Westen [Sit, BA 3/2, S. 125]

im Osten wie im Westen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

Ein ähnlicher Fall [ZT8, BA 4/1, S. 1303]

in ähnlichem Fall, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

scharf’n Blicke folgtn [SdA, BA 4/2, S. 198]

scharfen Blicken folgt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

von allen Seitn .....¶..... von allen Seiten [Kaf, BA 1/3, S. 131]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

von allen Seitn .....¶..... von allen Seiten [Kaf, BA 1/3, S. 131]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

die Atmosphäre zur [eKra, BA 3/3, S. 433]

Die Atmosphäre zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

der andern machte : ! –) /¶: »Was [ZT3, BA 4/1, S. 427]

den andern macht.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

er ist durchaus nicht [bKol, BA B/5, S. 84]

Es ist durchaus nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

den höchsten aller [dAbK, BA 2/2, S. 51]

der höchsten aller [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

den höchsten aller [dAbK, BA 2/2, S. 51]

der höchsten aller [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

den höchsten aller [dGrm, BA 2/1, S. 226]

der höchsten aller [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

den höchsten aller [dGrm, BA 2/1, S. 226]

der höchsten aller [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

den höchsten aller [eNGm, BA 3/3, S. 334]

der höchsten aller [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

den höchsten aller [eNGm, BA 3/3, S. 334]

der höchsten aller [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

›Klassischer Walpurgisnacht‹, [fMOd, BA S/1, S. 222]

KLASSISCHE WALPURGISNACHT¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

und ein Jeder ist in seinem [AmG, BA 4/3, S. 78]

Mund,¶Ein jeder ist an seinem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

›Klassischer Walpurgisnacht‹, [fMOd, BA S/1, S. 222]

klassische Walpurgisnacht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

das Gewìcht des Gesuchtn mit= [ZT7, BA 4/1, S. 1056]

das Gesicht mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

»›Bin ich zu schnell erhört?!‹« [ZT2, BA 4/1, S. 142]

Bin ich zu schnell erhört?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

an einer Stelle ein [jJHS, BA 1/4, S. 310]

an seiner Stelle sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

‹Klassische Walpurgisnacht›).¶ [Glr, BA 1/2, S. 247]

klassische Walpurgisnacht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

ist verschieden vom [jPha, BA 1/4, S. 622]

ist geschieden¶Vom [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

‹Klassische Walpurgisnacht›).¶ [Glr, BA 1/2, S. 247]

KLASSISCHE WALPURGISNACHT¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

›Klassische Walpurgisnacht‹; [ZT5, BA 4/1, S. 637]

KLASSISCHE WALPURGISNACHT¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

ist verschieden vom [AmG, BA 4/3, S. 258]

ist geschieden¶Vom [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

69

›Klassische Walpurgisnacht‹; [ZT5, BA 4/1, S. 637]

klassische Walpurgisnacht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

wiege mich im Grundbesitz‹.)¶ [bWM, BA B/2, S. 221]

wieg ich mich im Grundbesitz! –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

›ohne Wasser iss kein Heil!‹ –))¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1380]

Ohne Wasser ist kein Heil!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

Dir keine Mühe; Ich laß Mich [ZT3, BA 4/1, S. 458]

Die kleine Mühe laß dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

auf dieser Welt :¶wem [gLSk, BA 1/4, S. 162]

auf dieser Welt?¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

ins Unendliche zu [dTAA, BA 2/2, S. 389]

ins Unendliche zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

keine Schmerzen. Sie [Sit, BA 3/2, S. 142]

meine Schmerzen,¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

ich mach es schuldenfrei!‹ [bWM, BA B/2, S. 229]

ich mach es schuldenfrei.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

(Ich? ›mich schäm’m‹?): »Wenn [AmG, BA 4/3, S. 100]

ich mich schämen,¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

nach den USA=Meisterschaften, sah ich [fSdA, BA S/1, S. 142]

nach;¶Denn unter bleichen Geisterscharen¶Seh ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

nach einer pause unsere arbeit fortsetzen konnten. Ich [jIns, BA 1/4, S. 213]

nach einer Pause feierlich:¶Konnt ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

‹So herrsche denn Eros›. [Sit, BA 3/2, S. 285]

So herrsche denn Eros, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

der Geisterwelt, (von [Jul, BA 4/4, S. 94]

Der Geisterwelt vom [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

68

ich durchaus an einem [dTAA, BA 2/2, S. 381]

SICH DURCHAUS¶An eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

ich durch’s SchlüsselLoch [Jul, BA 4/4, S. 24]

sich durchs Schlüsselloch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

der Weisheit letzter Schluß [dRvG, BA 2/3, S. 188]

der Weisheit letzter Schluß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

Der Weisheit letzter Schluß [bES, BA B/3, S. 321]

der Weisheit letzter Schluß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

Der Weisheit letzter Schluß [dHuJ, BA 2/2, S. 189]

der Weisheit letzter Schluß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

ich fürchte, daß es [dMas, BA 2/1, S. 420]

Ich fürchte, daß er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

mit tiefer Verbeugung [jHHg, BA 1/4, S. 396]

mit tiefster Verbeugung:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

in diesem hohen Greise [SdA, BA 4/2, S. 186]

In diese hohen Kreise [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im tiefsten Herzens= [Fou, BA 3/1, S. 657]

im tiefsten Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im tiefsten Herzens= [Fou, BA 3/1, S. 657]

im tiefsten Herzen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im Augenblick ist [eSMm, BA 3/3, S. 297]

Im Augenblick ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

Im Augenblick ist [dGrm, BA 2/1, S. 232]

Im Augenblick ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

gar nich schlecht, gar nich schlecht ...)¶ [Jul, BA 4/4, S. 45]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

er glücklich! Nie [Jul, BA 4/4, S. 101]

der Glücklichen,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

erst zu lauschen, dann [ZT2, BA 4/1, S. 142]

erst zu markten noch zu tauschen,¶Kann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

auf der andern Saite der [ZT3, BA 4/1, S. 388]

auf der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

alten Buche zu blättern [jHHg, BA 1/4, S. 430]

altes Buch zu blättern:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

schreibt er freilich ein [dA&G, BA 2/2, S. 419]

schreib es treulich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im tiefsten Herzen [jReb, BA 1/4, S. 363]

im tiefsten Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im tiefsten Grunde [eEAP, BA 3/4, S. 374]

im tiefsten Grunde.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

Zum größten Unglück [dHSS, BA 2/1, S. 248]

zu grüßen ...¶Glück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

zu verzichten; denn [jJHS, BA 1/4, S. 347]

zu vernichten.¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im tiefsten Herzen [bES, BA B/3, S. 244]

im tiefsten Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im tiefsten Herzen [jReb, BA 1/4, S. 363]

im tiefsten Herzen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

im tiefsten Herzen [bES, BA B/3, S. 244]

im tiefsten Herzen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

witzigen Gestalten des [eApY, BA 3/4, S. 278]

einzigen Gestalt.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

erst müssen wir n [Kos, BA 1/1, S. 478]

Erst müssen wir in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

geht Mich nichts an, [ZT4, BA 4/1, S. 605]

geht mich nichts an,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

67

die mich hoch beglücken, / [Fou, BA 3/1, S. 608]

die mich hoch beglückt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

Die Allermeisten – das [SSp, BA 1/1, S. 245]

Die allerliebsten! – Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

›Das schönste Gärtchen [Jul, BA 4/4, S. 132]

Das schöne Gütchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

dem frechen Mann zum [Sit, BA 3/2, S. 72]

den rechten Mann zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

(Sie drängen sich um [dMas, BA 2/1, S. 44]

Sie drängten sich im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

ER von arse=best? – : ER iSD nicht=reinlich!!))¶ [ZT6, BA 4/1, S. 1032]

er von Asbest,¶Er ist nicht reinlich.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

dem frechen Mann zum [dFfz, BA 2/2, S. 321]

den rechten Mann zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

er schleiche sich in [Fou, BA 3/1, S. 74]

Er schleicht sich ein, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

noch einmal, hebt noch einmal den [dMas, BA 2/1, S. 64]

noch einmal den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

»Des Menschen Leben [eJuT, BA 3/4, S. 92]

Des Menschen Leben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

des Menschen Leben [fTdK, BA S/1, S. 236]

Des Menschen Leben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

Des Menschen Leben : [SSp, BA 1/1, S. 201]

Des Menschen Leben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

des Menschen Leben [dBJm, BA 2/3, S. 238]

Des Menschen Leben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

der anderen Seite: den [fKH2, BA S/1, S. 125]

der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

Hier stehen wir vor [eBe2, BA 3/3, S. 284]

Hier stehen wir vor [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

Mond schien hell, und [dHuJ, BA 2/2, S. 179]

Mond scheint helle¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

die Atmosphäre zu [fLlN, BA S/1, S. 93]

Die Atmosphäre zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

dem ‹Heiligen Licht›?¶ [dWie, BA 2/1, S. 290]

dem heiligen Licht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

Wir müssen uns, im [eWPi, BA 3/4, S. 235]

Wir müssen uns im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

dem Schlüssel am [kSlt, BA 1/4, S. 68]

den Schlüssel.¶Im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

in eine Reihe gestellt, [iGOZ, BA S/2, S. 115]

in deine Reihen stellt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

»Mir schaudert vor [AmG, BA 4/3, S. 117]

Mir schaudert vor [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

‹wenn=schonn=denn=schonn› – um [dTmS, BA 2/3, S. 60]

Denn schon im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

66

war, erschienen mir [Ent, BA 1/1, S. 10]

wir erscheinen¶Mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

die edlen Bäume sich [jReb, BA 1/4, S. 363]

die edlen Räume.¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

(Ich könnte auch sagen: [Jul, BA 4/4, S. 92]

Ich könnt auch sagen: [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

Das geschieht wohl [Fou, BA 3/1, S. 40]

das geschieht wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

Rettung denkbar sei. [ZT5, BA 4/1, S. 701]

Rettung, dankbar sei [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

sich wenigstens das [dHuJ, BA 2/2, S. 171]

ich wenigstens das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

sich wenigstens das [jFre, BA 1/4, S. 531]

ich wenigstens das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

Ch fürcht Mich!« – (Er [SdA, BA 4/2, S. 138]

ich fürchte,¶Sich der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

und schtreichelte – und [Kaf, BA 1/3, S. 160]

und streichelte¶Die feuchte Mähne, schmeichelte¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

zu allen Zeiten die [dHSS, BA 2/1, S. 237]

zu allen Zeiten,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

vor den Pyramiden, hinter den Pyramiden, [dOSS, BA 2/3, S. 87]

vor den Pyramiden,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

die Schulter. Noch einmal [jGHR, BA 1/4, S. 458]

die Schultern noch einmal!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

so=natürlich, als [ZT6, BA 4/1, S. 1029]

so natürlich,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

zu schätzen weiß, [Fou, BA 3/1, S. 537]

zu schützen weiß.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

In einer Tracht wie [AmG, BA 4/3, S. 204]

in deiner Pracht! –¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

’ss natürlich aus= [ZT4, BA 4/1, S. 592]

so natürlich,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

Sie sich jedoch dazu entschließen können, [bWM, BA B/2, S. 29]

sie sich entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

Sie sich doch noch dazu entschließen können, [bKol, BA B/5, S. 290]

sie sich entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

»Du schmückst Dich [Fau, BA 1/1, S. 372]

Da schmückte sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

65

ein einziger Blick [eOtZ, BA 3/3, S. 174]

ein einziger Blick [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich möcht’ da ma nich an seiner S=telle sein. – [Kaf, BA 1/3, S. 47]

Ich möchte wohl an seiner Stelle sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

schien verstandn zu [ZT5, BA 4/1, S. 728]

scheint Verstand zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

»Die Vernünftigen? Die [Alx, BA 1/1, S. 108]

nie¶Vernünftig wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

doch einander nich [ZT3, BA 4/1, S. 444]

doch einander nicht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich glaubte nicht, daß [dUeF, BA 2/3, S. 133]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Rettung denkbar sey. [eFlA, BA 3/4, S. 355]

Rettung, dankbar sei [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

im Mondschein, er [AmG, BA 4/3, S. 138]

Im Mondenschein der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

er schüttelte den [ZT1, BA 4/1, S. 93]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Er schüttelte den [CüS, BA 1/3, S. 518]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

er schüttelte den [Alx, BA 1/1, S. 106]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

am sicherstn wird [ZT7, BA 4/1, S. 1185]

am sichersten, wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Er schüttelte den [Sit, BA 3/2, S. 157]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

er schüttelte den [jGHR, BA 1/4, S. 492]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

schwelg’n zwischn den [AmG, BA 4/3, S. 138]

Schwelle zwischen den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

im höchstn Alter [ZT4, BA 4/1, S. 576]

im höchsten Alter [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

den gelehrtn Herrn –«; [ZT3, BA 4/1, S. 344]

den gelehrten Herrn!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

den letzten Schritt [Lev, BA 1/1, S. 46]

den letzten Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 82]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(er schüttelt den [Jul, BA 4/4, S. 130]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Du vielleicht den [Kaf, BA 1/3, S. 199]

du vielleicht der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(Er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 27]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(Er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 14]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 39]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(Er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 35]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(Er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 18]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(Er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 30]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(Er schüttelt den [dMas, BA 2/1, S. 30]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(Er schüttelt den [AmG, BA 4/3, S. 288]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(er schüttelt den [AmG, BA 4/3, S. 154]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Er schüttelt den [AmG, BA 4/3, S. 126]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(den letzten Schritt [StH, BA 1/2, S. 32]

den letzten Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(er schüttelt den [AmG, BA 4/3, S. 46]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

(er schüttelt den [Jul, BA 4/4, S. 75]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Er schüttelt den [AmG, BA 4/3, S. 285]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

den Schößen eines [dVhI, BA 2/3, S. 384]

der schönsten einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Du?! MöchtesD wohl [Syl, BA 1/3, S. 471]

Du möchtest wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

die Schönheiten des [Fou, BA 3/1, S. 338]

die Schönheit; der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

zum erstenmale ein [Fou, BA 3/1, S. 487]

zum erstenmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Wir (sic! : ‹WIR›) lassen uns [GBw, BA 1/2, S. 208]

wird sich daran nicht kehren:¶Wir lassen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

auf jeden Fall nur [Fou, BA 3/1, S. 405]

auf jeden Fall,¶Nur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

dann der rechte Flügel).«; [AmG, BA 4/3, S. 96]

denn der rechte Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich glaube nicht, daß [bKol, BA B/5, S. 201]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich glaube nicht, da߶ [iGOR, BA S/2, S. 180]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich glaube nicht, daß [bAA, BA B/1, S. 130]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

»‹Ich glaube nicht, daß [Sit, BA 3/2, S. 83]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Ich glaube nicht, daß [dMas, BA 2/1, S. 30]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

wer würde nicht ein [eFvW, BA 3/3, S. 267]

Wer würde nicht in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

in seinen Kinderjahren [ePap, BA 3/3, S. 117]

in meinen Wanderjahren,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Wir höchstens noch [ZT1, BA 4/1, S. 135]

dir nächstens doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich will nicht länger [bWM, BA B/2, S. 96]

Ich will nicht länger¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

der Weibheit Letzter [SdA, BA 4/2, S. 131]

der Weisheit letzter [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

die Begleiter seiner [eECF, BA 3/4, S. 430]

die begleiten¶Meiner [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

dem Tapferen : »Seine [Lev, BA 1/1, S. 53]

den tapfersten seiner [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich brauchte ihn nicht, [iGOR, BA S/2, S. 194]

ich brauch ihn nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich wenigstens das [AmG, BA 4/3, S. 254]

ich wenigstens das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich wenigstens das [bAA, BA B/1, S. 104]

ich wenigstens das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

vom höchtstn goût: [SdA, BA 4/2, S. 212]

vom höchsten Gott [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

ich wenigstens das [jPha, BA 1/4, S. 616]

ich wenigstens das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

Sie haben mich selbst [dRvG, BA 2/3, S. 194]

Sie haben dich so wie sich selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

und vergleichen Sie [kSAu, BA 1/4, S. 113]

und dergleichen.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

mit Ziegenfüßen; und [kSlt, BA 1/4, S. 66]

Mit Ziegenfuß und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

der große Brand ausbrach. Fast der ganze Flecken [StH, BA 1/2, S. 157]

der großen Zeh –¶Mir tut der ganze Rücken [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

64

mich schämen, wenn [dWbr, BA 2/2, S. 349]

mich schämen,¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich weiß nicht – : ob ich [dTAA, BA 2/2, S. 398]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

ich weiß nicht, ob ich [iGOR, BA S/2, S. 132]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

(ich weiß nicht, ob ich [bES, BA B/3, S. 257]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

ich weiß nicht, ob ich [bWM, BA B/2, S. 57]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich weiß nicht, ob Ich [ZT4, BA 4/1, S. 580]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

»Ich weiß nicht – ob ich [StH, BA 1/2, S. 160]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

der gelehrten Welt [eK&F, BA 3/3, S. 418]

der gelehrten Welt!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

der anderen Seite der [jReb, BA 1/4, S. 365]

der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

»Nacht für Nacht«, (z. [eKKE, BA 3/4, S. 127]

Nacht für Nacht zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

den einzig richtigen [wZie, BA 3/3, S. 79]

der einzig richtigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

den schwarzen linken [Kaf, BA 1/3, S. 46]

Den scharfen Blicken [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

und streichelte, die [Kos, BA 1/1, S. 454]

und streichelte¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

klatschende Wäscherinnen, [dBJm, BA 2/3, S. 251]

Klatschender Wärterinnen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

die fuhren aufeinander [Ums, BA 1/1, S. 267]

Sie fahren aufeinander [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Dich sogleich zur [ZT7, BA 4/1, S. 1165]

mich sogleich zur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

gehört? Keine Zeitung [dSsv, BA 2/1, S. 125]

gefodert,¶Keine Rettung [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

schon manches Jahr.¶ [gTiD, BA 1/4, S. 150]

schon manches Jahr¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

schon manches jahr –¶ [jIns, BA 1/4, S. 230]

schon manches Jahr¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich weiß nich=recht, [ZT7, BA 4/1, S. 1090]

Ich weiß nicht recht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

diesem unvergleichlichen [wZie, BA 3/3, S. 82]

Diese Unvergleichlichen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Es gelang mir, (gelang : es [Kaf, BA 1/3, S. 186]

es gelang dir nicht.¶Wem gelingt es? – [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

die Schönheitn des [SdA, BA 4/2, S. 130]

die Schönheit; der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

reiten reiten reiten, [eGWB, BA 3/4, S. 61]

Greisen! Greifen! – [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

»Reiten, reiten, reiten ...«¶ [iGOZ, BA S/2, S. 79]

Greisen! Greifen! – [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

»Reiten, reiten, reiten ...«¶ [iGOZ, BA S/2, S. 79]

reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Reiten=reiten=reiten, [dOSS, BA 2/3, S. 84]

reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich gebärdete mich [StH, BA 1/2, S. 79]

sich gebärdend, sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

REITEN, REITEN, REITEN ...¶ [Sit, BA 3/2, S. 123]

reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Reiten=reiten=reiten, [dOSS, BA 2/3, S. 84]

Greisen! Greifen! – [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

reiten reiten reiten, [eGWB, BA 3/4, S. 61]

reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

›die MÜTTER sind S‹)¶ [ZT5, BA 4/1, S. 652]

Die Mütter sind es!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

REITEN, REITEN, REITEN ...¶ [eRrr, BA 3/4, S. 290]

Greisen! Greifen! – [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

REITEN, REITEN, REITEN ...¶ [eRrr, BA 3/4, S. 290]

reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

REITEN, REITEN, REITEN ...¶ [Sit, BA 3/2, S. 123]

Greisen! Greifen! – [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

’ch weiß schon waS [ZT6, BA 4/1, S. 1038]

Ich weiß schon – Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

männlichen Geschlechtes [Poc, BA 1/1, S. 401]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

männlichen Geschlechtes. [fLlN, BA S/1, S. 80]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

der andern Seite, der [ZT8, BA 4/1, S. 1342]

der andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich weiß nicht ... mir wird nicht recht [dUeF, BA 2/3, S. 136]

Ich weiß nicht recht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

»Furchtbare Gunst dem [ZT7, BA 4/1, S. 1210]

Furchtbare Gunst dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich weiß nicht recht, [jPha, BA 1/4, S. 617]

Ich weiß nicht recht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

weitläufijer verwandtes= [ZT4, BA 4/1, S. 550]

weitläufiger Verwandter.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

auf dem Festen Lande; [CüS, BA 1/3, S. 480]

aus den fernsten Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich weiß nicht recht, [AmG, BA 4/3, S. 255]

Ich weiß nicht recht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

auf. Nach einer Weile): [AmG, BA 4/3, S. 123]

auf! nach deiner Weise,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Dich sogleich, als [ZT5, BA 4/1, S. 673]

dich sogleich als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

sein?? ... (: ’Ch weiß es nich; [ZT8, BA 4/1, S. 1338]

sei, ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ansicht gekommen, daß [bKol, BA B/5, S. 16]

nicht benommen,¶Daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

(männlichen Geschlechts), [AmG, BA 4/3, S. 145]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

zu vertreiben, (denn [Jul, BA 4/4, S. 14]

zu verbreiten;¶Dann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

männlichen Geschlechts, [ZT3, BA 4/1, S. 427]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Zeit gefunden hast, [dMas, BA 2/1, S. 78]

Zeit gebunden!¶Hat [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

männlichen Geschlechts [ZT6, BA 4/1, S. 965]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

(Sie nähert sich dem [AmG, BA 4/3, S. 59]

Sie nähert sich dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

(zB), erschrekkn sie [SdA, BA 4/2, S. 228]

zu erschrecken;¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

ich brauche ihn nicht. – [dOSS, BA 2/3, S. 87]

ich brauch ihn nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

ich brauche ihn nicht. [eSJa, BA 3/4, S. 197]

ich brauch ihn nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

hoch gestiegen, und [jHHg, BA 1/4, S. 396]

hoch gestiegen!¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Laub raschelt zum [jGHR, BA 1/4, S. 461]

Laube, raschelt um [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

»Das neechste, was ich [Pip, BA 1/3, S. 407]

das Nächste, was ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

das ganze menschliche [dFfz, BA 2/2, S. 290]

Das ganze menschliche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

an allen Enden in [Fou, BA 3/1, S. 374]

an allen Enden,¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Gegenwart allein ist unser [fRES, BA S/1, S. 253]

Gegenwart allein –¶HELENA: Ist unser [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

mich doch lieber noch einmal ins [Glr, BA 1/2, S. 245]

mich noch einmal in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

Ich bin ein Schrat?, : Du bist mein [ZT2, BA 4/1, S. 212]

Ich bin dein, und du bist mein;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

da standen wir schon [Lev, BA 1/1, S. 38]

Da landen wir,¶Da sind wir schon.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

weiter nichts zu tun.¶ [Wml, BA 1/3, S. 288]

weiter nichts zu tun,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

63

wir freylich nichts, [dBel, BA 2/2, S. 210]

mir freilich nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

doch niemals weder [Fou, BA 3/1, S. 390]

dich niemals wieder.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

soll erfahren, wie [ZT4, BA 4/1, S. 513]

sollt erfahren,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Ich bin bereit, mich [dMas, BA 2/1, S. 67]

Ich bin bereit, dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

(An dieser Stelle forzte P, (was Er [ZT3, BA 4/1, S. 436]

an dieser Stelle,¶Denn eigentlich war das der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

MICH=SELBST ZU HALTEN! – [SdA, BA 4/2, S. 105]

Sich selbst zu erhalten, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

zum Verhüllen des [ZT1, BA 4/1, S. 84]

zu vergällen;¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

›In müßiger Weile [ZT1, BA 4/1, S. 57]

in mäßiger Eile,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

aus der rechten Seite; [SSp, BA 1/1, S. 231]

aus der Ferne, von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

wenn ich sie vor Kraft nich weiter ran [CüS, BA 1/3, S. 489]

Wenn sich das Tier noch weiter dran [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

es Menschen geben, [jDiE, BA 1/4, S. 244]

Des Menschen Leben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Ich weiß nichts und bin nichts; nur [bAA, BA B/1, S. 73]

mich heiß;¶Nicht nur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

habe ich in dieser Art gesehen, [jPha, BA 1/4, S. 621]

hab ich dieser Art gesehn,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

freilich nichts.)«; ((?): was soll ich sein? : [AmG, BA 4/3, S. 143]

freilich nicht erworben.¶Nun sollt ich, seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

wieder zurück zu den [bES, BA B/3, S. 244]

wieder zurück¶Zu dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

wieder zurück, zu den [StH, BA 1/2, S. 117]

wieder zurück¶Zu dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

am heutigen Tage? : [Jul, BA 4/4, S. 44]

am heutigen Tage,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

gehen wir zu den »Müttern«! [eSMS, BA 3/3, S. 184]

gehen:¶Wer zu den Müttern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

(Ehre Wem Ehre gebührt!) – [ZT7, BA 4/1, S. 1049]

Ehre dem, dem Ehre gebührt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

(bei diesem letzteren [AmG, BA 4/3, S. 235]

bei diesem letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

geheimnißvolle verborgene [ZT8, BA 4/1, S. 1343]

geheimnisvoll verbergen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

schon manches Jahr.¶ [gSiN, BA 1/4, S. 143]

schon manches Jahr¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

und schüttelte wie [jFre, BA 1/4, S. 515]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

er sich sogleich, an [dTAA, BA 2/2, S. 389]

Es mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

durch einen schwersten [dUeF, BA 2/3, S. 131]

Durch meinen schweren [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

menschlichen Geschlechtes [dSUn, BA 2/2, S. 78]

menschlichem Geschlecht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

menschlichen Geschlechtes [SSp, BA 1/1, S. 246]

menschlichem Geschlecht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

die vergangene Nacht [dTAA, BA 2/2, S. 383]

sie verlangen nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Sie drängten sich [jGHR, BA 1/4, S. 474]

Sie drängten sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

’’ja schlimmer als [ZT5, BA 4/1, S. 753]

ja schlimmer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

der größten Geister [eHdG, BA 3/3, S. 242]

Der größte Geist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ja schlimmer als [ZT3, BA 4/1, S. 325]

ja schlimmer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ja schlimmer als [ZT5, BA 4/1, S. 654]

ja schlimmer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ja schlimmer als [jJHS, BA 1/4, S. 342]

ja schlimmer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ja schlimmer als [dWdm, BA 2/3, S. 303]

ja schlimmer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

dieser Stelle ging [ZT6, BA 4/1, S. 1010]

dieser Stelle ging [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

daß Niemannd weiß, [ZT6, BA 4/1, S. 1030]

Daß niemand weiß, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

in seiner Heimat Preußen keine Stelle. / Und [fDSe, BA S/1, S. 280]

an seine Stelle¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

(Er schüttlt, unüberzeugt, das Haupt): »Was [SdA, BA 4/2, S. 241]

Er schützt das Haupt, das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

zu schließen.) Er [ZT4, BA 4/1, S. 599]

zu schließen:¶Es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Wirt erscheint mit [dMas, BA 2/1, S. 84]

wir erscheinen¶Mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

& ‹Hinter=steht=er›= [KuG, BA 1/3, S. 393]

Und finster steht der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

den rechtn Arm als [ZT2, BA 4/1, S. 148]

den rechten Arm,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Dir anvertraut : wenn [ZT8, BA 4/1, S. 1470]

mir vertraut;¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

zu schalten; Schulen [dHer, BA 2/2, S. 120]

zum Schatten.¶SCHULD: [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

in Seine Arme, drückte Sie an Seine Brust & [ZT5, BA 4/1, S. 696]

an deine Brust und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

wer kennt ihn nicht!) [dMas, BA 2/1, S. 47]

Wer kennt ihn nicht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ein Junges Mädche’n : ? – [ZT7, BA 4/1, S. 1122]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ein junges mädchen, [jIns, BA 1/4, S. 205]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Ein junges Mädchen, [ZT5, BA 4/1, S. 684]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

von allen Seitn .....¶..... von allen Seiten [Kaf, BA 1/3, S. 131]

vor alten Zeiten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ein junges Mädchen [jGHR, BA 1/4, S. 452]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

des eben beschriebenen [eVDD, BA 3/4, S. 316]

dem oben beschriebenen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ein junges Mädchen [BrH, BA 1/1, S. 126]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ein junges Mädchen; [dHer, BA 2/2, S. 109]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Ein junges Mädchen [Fau, BA 1/1, S. 304]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

der ‹Heiligen Scharen›, [dDya, BA 2/1, S. 307]

der heiligen Schar.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ihn an und krallte mich in seine Schulter, bereit ihn zu [jPha, BA 1/4, S. 623]

ihn an seine Stelle¶Und bereitet ihn zur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

wir hätten keinen [dBel, BA 2/2, S. 205]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

wird geschlagen, und [Fou, BA 3/1, S. 271]

wird erschlagen,¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

ich neben ihm sitzen, [Jul, BA 4/4, S. 136]

sich.¶Neben ihr sitzend:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

in ewiger Wiederholung, [Fou, BA 3/1, S. 377]

Ins Ewige wiederholen ... [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

was fällt Dír ein [ZT2, BA 4/1, S. 273]

was fällt dir ein?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

des hiesigen Müller [Fou, BA 3/1, S. 669]

der heiligen Quelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

mit Händen fassen, / [eAtA, BA 3/3, S. 323]

mit Händen fassen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

mit Händen fassen,¶ [dNzk, BA 2/1, S. 134]

mit Händen fassen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

62

Quellen des GenusseS sprûdûln, dàs wissn Wir= [ZT6, BA 4/1, S. 818]

fühlen, das wissen wir,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zu vergeuden, wie es [dHuJ, BA 2/2, S. 159]

du vergessen, wie er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

durch einen schweren [Jul, BA 4/4, S. 14]

Durch meinen schweren [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

auf der unrechten Seite [dKlp, BA 2/1, S. 380]

aus der Ferne, von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

von ihrer Schönheit. [dMas, BA 2/1, S. 31]

Von ihrer Schönheit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Auf der einen Seite, auf der anderen Seite [iGOR, BA S/2, S. 146]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

auf der einen Seite, Holtzbrinck auf der anderen Seite, [iGOR, BA S/2, S. 142]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

auf der einen, der Rückzug auf der anderen Seite [Fou, BA 3/1, S. 273]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

allen Schritten; die [Fau, BA 1/1, S. 312]

alten Schriften;¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Mund scheint hell, [AmG, BA 4/3, S. 282]

Mond scheint helle¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Weisheit letzter Schluß; [Gad, BA 1/1, S. 73]

Weisheit letzter Schluß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Weisheit letzter Schluß, [eSJa, BA 3/4, S. 201]

Weisheit letzter Schluß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Weisheit letzter Schluß [eFlA, BA 3/4, S. 351]

Weisheit letzter Schluß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

die KRANICHE DES IBYKUS [Kaf, BA 1/3, S. 246]

DIE KRANICHE DES IBYKUS:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

im tiefstn Grunde, [ZT5, BA 4/1, S. 652]

im tiefsten Grunde.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

mit einem Blick – das [iVZT, BA S/2, S. 46]

mit einem Blick¶Des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

so, und Mir behagt der Duft. – [ZT7, BA 4/1, S. 1090]

so, und mir behagt der Duft!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

den Schlüssl zur [ZT6, BA 4/1, S. 982]

der Schlüssel nur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

nicht verbürgen; er [dVhI, BA 2/3, S. 375]

nicht verborgen,¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

in einer Nacht: was [fLlN, BA S/1, S. 73]

in einer Nacht!¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zum erstenmal in [Sit, BA 3/2, S. 190]

zum erstenmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zu schweigen. Voll [dSEu, BA 2/1, S. 268]

zu schädigen,¶Soll [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zum erstenmal in [iVZT, BA S/2, S. 45]

zum erstenmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

die nächtigen Wogen [Fou, BA 3/1, S. 508]

Die mächtige Woge [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zum erstenmal in [eBMm, BA 3/4, S. 68]

zum erstenmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zum erstenmal in [fSdA, BA S/1, S. 145]

zum erstenmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zum erstenmal in [jFre, BA 1/4, S. 535]

zum erstenmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Niemand weiß, wie es [bAA, BA B/1, S. 138]

niemand weiß, wie er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

(Nich schlecht : daß [ZT2, BA 4/1, S. 172]

nicht schlecht,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

och schüttl nich [ZT2, BA 4/1, S. 302]

Ich schüttle noch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Jeder für sich=selber [ZT2, BA 4/1, S. 237]

jedes für sich selber [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

auf der einen und Fouqué auf der andern Seite [Fou, BA 3/1, S. 478]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

des Mannes, oder des [eWEr, BA 3/3, S. 469]

des Mannes, der das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

IM PARADIESE! – (?): Was [SdA, BA 4/2, S. 296]

im Paradiese war.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

noch einmal den alten [Fou, BA 3/1, S. 533]

noch einmal den alten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

und schüttelte.« (‹Sie [Sit, BA 3/2, S. 198]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

– (Sie schienen sich zu [ZT1, BA 4/1, S. 49]

sie scheinen mich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zur gleichen Zeit, [eDSw, BA 3/3, S. 232]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Zur gleichen Zeit [dKra, BA 2/2, S. 94]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Zur gleichen Zeit [eKra, BA 3/3, S. 433]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

und schüttelte sie [jGHR, BA 1/4, S. 445]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

den älteren Bruder [Fou, BA 3/1, S. 340]

Dem ältern Bruder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

kein Raum für eine [ZT2, BA 4/1, S. 151]

kein Raum für seine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zur Erklärung : daß [bKol, BA B/5, S. 33]

zu erklären das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

von sehr verschiedenen [eGFW, BA 3/4, S. 34]

von sehr verschiednen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

iss nich leicht zu [Kaf, BA 1/3, S. 98]

ist nicht leicht.¶Du [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

im Beschluß des [Kaf, BA 1/3, S. 49]

ihm;¶Beschluß der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

mir freilich nicht; [Fou, BA 3/1, S. 506]

mir freilich nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

das Verbrechen, das [dTaT, BA 2/3, S. 278]

Das Versprechen, das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

vielleicht zum letzten [Kaf, BA 1/3, S. 23]

vielleicht zur letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ist, durchaus nicht [Fou, BA 3/1, S. 160]

ist durchaus nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ist durchaus nicht [dMas, BA 2/1, S. 54]

ist durchaus nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ist durchaus nicht [dMas, BA 2/1, S. 19]

ist durchaus nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ist durchaus nicht [Fou, BA 3/1, S. 376]

ist durchaus nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

nicht selbst gesehen [eJuV, BA 3/4, S. 423]

nicht selbst gesehen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ist durchaus nicht [eVGa, BA 3/3, S. 188]

ist durchaus nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

dem großen Hammer!« –).¶ [eSit, BA 3/4, S. 210]

dem größten Sammler [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Er stützt das Haupt; [AmG, BA 4/3, S. 152]

Er schützt das Haupt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Mich beMühen! ...« /¶(wie [ZT8, BA 4/1, S. 1297]

mich bemühen¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

kommen). / Meine beiden [bAA, BA B/1, S. 189]

kommen meine beiden [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

glauben scheint; wie [Fou, BA 3/1, S. 445]

Lauten.¶Scheint die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

menschlichen Geschlechtes [dSUn, BA 2/2, S. 78]

menschliche Geschlecht¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

was hielt. Ich nicht : wenn ich [GrK, BA 1/3, S. 359]

Was hält mich ab, daß ich nicht fluchen darf? –¶Und wenn ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Wie heißt’s gleich : – Sie wissen ja : [dMas, BA 2/1, S. 32]

sie heißen;¶Da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ich weiß schon, was [StH, BA 1/2, S. 130]

Ich weiß schon – Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ich weiß schon, was [BrH, BA 1/1, S. 132]

Ich weiß schon – Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Ich weiß schon was [ZT7, BA 4/1, S. 1266]

Ich weiß schon – Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

und ›schüttete sie [ZT7, BA 4/1, S. 1216]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

»Nich=schlecht. – ›It [ZT7, BA 4/1, S. 1169]

nicht schlecht mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Frau, gewöhnt an [eGKg, BA 3/3, S. 146]

Fraun, gewöhnt an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

er schleicht sich [SdA, BA 4/2, S. 42]

Er schleicht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Nichts weniger. All [dTAA, BA 2/2, S. 400]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ich mochte wohl in [jJHS, BA 1/4, S. 344]

Ich möchte wohl an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

gesehn,¶so schiene sie [dNzk, BA 2/1, S. 151]

gesehn,¶So schön wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

der oben beschriebenen [eAEz, BA 3/3, S. 182]

dem oben beschriebenen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

ich Dich morden!›, Grabbe, Gotland; in diesem Fall [StH, BA 1/2, S. 55]

ich mich in diesem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Es schließt sich [dGFW, BA 2/2, S. 461]

Er schließt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

Ich weiß nicht, wie die [Fou, BA 3/1, S. 419]

ich weiß nicht wie.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

zum Beispiel ’ner [AmG, BA 4/3, S. 151]

Zum Beispiel nur: [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

daß er in seinem Hause [jMON, BA 1/4, S. 582]

daß er alles treu¶In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

61

selbst angesehen.« – Sie [kGIM, BA 1/4, S. 96]

selbst gesehen,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Nicht schlecht, was? – [eHli, BA 3/3, S. 478]

nicht schlecht,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

so=schnell, daß Unsereins gar nich seh’n [ZT4, BA 4/1, S. 558]

So schnell, daß man’s nicht sehen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

der höchste aller [AmG, BA 4/3, S. 136]

der höchsten aller [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

in einer Sprache, die [eUeF, BA 3/4, S. 286]

in deiner Pracht! –¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

die Tochter habe ich [jGHR, BA 1/4, S. 441]

Die Töchter hab ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

von der rechten Seite [eAtA, BA 3/3, S. 324]

von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

wieder zurücke; zum [ZT4, BA 4/1, S. 560]

wieder zurück¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

ich sehe schon die Lichter! – setzen Sie sich [jFre, BA 1/4, S. 555]

Ich sehe schon, wie sie sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

kann Dich nich genùg [ZT3, BA 4/1, S. 492]

kann ich nicht genug [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

mich sogleich als [dMas, BA 2/1, S. 76]

dich sogleich als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

mit welchen ein anderer [dBel, BA 2/2, S. 207]

mir! welch ein dürrer Besen!¶Eine andere [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

(’ch weeß nich mehr= [ZT6, BA 4/1, S. 1028]

Ich weiß nicht mehr, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Ein JungeS Mädchin [ZT4, BA 4/1, S. 522]

ein junges Mädchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

noch=Niemand kennt : [ZT8, BA 4/1, S. 1366]

noch niemand konnt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

im Augenblick ist es [iGOZ, BA S/2, S. 97]

Im Augenblick ist es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

wär er nichts gewesn‹? : [Jul, BA 4/4, S. 120]

wär es nicht gewesen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

ein einziger großer [dTmS, BA 2/3, S. 60]

ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

ein einziger großer [Sit, BA 3/2, S. 78]

ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

sich, (glaub nich, daß [ZT7, BA 4/1, S. 1171]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

(die Anderen versuchten [Kos, BA 1/1, S. 444]

DIE ANDERN: Versuchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

(sie nähert sich pfeifend: ›Aber Wir; aber Wir; aber Wir [AmG, BA 4/3, S. 35]

die Nähe, nach Belieben.¶Wie? aber wie?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

auf der rechten Seite [Jul, BA 4/4, S. 94]

aus der Ferne, von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

auf der rechten Seite [dKlp, BA 2/1, S. 380]

aus der Ferne, von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Griechischen Mythologie, [Glr, BA 1/2, S. 245]

griechische Mythologie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

auf der rechten Seite [SSp, BA 1/1, S. 239]

aus der Ferne, von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

(: »die Ràkkör sünd ja gâr=zu uppeTîttlich –« [ZT7, BA 4/1, S. 1106]

Die Racker sind doch gar zu appetitlich.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

auf der rechten Seite [dAbK, BA 2/2, S. 56]

aus der Ferne, von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

ein zweiter Band – das [bES, BA B/3, S. 240]

ein weites Land,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

eh man sich’s versieht, [AmG, BA 4/3, S. 171]

eh man sich’s versieht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

es verwundert hin [jFre, BA 1/4, S. 571]

Er verhungert in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

zu erklären, ‹daß [Fou, BA 3/1, S. 490]

zu erklären das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

dem linken Flügel [AmG, BA 4/3, S. 96]

Dem linken Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

dem linken Flügel; [Fou, BA 3/1, S. 259]

Dem linken Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

dem linken Flügel [Fou, BA 3/1, S. 109]

Dem linken Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

auch=längst.) / Des altn [ZT7, BA 4/1, S. 1197]

Auch hängt der alte [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

menschliche Geschlecht [eHrs, BA 3/3, S. 254]

menschlichem Geschlecht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

verliehen worden war – [fSdA, BA S/1, S. 149]

verstehen,¶Fordern wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

gehörte nicht hierher. [StH, BA 1/2, S. 100]

gehöret nicht hierher!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

(Er wendet sich zu dem [AmG, BA 4/3, S. 79]

Er wendet sich zu den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

das Entsetzen des [BrH, BA 1/1, S. 183]

das Entsetzen, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Ich merke’s schon : Sie [ZT3, BA 4/1, S. 477]

Ich merke schon, sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

männlichen Geschlecht :¶ [ZT5, BA 4/1, S. 741]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

männlichn Geschlechts) [ZT7, BA 4/1, S. 1192]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

griechische Mythologie [jDiE, BA 1/4, S. 268]

griechische Mythologie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

griechische Mythologie [jDiE, BA 1/4, S. 266]

griechische Mythologie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nächsten Anverwandten. [BrH, BA 1/1, S. 181]

nächsten Anverwandten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

menschliche Geschlecht [eHrs, BA 3/3, S. 254]

menschliche Geschlecht¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

seinem großen Leben [AmG, BA 4/3, S. 147]

seine Possen bleiben;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

die Schultern nach [ZT3, BA 4/1, S. 449]

die Schultern noch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

die Schluchten des [Kos, BA 1/1, S. 496]

die Schlachten¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

der Feuerstrom in [ZT7, BA 4/1, S. 1134]

der Feuerstrom in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

die Schluchten des [eK&F, BA 3/3, S. 420]

die Schlachten¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

die Schluchten des [Fou, BA 3/1, S. 293]

die Schlachten¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [ePoP, BA 3/4, S. 225]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [fSfa, BA S/1, S. 170]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [fSfa, BA S/1, S. 170]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eFlA, BA 3/4, S. 351]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eMno, BA 3/4, S. 440]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [ePls, BA 3/4, S. 31]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

(nichts weniger als [Jul, BA 4/4, S. 13]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dWhG, BA 2/3, S. 326]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger, als [AmG, BA 4/3, S. 46]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eWFS, BA 3/4, S. 20]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dGFW, BA 2/2, S. 442]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dWdm, BA 2/3, S. 286]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Swz, BA 1/3, S. 331]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger, als [dGFW, BA 2/2, S. 445]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [fAAR, BA S/1, S. 288]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [bAA, BA B/1, S. 188]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger, als [eFlA, BA 3/4, S. 358]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [bKol, BA B/5, S. 39]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [fBe3, BA S/1, S. 267]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eRrr, BA 3/4, S. 291]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eLtH, BA 3/4, S. 452]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Sit, BA 3/2, S. 222]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [fRES, BA S/1, S. 256]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [bWM, BA B/2, S. 100]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [fRES, BA S/1, S. 254]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eSJa, BA 3/4, S. 200]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [bWM, BA B/2, S. 17]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [bWM, BA B/2, S. 17]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eVDD, BA 3/4, S. 314]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [fSfa, BA S/1, S. 175]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eJFT, BA 3/4, S. 81]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [bAA, BA B/1, S. 166]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eNNr, BA 3/4, S. 435]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 53]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dFfz, BA 2/2, S. 317]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger, als [eKbB, BA 3/3, S. 273]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [kVko, BA 1/4, S. 63]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dKrs, BA 2/2, S. 241]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger, als [eRDm, BA 3/3, S. 451]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [kSom, BA 1/4, S. 78]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dBel, BA 2/2, S. 221]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

»Nichts weniger als [dHSS, BA 2/1, S. 249]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eSEu, BA 3/3, S. 313]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger, als [dVsp, BA 2/2, S. 142]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dHer, BA 2/2, S. 113]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dKra, BA 2/2, S. 91]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dSEu, BA 2/1, S. 267]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eAtA, BA 3/3, S. 326]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Nichts weniger als [dAbK, BA 2/2, S. 53]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dWie, BA 2/1, S. 300]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eUD1, BA 3/3, S. 379]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Glr, BA 1/2, S. 270]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [GBw, BA 1/2, S. 206]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eRdf, BA 3/3, S. 344]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dSmn, BA 2/1, S. 392]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dSmn, BA 2/1, S. 399]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eKbB, BA 3/3, S. 273]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 117]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [SSp, BA 1/1, S. 236]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dTAA, BA 2/2, S. 400]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eA&K, BA 3/4, S. 11]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dWbr, BA 2/2, S. 349]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [wSte, BA 3/3, S. 28]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dMas, BA 2/1, S. 19]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 594]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dMas, BA 2/1, S. 42]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 476]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dNzk, BA 2/1, S. 148]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 393]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eNLb, BA 3/3, S. 169]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [eNLb, BA 3/3, S. 531]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 353]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [StH, BA 1/2, S. 64]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 258]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [StH, BA 1/2, S. 128]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 180]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [Fou, BA 3/1, S. 169]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nichts weniger als [dBOd, BA 2/2, S. 28]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

in Erwartung des [AmG, BA 4/3, S. 178]

in Erwartung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

aus Deinen Füßen \ [ZT8, BA 4/1, S. 1324]

auf deinen Platz;¶Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

auf der ein’ bald auf der andern Saite [ZT7, BA 4/1, S. 1191]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

zu erreichen. Wir [dWbr, BA 2/2, S. 343]

zu erreichen war.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Ich verstehe nichts [dBJm, BA 2/3, S. 246]

ich versteh’s nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

in Erwartung des [Fou, BA 3/1, S. 431]

in Erwartung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

an dem größten Mann, dem größten [eNBt, BA 3/4, S. 171]

an den großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

In wenigen Jahren würden wir es [dMas, BA 2/1, S. 35]

In wenig Jahren wird es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

an dem größten Mann, dem größten [eNBt, BA 3/4, S. 171]

an der großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

es schadet nichts – [SdA, BA 4/2, S. 135]

Es schadet nichts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

zu können : von meinem [dGFW, BA 2/2, S. 457]

zu nennen,¶Von meinen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

mir erscheint, mir [bAA, BA B/1, S. 32]

wir erscheinen¶Mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

: ›Preis Dir, Geist! Preis Dir, Heiliger! : [SdA, BA 4/2, S. 175]

Preiset die heiligen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

aber höre Mich an –¶ [ZT6, BA 4/1, S. 813]

aber höre mich.¶An [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Ich weiß nich, wie lange De nich mehr [ZT8, BA 4/1, S. 1335]

Ich weiß nicht mehr, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

»Ich weiß nich mehr, [AmG, BA 4/3, S. 212]

Ich weiß nicht mehr, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

halb=verdeckt, auf [SdA, BA 4/2, S. 289]

halb versteckt, auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

nicht verschlossen war, [Sit, BA 3/2, S. 125]

nichtig, unerschlossen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Mich sogleich, mit [ZT8, BA 4/1, S. 1367]

mich sogleich¶Mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

in einer Tracht, die [ZT7, BA 4/1, S. 1055]

in deiner Pracht! –¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

zu verleihen wäre. [eGRJ, BA 3/4, S. 107]

zu verlieren, wär [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

scheint es Dir unbekannt, [ZT3, BA 4/1, S. 339]

scheint er mir bekannt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

zu verleihen wäre [StH, BA 1/2, S. 97]

zu verlieren, wär [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

zu verdrängen .. (er [dMas, BA 2/1, S. 70]

zu bedrängen:¶Es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

dem rechten Flügel, [jFre, BA 1/4, S. 511]

der rechte Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

so niedlich über’m [Jul, BA 4/4, S. 138]

so zierlich übers [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Daran erkenne ich den [jGHR, BA 1/4, S. 494]

Daran erkenn ich den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

daran erkenne ich den [jGHR, BA 1/4, S. 450]

Daran erkenn ich den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

»Daran erkenne ich den [Fou, BA 3/1, S. 634]

Daran erkenn ich den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

zu erklären, was [ZT3, BA 4/1, S. 412]

zu erklären das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

In müßijer Weile [ZT1, BA 4/1, S. 57]

in mäßiger Eile,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

ich weiß nicht mehr [GBw, BA 1/2, S. 192]

Ich weiß nicht mehr, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

(Ich weiß nicht mehr [ZT3, BA 4/1, S. 423]

Ich weiß nicht mehr, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

ich weiß nicht mehr, [ZT1, BA 4/1, S. 103]

Ich weiß nicht mehr, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

von sehr verschiedenem [Fou, BA 3/1, S. 570]

von sehr verschiednen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

»Sie führten mich [eHNK, BA 3/4, S. 23]

Sie führten mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

Sie führten mich [StH, BA 1/2, S. 64]

Sie führten mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

60

bleibt die Frage, ob er (= [ZT8, BA 4/1, S. 1421]

bleibt die Frage:¶Ob’s Götter, ob es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

sie kommen nämlich [dGFW, BA 2/2, S. 462]

Sie kommen sämtlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

dem nächsten Tag [gLSk, BA 1/4, S. 163]

der nächste Tag,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Ich will’s nich lange [ZT6, BA 4/1, S. 874]

Ich will nicht länger¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

hinaus zu rücken, hinaus zu blicken, [Fou, BA 3/1, S. 634]

hinauf¶Zu blicken [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Se schein’n sich zu [SdA, BA 4/2, S. 161]

sie scheinen mich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

anschließend den großen [Fou, BA 3/1, S. 147]

umschließen den großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

sich noch einmal, hebt noch einmal [dMas, BA 2/1, S. 64]

mich noch einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

so ziemlich über [ZT6, BA 4/1, S. 1001]

so zierlich übers [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

die Schönheiten der [dHSS, BA 2/1, S. 238]

die Schönheit; der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

die schönheiten der [jIns, BA 1/4, S. 226]

die Schönheit; der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

kommt er mit dem Jüngling in [Fou, BA 3/1, S. 137]

kommt der Jüngling an;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Ich verschteh’s nicht! ... : ?))¶ [ZT3, BA 4/1, S. 390]

ich versteh’s nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Nicht schlecht (da [KuG, BA 1/3, S. 395]

nicht schlecht,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

ist schwer zu sagen.) / [AmG, BA 4/3, S. 254]

ist schwer zu sagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

ist schwer zu sagen)¶ [jPha, BA 1/4, S. 614]

ist schwer zu sagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

denn wir hatten es [jPha, BA 1/4, S. 613]

Denn wir halten es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

denn wir hatten es, [AmG, BA 4/3, S. 253]

Denn wir halten es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

in Einsamkeit und [dHuJ, BA 2/2, S. 182]

in Einsamkeit und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

’ch sehe=nichts! ... Ich séhe nichts!! –« /¶ [ZT6, BA 4/1, S. 810]

Ich sehe nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

’ch sehe=nichts! ... Ich séhe nichts!! –« /¶ [ZT6, BA 4/1, S. 810]

Ich sehe nichts –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

wollen, weichen sie [Fou, BA 3/1, S. 112]

sollten weichen,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

(die Lichter brannten [Alx, BA 1/1, S. 105]

Die Lichter brennen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

ich sogleich : hier [wJGS, BA 3/3, S. 90]

sich sogleich;¶Hier [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

»Ch fürcht’, Ich wer [SdA, BA 4/2, S. 267]

ich fürchte,¶Sich der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

es ooch nich anders! [ZT4, BA 4/1, S. 502]

es doch nicht anders [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

in Deiner Gegnwart, [AmG, BA 4/3, S. 139]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

wieder zurück zum [dDya, BA 2/1, S. 314]

wieder zurück¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

wieder zurück zum [Glr, BA 1/2, S. 347]

wieder zurück¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den Rücken kehrten, [jMON, BA 1/4, S. 599]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den Rücken kehrten, [jMON, BA 1/4, S. 599]

den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den rücken kehrten [jIns, BA 1/4, S. 236]

den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

»Ich weiß gar nicht recht, wie [jFre, BA 1/4, S. 515]

Ich weiß nicht recht, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

auf Meinen Rücken [ZT2, BA 4/1, S. 291]

auf meinen Rücken,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den rücken kehrten [jIns, BA 1/4, S. 236]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Er schüttlte dem [ZT8, BA 4/1, S. 1291]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

S war doch so schön!)¶ [ZT4, BA 4/1, S. 598]

Es war doch so schön!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

nischt gehört!)¶(wie [ZT7, BA 4/1, S. 1062]

nicht gehört.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Ma’S schonn manchmal [ZT5, BA 4/1, S. 673]

das.¶Schon manchmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Mir erfahren, ›daß [ZT8, BA 4/1, S. 1463]

wir erfahren,¶Daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Und schaute mich dann [Syl, BA 1/3, S. 469]

Und schaut ich dann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

der auf dem festen Boden [jJHS, BA 1/4, S. 338]

er auf den festen Boden, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

nach seiner eigenen [dRvG, BA 2/3, S. 194]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

zu meiner=Zeit – (Du [ZT2, BA 4/1, S. 273]

zu seiner Zeit zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

ein bloßer Vorsatz, [ZT5, BA 4/1, S. 652]

Ein großer Vorsatz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

nimmt seinen Platz [Jul, BA 4/4, S. 35]

Nimm seinen Platz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

auf ’er andern Seite!« [StH, BA 1/2, S. 105]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

und Alles stimmt mit [dHuJ, BA 2/2, S. 176]

Und alles stimmt mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

soicher Schattn nicht)) : [ZT8, BA 4/1, S. 1412]

solchen Schatz nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

zu wandern. An vielen [kGdM, BA 1/4, S. 92]

zu handeln,¶In vieles [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

kommen, werdet Ihr [jJHS, BA 1/4, S. 310]

kommen, werdet ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

wenigen Jahren wird [eFqR, BA 3/3, S. 520]

wenig Jahren wird [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

wenigen Jahren wird [eFqR, BA 3/3, S. 125]

wenig Jahren wird [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

an solchen Witzen [eLEu, BA 3/3, S. 460]

In solchen Ritzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

man schlägt ihm [AmG, BA 4/3, S. 194]

Man schlägt ihn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

im Augenblick Lawrence & sein großes [Kaf, BA 1/3, S. 140]

Im Augenblick ist es getan.¶Ein großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

& Sternen vertraten. – : [SdA, BA 4/2, S. 23]

und staunen,¶Vertrauen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Nach Seiner eignen [ZT7, BA 4/1, S. 1208]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

(›nach seiner eignen [ZT7, BA 4/1, S. 1117]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

(nach seiner eig’nen [SdA, BA 4/2, S. 208]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

hab ich noch nie geseh’n! (Wie [AmG, BA 4/3, S. 197]

hab ich nie gesehn,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

und nun scheint er [bKol, BA B/5, S. 191]

Und nun scheint er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Auf den andern Seitn [ZT7, BA 4/1, S. 1244]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

mit einem kräftigen [Sit, BA 3/2, S. 142]

mit eignem kräftigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

tier im staube hin [jIns, BA 1/4, S. 219]

hier am Staube hin,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Du kennst ihn ja) –« /¶ [ZT1, BA 4/1, S. 115]

Du kennst ihn ja. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Du kennst ihn ja [jGHR, BA 1/4, S. 444]

Du kennst ihn ja. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

(Wir sind nun einmal [ZT2, BA 4/1, S. 158]

wir sind nun einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Wir sind nun einmal, [eLtH, BA 3/4, S. 452]

wir sind nun einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

wir sind nun einmal [dBJm, BA 2/3, S. 238]

wir sind nun einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den meisten war ein [wMur, BA 3/3, S. 57]

der Meister war ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

in meiner Gegenwart [dMül, BA 2/2, S. 261]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

in meiner Gegenwart. – [StH, BA 1/2, S. 16]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den Rücken kehrte, [GrK, BA 1/3, S. 360]

den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den Rücken kehrte [AmG, BA 4/3, S. 261]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den Rücken kehrte, [GrK, BA 1/3, S. 360]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

den Rücken kehrte [jPha, BA 1/4, S. 626]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

nicht mehr vorhandenen [StH, BA 1/2, S. 142]

nicht mehr Vorhandnen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

mich auf einmal sein [kHHa, BA 1/4, S. 22]

sich auf einmal¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

nicht mehr vorhandenen [eWTf, BA 3/3, S. 542]

nicht mehr Vorhandnen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

nach Belieben. – Sie [Glr, BA 1/2, S. 287]

nach Belieben.¶Wie? [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

nicht mehr vorhandenen [eWTf, BA 3/3, S. 362]

nicht mehr Vorhandnen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

ist, oder weiter vorne, oder weiter [Sit, BA 3/2, S. 276]

ist der Geister [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

’ch weiß nich. – : Mir [dTaT, BA 2/3, S. 263]

Ich weiß nicht, mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

’Ch weiß nich: mir [AmG, BA 4/3, S. 45]

Ich weiß nicht, mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

der höchstens noch [eOtZ, BA 3/3, S. 173]

dir nächstens doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

»wir heischen nichts [jJHS, BA 1/4, S. 322]

Wir reichen nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

iss größer als [ZT8, BA 4/1, S. 1434]

Ist größer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

sie schmunzeln und [Ent, BA 1/1, S. 24]

Sie schmunzelt uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

unseren Händen –« er drückte [kWll, BA 1/4, S. 642]

untern Händen weich;¶Wie er es drückt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

Es gelang mir nicht, [Kaf, BA 1/3, S. 267]

es gelang dir nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

noch wollen wir es [jDiE, BA 1/4, S. 241]

Doch wollen wir des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

’ch weiß nich; : Mir [ZT6, BA 4/1, S. 809]

Ich weiß nicht, mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

will ich mich nicht setzen. – (Diesmal bin ich nicht [fDSe, BA S/1, S. 274]

will ich mich nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

in die schwarze stille [Fou, BA 3/1, S. 119]

in die schwache Stelle. –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

59

ich fürchtete mich. [dVhI, BA 2/3, S. 361]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

zu richten begierig, / [AmG, BA 4/3, S. 275]

zu riechen;¶Neugierig [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

der älteren Brüder [Fou, BA 3/1, S. 345]

Dem ältern Bruder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Ich glåub nich, daß [SdA, BA 4/2, S. 288]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

zu verbleiben – da [Fou, BA 3/1, S. 348]

zu verblenden.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den Rändern nach der [jReb, BA 1/4, S. 364]

dem andern nach,¶Den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den Rändern nach der [SSp, BA 1/1, S. 256]

dem andern nach,¶Den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

an dieser Schtelle [Kaf, BA 1/3, S. 58]

an dieser Schwelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Sie dränglte Mich [ZT8, BA 4/1, S. 1322]

Sie drängten sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nicht sogleich den [KuG, BA 1/3, S. 375]

nicht sogleich¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nicht sogleich den [jGHR, BA 1/4, S. 487]

nicht sogleich¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nun aber mal gehässigen ‹Zug› in seine ganze [eS&B, BA 3/4, S. 259]

Nun aber, was das Reich in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nicht sogleich den [dAaV, BA 2/1, S. 156]

nicht sogleich¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den Rücken kehrt; [SdA, BA 4/2, S. 51]

den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(er schüttlt den [SdA, BA 4/2, S. 94]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlte den [ZT7, BA 4/1, S. 1247]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlte den [ZT5, BA 4/1, S. 714]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Er schüttlte den [ZT3, BA 4/1, S. 438]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Er schütt’lt den [AmG, BA 4/3, S. 252]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlt den [SdA, BA 4/2, S. 193]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlte den [ZT2, BA 4/1, S. 251]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den Rücken kehrt; [SdA, BA 4/2, S. 51]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlt den [SdA, BA 4/2, S. 102]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlte den [ZT8, BA 4/1, S. 1382]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlt den [SdA, BA 4/2, S. 205]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den großen Werken [Fou, BA 3/1, S. 194]

des großen Werkes [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Er schüttlt den [AmG, BA 4/3, S. 221]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Sie drängte mich [Ums, BA 1/1, S. 285]

Sie drängten sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Er schüttlt den [SdA, BA 4/2, S. 269]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Er schüttlt den [AmG, BA 4/3, S. 186]

Er schüttelt den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Füße trugen mich, [fSdA, BA S/1, S. 141]

Füße tragen mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

wir bekommen, wir kommen wieder an dies [iGOR, BA S/2, S. 166]

dir kommen.¶In die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

es glänzt wie ein – [bES, BA B/3, S. 24]

Er glänzt wie ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

tinkle tinkle tinkle, [ZT6, BA 4/1, S. 910]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

tinkle tinkle tinkle, [ZT6, BA 4/1, S. 910]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

tinkle tinkle tinkle, [ZT6, BA 4/1, S. 910]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

tinkle tinkle tinkle, [ZT6, BA 4/1, S. 910]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Deiner Stelle nich [SdA, BA 4/2, S. 285]

meiner Stelle. –¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

die Schönheit der [jDiE, BA 1/4, S. 260]

die Schönheit; der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

vor allen Häusern [SdA, BA 4/2, S. 178]

Vor allen Häusern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

eine einzige große [ZT1, BA 4/1, S. 46]

ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

doch sollen wir den [dBel, BA 2/2, S. 205]

Doch wollen wir des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

noch weniger seine [eSJa, BA 3/4, S. 186]

noch weniger eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Sachen, Meister; denn [Fou, BA 3/1, S. 466]

Bächen weiter;¶Denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(›am Platten spielen‹; [ZT7, BA 4/1, S. 1053]

im glatten Spiegel?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Die Ebne dehnt sich [Fou, BA 3/1, S. 324]

Die Ebne dehnt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Du erscheinsD. – In [ZT7, BA 4/1, S. 1239]

du erschienst ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

uns dadurch gelungen [eUfA, BA 3/4, S. 322]

und durch gedrungen?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

so manche schöne [SdA, BA 4/2, S. 175]

so manches schöne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sein.¶Ich weiß es nicht¶ [iGOR, BA S/2, S. 178]

sei, ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sein; ich weiß es nicht [eADt, BA 3/4, S. 409]

sei, ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

die edlen Bäume sich [SSp, BA 1/1, S. 255]

die edlen Räume.¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sein? Ich weiß es nicht.) [SdA, BA 4/2, S. 135]

sei, ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sein : ich weiß es nicht! – [dBOd, BA 2/2, S. 21]

sei, ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

unsern Händen –« er drückte [kWll, BA 1/4, S. 14]

untern Händen weich;¶Wie er es drückt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sein; ich weiß es nicht!¶ [Fou, BA 3/1, S. 529]

sei, ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

gar nicht glauben wollen : setzen Sie sich doch hin; [dKlp, BA 2/1, S. 367]

gar nicht kleiden,¶So sieh mich doch ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sich an ›unserer‹ schön= [bWM, BA B/2, S. 125]

sich in unsre Scharen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Art verträumt zu [ZT7, BA 4/1, S. 1106]

Arm vertraust du [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(Den ›rechten Flügel‹ – [bES, BA B/3, S. 163]

der rechte Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

mir entgegen / auf [Fou, BA 3/1, S. 519]

mir entgegen.¶Auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nach Meinem Willen [ZT6, BA 4/1, S. 832]

nach deinem Willen!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

daß ich diesmal nicht [dGFW, BA 2/2, S. 462]

daß ich’s diesmal nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sich inzwischen auch [bWM, BA B/2, S. 208]

ich zwischen euch,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Uns : ? – (die Hände mit den langn Fingern [ZT4, BA 4/1, S. 594]

und die Türen aufspringen.¶FAMULUS den langen, finstern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

‹Die Atmosfäre, den [dSwb, BA 2/3, S. 208]

die Atmosphäre,¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(vielleicht!) zum letztn [ZT8, BA 4/1, S. 1491]

vielleicht zur letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nichts anderes sein, [Fou, BA 3/1, S. 9]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nichts anderes sein; [dKrs, BA 2/2, S. 233]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sie möchten doch [Fou, BA 3/1, S. 25]

Sie möchten dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nischt mehr vorhandn. [ZT3, BA 4/1, S. 342]

nicht mehr Vorhandnen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sich nich gleich mit [SdA, BA 4/2, S. 179]

ich mich sogleich¶Mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(wußte selbst nicht, [CüS, BA 1/3, S. 493]

wußten, selbst nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

zu verstehen war. [jJHS, BA 1/4, S. 340]

zu versteigen wär [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nicht, woher wir gekommen, [dWbr, BA 2/2, S. 347]

nicht, woher wir kommen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den nächsten Tag [jJHS, BA 1/4, S. 342]

der nächste Tag,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den nächsten Tag [eDtE, BA 3/3, S. 550]

der nächste Tag,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den nächsten Tag [eDtE, BA 3/3, S. 439]

der nächste Tag,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

»halt weiter nichts [Lev, BA 1/1, S. 41]

Hat weiter nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ein anderes (gleichfalls [AmG, BA 4/3, S. 149]

EIN ANDRER gleichfalls:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ein anderes (gleichfalls [AmG, BA 4/3, S. 149]

EIN ANDRER gleichfalls:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

auf der Schwelle des [eNGm, BA 3/3, S. 332]

auf den Schwellen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

die luftigen Räume [jDiE, BA 1/4, S. 253]

Die luft’gen Räume, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ein anderes (gleichfalls [AmG, BA 4/3, S. 149]

EIN ANDRER gleichfalls:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

vor dem schwarz und [jGHR, BA 1/4, S. 476]

von dem schwarzen Hund.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

bei seinem Schein [ZT2, BA 4/1, S. 264]

Bei seinem Schein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Der Vorhang fällt.)¶ [dMas, BA 2/1, S. 100]

Der Vorhang fällt. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

der einzig richtige [eLpS, BA 3/4, S. 181]

der einzig richtigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Könntest Du den evtl. mal anfragen? Oder [bWM, BA B/2, S. 248]

könntest du’s erfragen;¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ich befürchte, daß [dHSS, BA 2/1, S. 241]

Ich fürchte, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nicht Dein FREUD die [ZT1, BA 4/1, S. 122]

nicht, mein Freund, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

auf jédn Fall. Zur [ZT7, BA 4/1, S. 1266]

auf jeden Fall,¶Nur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

und schüttelte die [jIns, BA 1/4, S. 224]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Hügeln. Die weißen Säulen an den Wänden erschienen wie [dDya, BA 2/1, S. 329]

Prügeln,¶Wie in der holden alten Zeit.¶Armschienen wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

er zweifele nicht [Wml, BA 1/3, S. 285]

Der Zweifelei nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nichts geschehen; er [Fou, BA 3/1, S. 628]

nicht gesehen. Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

und schüttelte die, [Kaf, BA 1/3, S. 29]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

und schüttelte die [Fau, BA 1/1, S. 380]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

und schüttelte die [GBw, BA 1/2, S. 216]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

in steilen kräftigen [jJHS, BA 1/4, S. 353]

in seinen Kräften [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

des schönsten der [Fou, BA 3/1, S. 317]

das Schönste der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

(ds versteht sich [ZT8, BA 4/1, S. 1378]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

in seinen Kräften [fAAR, BA S/1, S. 291]

in seinen Kräften [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

in seinen Kräften [dSmn, BA 2/1, S. 397]

in seinen Kräften [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Mann! Zu meiner Zeit [dZwP, BA 2/3, S. 20]

Mann zu seiner Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

mich dieses ernsten [Fou, BA 3/1, S. 572]

mich dieser ernste [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Ich nich hörn=mâc [ZT7, BA 4/1, S. 1121]

ich nicht hören mag?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ich will nicht lange [Sit, BA 3/2, S. 238]

Ich will nicht länger¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ist größer als [wVeg, BA 3/3, S. 35]

Ist größer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Sie müßten selbst [dHSS, BA 2/1, S. 431]

sie wußten,¶Was sie wußten, selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ist größer, als [eBer, BA 3/3, S. 101]

Ist größer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ist größer, als [eSNG, BA 3/4, S. 241]

Ist größer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ist größer, als [BrH, BA 1/1, S. 171]

Ist größer als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Sie müßten selbst [dHSS, BA 2/1, S. 258]

sie wußten,¶Was sie wußten, selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

& Überzieher : er [ZT7, BA 4/1, S. 1169]

und überzieht¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

setzen : »Schaffen Sie [BrH, BA 1/1, S. 146]

letzten Schiffe,¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

‹die Schönheit, die [Sit, BA 3/2, S. 189]

Die Schönheit wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

zu keiner Zeit sehr guter Laune zu seyn [SdA, BA 4/2, S. 258]

zu seiner Zeit zu sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ein Weilchen gegen [Jul, BA 4/4, S. 78]

In welchen Klüften, welchen Gängen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nichts weenijer als [Kaf, BA 1/3, S. 172]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nicht verlieren, das [dMas, BA 2/1, S. 56]

nicht verleihen,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nichts weenijer als [Kaf, BA 1/3, S. 273]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

zum vierten Teil [SdA, BA 4/2, S. 36]

zum vierten:¶Weil [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

noch vernimmt, wie [Sit, BA 3/2, S. 128]

noch,¶Vernimmt sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

seinem ›Alten Herrn‹ [AmG, BA 4/3, S. 53]

seinen alten Herrn.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

zum vierten Teil, [SdA, BA 4/2, S. 135]

zum vierten:¶Weil [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sie gaben sich selbst [dGFW, BA 2/2, S. 450]

Sie haben dich so wie sich selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Du kennst Ihn da [SdA, BA 4/2, S. 114]

Du kennst ihn ja. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sie gaben sich selbst [eGFW, BA 3/4, S. 39]

Sie haben dich so wie sich selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ich weiß nicht, wer [eBFq, BA 3/3, S. 422]

Ich weiß nicht, wer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

ich weiß nicht, Wer?¶ [dPap, BA 2/1, S. 193]

Ich weiß nicht, wer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den Freunden, Fichte, [Fou, BA 3/1, S. 160]

Den Feinden dichte [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

abwechselnden Gestalten. [dFfz, BA 2/2, S. 290]

wechselnden Gestalten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

des Zweifels ... nich [Jul, BA 4/4, S. 133]

Der Zweifelei nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Nach seinem eigenen [Kos, BA 1/1, S. 461]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nach seinem eigenen [fDim, BA S/1, S. 48]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

war; ein großer Schriftsteller; ein großer [dMül, BA 2/2, S. 246]

ward ein großes [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

dem ältesten Sohn [dMas, BA 2/1, S. 68]

der ältste Sohn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

diesen unvergleichlich [Fou, BA 3/1, S. 260]

Diese Unvergleichlichen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

nach seinem eigenen [dMül, BA 2/2, S. 265]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

das Schwert aus der [Fou, BA 3/1, S. 623]

das Schwert aus der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

sich sogleich, als [dBel, BA 2/2, S. 218]

dich sogleich als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

iss?«. /¶(Schwer zu sagn [ZT2, BA 4/1, S. 216]

ist schwer zu sagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

Wir wollen weniger [dKlp, BA 2/1, S. 388]

Wir wollen’s weiter [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

die Götter wollen [Fou, BA 3/1, S. 162]

Die Götter wollen’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

58

den nächsten, durch [eJgI, BA 3/3, S. 475]

der Nächte,¶Durch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

(wie oben; und immer so [fMOd, BA S/1, S. 226]

wie oben und immer so [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dâ müßtet Ihr [ZT6, BA 4/1, S. 1009]

Da müßtet ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Aussicht frei [Fou, BA 3/1, S. 645]

die Aussicht frei,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Er setzt sich wieder; [SdA, BA 4/2, S. 156]

Er setzt sich nieder, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

der schönen Frau, [wZie, BA 3/3, S. 80]

der schönsten Frau!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

sich fürchtet, sich [ZT7, BA 4/1, S. 1091]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mein lieber Sohn, an [fFaF, BA S/1, S. 325]

Mein lieber Sohn, an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

da müßt Ihr an [dAaV, BA 2/1, S. 164]

Da müßtet ihr an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

da müßt Ihr an [eBFq, BA 3/3, S. 426]

Da müßtet ihr an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

der Inbegriff des [dGrm, BA 2/1, S. 221]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

der Inbegriff des [Sit, BA 3/2, S. 236]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Ich wünschde doch, [SdA, BA 4/2, S. 214]

Ich wünsche dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

der Inbegriff des [dAbK, BA 2/2, S. 47]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

erinnerte mich an Maupassant –? Sch¶den [bWM, BA B/2, S. 288]

Erinnert mich an jene Schnaken,¶Wie ich den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nach seinem willen‹ : ! –«, [ZT7, BA 4/1, S. 1145]

nach deinem Willen!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mich sogleich in [jMON, BA 1/4, S. 585]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Ich fürchte Mich [ZT7, BA 4/1, S. 1153]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

in seiner Gegenwart [fLlN, BA S/1, S. 69]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

in seiner Gegenwart [Fou, BA 3/1, S. 402]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Dorf geschafft : so [SSp, BA 1/1, S. 237]

dort geschaut,¶So [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

und verschroben.¶Und [gLSk, BA 1/4, S. 165]

uns verschworen,¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

gab mir einen weiten [Ent, BA 1/1, S. 22]

gib mit einem heitern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

der schönen Frau, [wZie, BA 3/3, S. 80]

den schönen Fraun, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

so wunderbar¶in [dNzk, BA 2/1, S. 136]

So wunderbar bin [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Licht in seiner Hand [dMas, BA 2/1, S. 100]

nicht in meiner Hand!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

der schönen Frau, [wZie, BA 3/3, S. 80]

den schönsten Fraun.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Wir den Großen Mann [ZT1, BA 4/1, S. 71]

dir ...¶Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

zu schreiben : das war der [dSsv, BA 2/1, S. 125]

zu schweifen!¶Was er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

›Griechischen Anthologie‹; [ZT3, BA 4/1, S. 437]

griechische Mythologie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

freut mich sehr : das [bAA, BA B/1, S. 31]

freut mich sehr! Da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nicht mehr vorhandener, [Fou, BA 3/1, S. 443]

nicht mehr Vorhandnen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Mond schien helle› : [eJuT, BA 3/4, S. 90]

Mond scheint helle¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

’ch weiß nich, wie [ZT3, BA 4/1, S. 400]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

in der Hand hält sie [SdA, BA 4/2, S. 45]

in der Hand behält:¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

MOND SCHIEN HELLE.¶ [eFMh, BA 3/3, S. 122]

Mond scheint helle¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

»’ch weiß nich ob [ZT7, BA 4/1, S. 1137]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

‹sich mit mir vereinigen› – [KuG, BA 1/3, S. 393]

sich mit mir vereinigen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

das konnte, das können die [iGOR, BA S/2, S. 140]

Das konnten sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

’ch weiß nich, wie [ZT3, BA 4/1, S. 400]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

des großen Königs [Fou, BA 3/1, S. 21]

es, große Königin, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

des großen Königs, [Fou, BA 3/1, S. 27]

es, große Königin, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

des großen Königs [BrH, BA 1/1, S. 172]

es, große Königin, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

des großen Königs, [Fou, BA 3/1, S. 32]

es, große Königin, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

des großen Königs, [Fou, BA 3/1, S. 70]

es, große Königin, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

(sic!) Schlangen und [fAFW, BA S/1, S. 117]

sich schlingend und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

zu erstechen; denn [SdA, BA 4/2, S. 154]

zum Ersticken, wenn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

zu vermehren; denn [fAAR, BA S/1, S. 291]

zu vermeiden;¶Wenn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

zu vermerken ... (denn [dMas, BA 2/1, S. 53]

zu vermeiden;¶Wenn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

männliche Geschlecht [ZT2, BA 4/1, S. 191]

männlichen Geschlechts, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mir erfunden ist?! [dSsv, BA 2/1, S. 121]

wir erfunden,¶Ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

auf diesem Wege gesehen. Ich habe [iVZT, BA S/2, S. 54]

auf dieser Welt geschehn¶Ich habe [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Einer den Andern zu [dBel, BA 2/2, S. 216]

keiner den andern zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

du scheinst mir [jDiE, BA 1/4, S. 260]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

du scheinst mir [jDiE, BA 1/4, S. 260]

Du scheinst mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

du scheinst mir [jDiE, BA 1/4, S. 260]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

du scheinst mir [jDiE, BA 1/4, S. 259]

Du scheinst mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

du scheinst mir [jDiE, BA 1/4, S. 259]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mir bleibt nichts [dMas, BA 2/1, S. 25]

Mir bleibt nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

du scheinst mir [jDiE, BA 1/4, S. 259]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

durch manche Land : / [eDDl, BA 3/3, S. 350]

durch manche Hand [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Sie haben mich nicht [SSp, BA 1/1, S. 240]

Sie haben sich nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts=wenijer als [SdA, BA 4/2, S. 95]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

durchs Schlüsselloch. [eGFW, BA 3/4, S. 37]

durchs Schlüsselloch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

durchs Schlüsselloch [dGFW, BA 2/2, S. 456]

durchs Schlüsselloch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

er jeden Augenblick [Fou, BA 3/1, S. 677]

er jedem Augenblick;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [SdA, BA 4/2, S. 135]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

freut mich bass, daß [bKol, BA B/5, S. 132]

freut sich, daß das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

(nichts wenijer als [ZT2, BA 4/1, S. 207]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [ZT6, BA 4/1, S. 1020]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [SdA, BA 4/2, S. 241]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [ZT2, BA 4/1, S. 295]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [ZT3, BA 4/1, S. 392]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [ZT3, BA 4/1, S. 414]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [ZT4, BA 4/1, S. 518]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [AmG, BA 4/3, S. 119]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [ZT5, BA 4/1, S. 765]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts=wenijer als [ZT6, BA 4/1, S. 1005]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

(nichts wenijer als [ZT6, BA 4/1, S. 889]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts=wenijer als [ZT6, BA 4/1, S. 899]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [SdA, BA 4/2, S. 218]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer, als [SdA, BA 4/2, S. 221]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [ZT6, BA 4/1, S. 981]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

durchs Schlüsselloch; [eKKE, BA 3/4, S. 120]

durchs Schlüsselloch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts wenijer als [SdA, BA 4/2, S. 217]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

((die Bedeutung des [Sit, BA 3/2, S. 38]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

(die Bedeutung des [Sit, BA 3/2, S. 50]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Bedeutung des [ZT4, BA 4/1, S. 587]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Bedeutung des [Jul, BA 4/4, S. 77]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Bedeutung des [ZT6, BA 4/1, S. 921]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

auf meinem Rücken [dFfz, BA 2/2, S. 321]

auf meinen Rücken,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Bedeutung des [ZT5, BA 4/1, S. 786]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Bedeutung des [ZT2, BA 4/1, S. 146]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Bedeutung des [ZT7, BA 4/1, S. 1233]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

»die Bedeutung des [ZT6, BA 4/1, S. 841]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die Bedeutung des [ZT6, BA 4/1, S. 840]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

sie können nichts [eZKB, BA 3/4, S. 109]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Sie können nichts [bAA, BA B/1, S. 20]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

(ich bin mitten im [bWM, BA B/2, S. 286]

ich bin!¶Mitten der Insel drin,¶Mitten in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

»Wir Geister sind [AmG, BA 4/3, S. 45]

wir Geister sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

zu wissen sei es [dHer, BA 2/2, S. 122]

»Zu wissen sei es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich versteh nichts [BrH, BA 1/1, S. 186]

ich versteh’s nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nicht gekommen! – Daß [jFre, BA 1/4, S. 548]

nicht benommen,¶Daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

überzeugt mich nicht. [eUD2, BA 3/3, S. 546]

überzeugt’s mich nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

überzeugt mich nicht : [bES, BA B/3, S. 257]

überzeugt’s mich nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Mist versenket, / wie [wDan, BA 3/3, S. 11]

ist versengt.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Macht – unwiderstehliche – [jGHR, BA 1/4, S. 466]

macht unwiderstehlich,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Wir schreiben uns [bKol, BA B/5, S. 196]

Wir schweben und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die heiligen Quellen [dKlp, BA 2/1, S. 379]

die heilige Fülle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mit Entzükkn den [ZT8, BA 4/1, S. 1372]

mit Entzücken den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nach seinen eigenen, [ZT3, BA 4/1, S. 427]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

gleich ein trefflichstes [dGFW, BA 2/2, S. 441]

gleich ein Greulichstes [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Dich nich; (dàrf Dich nich mein’n: [AmG, BA 4/3, S. 23]

ich nicht mein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

Ich weiß nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Nach seinen eigenen [dWie, BA 2/1, S. 282]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

sich sogleich aus [StH, BA 1/2, S. 52]

dich sogleich als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

Ich weiß nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

Ich weiß nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

Ich weiß nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Dein’ Nüstern nich [ZT3, BA 4/1, S. 478]

den Müttern sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

Ich weiß nicht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

ich weiß nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

solltest dich freuen, [jDiE, BA 1/4, S. 242]

sollst dich freuen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

Ich weiß nicht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

du wolltest nicht [jDiE, BA 1/4, S. 261]

Du solltest nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Zu Deinen Füßen [Gad, BA 1/1, S. 74]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Zu Deinen Füßen [Gad, BA 1/1, S. 74]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

stellt er sich sogleich [dMül, BA 2/2, S. 266]

bestellt’ er dich sogleich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

schüttelte noch einmal; [BrH, BA 1/1, S. 147]

schüttle noch einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mit seinen großen [StH, BA 1/2, S. 21]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

schüttelte noch einmal : [Kaf, BA 1/3, S. 49]

schüttle noch einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mit seinen großen [jMON, BA 1/4, S. 588]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

man »diesen schönen [Sit, BA 3/2, S. 195]

an diese schönen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

mit seinen großen [dUeF, BA 2/3, S. 95]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Der älteste Sohn, ein [Fou, BA 3/1, S. 594]

der ältste Sohn in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

an Meine Brust : – ; (und [ZT6, BA 4/1, S. 836]

an deine Brust und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

an meine Brust. Und [Glr, BA 1/2, S. 252]

an deine Brust und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

an Meine Brust, und [ZT2, BA 4/1, S. 215]

an deine Brust und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nie daran gedacht, [ZT1, BA 4/1, S. 15]

nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

zu schildern und zu [fMOd, BA S/1, S. 221]

zu schildern, uns zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich Dich nicht kennen [dMas, BA 2/1, S. 75]

ich mich nicht trennen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nie daran gedacht, [fLiK, BA S/1, S. 211]

nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nie daran gedacht, [ZT3, BA 4/1, S. 392]

nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nie daran gedacht – : [ZT7, BA 4/1, S. 1219]

nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

in ›Unseren Kreisen‹, [SdA, BA 4/2, S. 220]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nie daran gedacht, [Lev, BA 1/1, S. 42]

nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nie daran gedacht, [ZT1, BA 4/1, S. 137]

nie daran gedacht!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

sie leuchtet ihm, [AmG, BA 4/3, S. 140]

wie leuchtet’s ihm [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich fürchte, daß [bKol, BA B/5, S. 17]

ich fürchten, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich fürchte, daß [bKol, BA B/5, S. 199]

Ich fürchte, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dem reichen Schatz [eF&E, BA 3/3, S. 527]

der reiche Schatz,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich fürchte, daß [SdA, BA 4/2, S. 172]

Ich fürchte, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich fürchte, daß [dMas, BA 2/1, S. 420]

ich fürchten, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich fürchte, daß [bKol, BA B/5, S. 199]

ich fürchten, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ich fürchte, daß [SdA, BA 4/2, S. 172]

ich fürchten, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

›nach Seinen eig’nen [ZT6, BA 4/1, S. 1037]

nach seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dem reichen Schatz [eF&E, BA 3/3, S. 157]

der reiche Schatz,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

entschließen könnte, [eUeF, BA 3/4, S. 287]

entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

entschließen könnte : [Fou, BA 3/1, S. 448]

entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dieser Reihen wird [ZT5, BA 4/1, S. 719]

diesem Zeichen wird [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dem Gesicht aller [BrH, BA 1/1, S. 135]

des Gesichts¶Alles [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dem Gesicht aller [StH, BA 1/2, S. 15]

des Gesichts¶Alles [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts anderes ist, [ZT1, BA 4/1, S. 122]

nichts anders, ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts anderes ist, [dWie, BA 2/1, S. 300]

nichts anders, ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts übrig, als [dHSS, BA 2/1, S. 253]

nichts übrig als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Mich schütteln viele [jPha, BA 1/4, S. 619]

sich schüttlend:¶Viel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

nichts übrig, als [bKol, BA B/5, S. 219]

nichts übrig als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Mich schütteln viele [AmG, BA 4/3, S. 257]

sich schüttlend:¶Viel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Wort erstirbt Ihm [SdA, BA 4/2, S. 234]

Wort erstarrt im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

wußDe selbst nicht, [ZT8, BA 4/1, S. 1283]

wußten, selbst nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die nächst=höhere [AmG, BA 4/3, S. 240]

Die nächsten Höhen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die nächst höhere [dGrm, BA 2/1, S. 229]

Die nächsten Höhen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dieser Stelle ist [Glr, BA 1/2, S. 304]

dieser Stelle!¶Ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die nächst=höhere [ZT8, BA 4/1, S. 1283]

Die nächsten Höhen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Mann für Mann! – : dem [ZT8, BA 4/1, S. 1280]

Mann für Mann dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

»In Deinen HänDän : [ZT6, BA 4/1, S. 884]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

»In Deinen HänDän : [ZT6, BA 4/1, S. 884]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

die nächst=höhere, [ZT6, BA 4/1, S. 869]

Die nächsten Höhen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

Mein’ Geschmack), um [SdA, BA 4/2, S. 169]

dein Geschick im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

wie Sie zu glauben scheinen, dem Bürger, sondern der Bürger [dMas, BA 2/1, S. 42]

wie sie zum Himmel streben,¶Der Büßer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

dem kleinen Leuchter [jFre, BA 1/4, S. 557]

der Seinen leichten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

laß Dich nich auf [SdA, BA 4/2, S. 214]

laß dich nicht verdrießen¶Und zeige dich auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

57

ein; wir wollen weiter [dFfz, BA 2/2, S. 316]

hin! Wir wollen’s weiter [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nie erblickn ...‹)¶des [ZT6, BA 4/1, S. 978]

Nie erblickte den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

doch auf einmal ein [ZT3, BA 4/1, S. 452]

Doch auf einmal ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

sich selber schalt. [CüS, BA 1/3, S. 490]

sich selber schafft,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Da erscheint ein [ZT7, BA 4/1, S. 1169]

du erschienst ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

»Ich weiß nicht, Wem [Jul, BA 4/4, S. 36]

Ich weiß nicht, wer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Brüste zurück in [Tin, BA 1/2, S. 181]

Brust zurück.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Scheren zusammenpassend): [AmG, BA 4/3, S. 226]

schön zusammenpassen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

dem feinen bleichen [AmG, BA 4/3, S. 51]

der Seinen leichten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ins Gesicht=rein [Kaf, BA 1/3, S. 177]

ins Angesicht?¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

iss nischt mehr) – und [AmG, BA 4/3, S. 153]

ist nicht mehr,¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

her, zwischen den [AmG, BA 4/3, S. 236]

hier¶Zwischen dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wir wußten nicht [StH, BA 1/2, S. 125]

Wir wüßten’s nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

und Beschauern wie [Fou, BA 3/1, S. 373]

und beschauen die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

diesen Stellen ist [eGFW, BA 3/4, S. 39]

dieser Stelle!¶Ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in unsern Kreisen, [dVhI, BA 2/3, S. 360]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

auf Seinem Schoß={& [ZT7, BA 4/1, S. 1090]

Auf seinem Schoße [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

auf Seinem Schoß, [Jul, BA 4/4, S. 74]

Auf seinem Schoße [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

auf seinem Schild, [Poc, BA 1/1, S. 393]

auf seinem Schilde, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

In unsern Kreisen).¶ [Fau, BA 1/1, S. 304]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

(In diesen letzten [dSUn, BA 2/2, S. 65]

in diesen letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht schlafen kann; [dWie, BA 2/1, S. 292]

nicht schaden,¶Dann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

‹In tausend Jahren [Tin, BA 1/2, S. 182]

in tausend Jahre [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht schalten kann – [eTue, BA 3/4, S. 397]

nicht schaden,¶Dann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht schlafen kann, [Son, BA 1/3, S. 307]

nicht schaden,¶Dann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in tausend Jahren [Jul, BA 4/4, S. 51]

in tausend Jahre [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in tausend Jahren [Alx, BA 1/1, S. 86]

in tausend Jahre [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Wir sind glücklicher [dHuJ, BA 2/2, S. 189]

wir sind?¶Glücklich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

freien Geistes, den [eSMm, BA 3/3, S. 296]

fremden Geistern.¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht, lassen Sie sich [bAA, BA B/1, S. 106]

nicht lassen;¶Die Elemente, die sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu meinen Füßen [Sit, BA 3/2, S. 206]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu meinen Füßen, [Was, BA 1/3, S. 433]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wieder zurück. Zu [SdA, BA 4/2, S. 88]

wieder zurück¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu meinen Füßen [SdA, BA 4/2, S. 44]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ihm, sondern auf dem [Sit, BA 3/2, S. 133]

ihr donnern auf dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wieder zurück zu [BrH, BA 1/1, S. 127]

wieder zurück¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ich nicht mitzählen .....«¶B. (resigniert): Warum denn nicht? [dOSS, BA 2/3, S. 81]

dich nicht schauert.¶MEPHISTOPHELES:¶Warum denn nicht! – [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wieder zurück zu [dGFW, BA 2/2, S. 449]

wieder zurück¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Wer einen leichteren [eNCC, BA 3/4, S. 159]

der Seinen leichten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ich weiß nich : mir [Kaf, BA 1/3, S. 86]

Ich weiß nicht, mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mit seinen Genossen [Fou, BA 3/1, S. 371]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

vor dieser Stelle [wZie, BA 3/3, S. 78]

Von dieser Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

sich noch einmal id [SdA, BA 4/2, S. 142]

mich noch einmal in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ich Schätze bei [StH, BA 1/2, S. 140]

ich Schätzen bei.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mehr. – Bedenke, wir [Kaf, BA 1/3, S. 271]

mehr bedenke Wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

die Menschen sind [Fau, BA 1/1, S. 304]

Die Menschen sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

dem schwatzen, was [Sit, BA 3/2, S. 157]

Den Schätzen war [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

die Menschen sind [AmG, BA 4/3, S. 39]

Die Menschen sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ich weeß nich: ›Wer [AmG, BA 4/3, S. 171]

Ich weiß nicht, wer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

die Menschen sind [Jul, BA 4/4, S. 21]

Die Menschen sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Die Menschen sind [dBel, BA 2/2, S. 211]

Die Menschen sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

‹Die Menschen sind, [dTaT, BA 2/3, S. 280]

Die Menschen sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Schritte vorwärts, als wollte er auf den [Ums, BA 1/1, S. 276]

schreitet vorwärts auf der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in einer Reihe von [ZT3, BA 4/1, S. 432]

An eine Reihe von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Kleine möcht sich [ZT7, BA 4/1, S. 1167]

Kleine möcht ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

In einer Reihe von [eKKE, BA 3/4, S. 123]

An eine Reihe von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Ich bin mitten in [bES, BA B/3, S. 270]

ich bin!¶Mitten der Insel drin,¶Mitten in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Wir näherten uns [Glr, BA 1/2, S. 306]

Wir nähern uns, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ich mich mit darüber beugte (er schien mir [jPha, BA 1/4, S. 616]

ich mich in glühnder Sphäre,¶Es schien mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Wir müßten’s uns [eAtA, BA 3/3, S. 320]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

selbst gesehen – die [jFre, BA 1/4, S. 502]

selbst gesehen,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nach den USA=Meisterschaftn sah [SdA, BA 4/2, S. 11]

nach;¶Denn unter bleichen Geisterscharen¶Seh [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Man braucht nicht [Sit, BA 3/2, S. 153]

Man braucht nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

die Menschen seit [SSp, BA 1/1, S. 245]

die Menschen weit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

und gründlich, ein [dFfz, BA 2/2, S. 295]

und freundlich.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wir näherten uns [Kaf, BA 1/3, S. 25]

Wir nähern uns, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mutiger machen, als [bWM, BA B/2, S. 264]

MUTTER: Mädchen, als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Ich weiß nicht ... mir [dUeF, BA 2/3, S. 136]

Ich weiß nicht, mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

er noch einmal sein [jGHR, BA 1/4, S. 449]

es noch einmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei jedem Schritte [SdA, BA 4/2, S. 63]

Bei jedem Schritt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nach seinem Wilden [Sit, BA 3/2, S. 40]

nach deinem Willen!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in Seiner Hand. Er [ZT6, BA 4/1, S. 980]

in meiner Hand! er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

»Im eigenen Herzen [eUnd, BA 3/3, S. 116]

im eignen Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

noch weniger eine [Sit, BA 3/2, S. 285]

noch weniger eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

‹im eigenen Herzen [eSit, BA 3/4, S. 219]

im eignen Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wir erfahren das [eNiW, BA 3/4, S. 265]

wir erfahren,¶Daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in Seiner Hand. Er [ZT6, BA 4/1, S. 980]

in meiner Hand!¶Er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

»im eigenen Herzen [Fou, BA 3/1, S. 129]

im eignen Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nichts weiter nach, [eGFW, BA 3/4, S. 54]

nicht weiter nach ...¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

(ch weiß nich Wilma) : »– beScheiden Wir Uns, [ZT3, BA 4/1, S. 351]

Ich weiß nicht, wer uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

(ch weiß nich Wilma) : »– beScheiden Wir Uns, [ZT3, BA 4/1, S. 351]

Ich weiß nicht recht, wie uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bisD ja sònst nich [ZT8, BA 4/1, S. 1408]

bist ja sonst nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Du kannst ihn ja [bES, BA B/3, S. 219]

Du kennst ihn ja. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

hübscher FrauenZiemer; [ZT1, BA 4/1, S. 63]

hübsche Frauenzimmer,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Da verbessern Sie [wVeg, BA 3/3, S. 36]

du vergessen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in seiner Hand. (Es [bES, BA B/3, S. 187]

in meiner Hand!¶Er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

was habt Íhr dänn= [ZT5, BA 4/1, S. 709]

Was habt Ihr denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mit einigen Worten [dSwb, BA 2/3, S. 217]

mit wenigen Worten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in seiner Hand. (Es [bES, BA B/3, S. 187]

in meiner Hand! er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

sind gefunden; wir [SSp, BA 1/1, S. 245]

sind gefangen,¶So gefangen wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in einem Löwenfell [fAuA, BA S/1, S. 131]

an deinem Löwenfelle.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

was hábt Ihr¶dänn?! [ZT6, BA 4/1, S. 1011]

Was habt Ihr denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mit Schaufeln, und [Fau, BA 1/1, S. 358]

Mit Schaufeln und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bräunlichen Gesichtes [Sit, BA 3/2, S. 183]

bräunliche Gesichter¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

einer langen weißen [Fou, BA 3/1, S. 680]

eine Lange¶Weiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

eile Dich! Eile Dich! Sie [Fou, BA 3/1, S. 495]

eile doch!¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

da seh’ ich Ihn vielleicht! (Ach, schon der [AmG, BA 4/3, S. 109]

Da steh ich schon,¶Des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

‹Dritten Mann holten›? –¶ [dHer, BA 2/2, S. 119]

Dritter Mann¶Wollten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mit einem Stäbchen – [AmG, BA 4/3, S. 77]

Mit feinem Stäbchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in’s Gesichte, daß [dHSS, BA 2/1, S. 248]

uns gerichtet,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei diesen Leutn= [ZT2, BA 4/1, S. 179]

bei diesen Leuten¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

fantastischer Gebärde [ZT5, BA 4/1, S. 773]

phantastischen Gebäuden [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

oder Königin zu [Fou, BA 3/1, S. 181]

der Königin zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mir den braven Öflin nicht noch einmal; denn [jHHg, BA 1/4, S. 412]

mit der Zeit.¶Ich schüttle noch einmal den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

er alsbald durch [Fou, BA 3/1, S. 464]

er alsobald¶Durch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

schon zur Nacht; nur [jDiE, BA 1/4, S. 284]

schon zum Geständnis bringen.¶ARIMASPEN: Nur nicht zur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

geistijen Eignschaftn, [ZT4, BA 4/1, S. 600]

geistigen Eigenschaften,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

aus eigener Kraft [eSJa, BA 3/4, S. 193]

aus eigner Kraft¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in Meiner=Gegnwart [ZT3, BA 4/1, S. 379]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Baum gefunden, und [jFre, BA 1/4, S. 570]

Raum gefunden.¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in Meiner Gegnwart, [ZT6, BA 4/1, S. 814]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

des Geschehens um [ZT7, BA 4/1, S. 1190]

das geschehn?¶Im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei jedem Schritt [AmG, BA 4/3, S. 129]

Bei jedem Schritt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

gelinde Mephistophelik [SdA, BA 4/2, S. 283]

gelingen.¶MEPHISTOPHELES [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei jedem Schritt. [jKrl, BA 1/4, S. 376]

Bei jedem Schritt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei jedem Schritt [Jul, BA 4/4, S. 60]

Bei jedem Schritt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

solche Sterne schienen [ZT8, BA 4/1, S. 1405]

solche Sterne scheinen?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei jedem Schritt [CüS, BA 1/3, S. 527]

Bei jedem Schritt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

in meinen Kräften [eLpS, BA 3/4, S. 180]

in seinen Kräften [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei jedem Schritt [Ent, BA 1/1, S. 11]

Bei jedem Schritt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mein lieber Sohn ...); [Lev, BA 1/1, S. 46]

Mein lieber Sohn, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

bei jedem Schritt [Kaf, BA 1/3, S. 236]

Bei jedem Schritt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

(villeicht zum Letztn [ZT8, BA 4/1, S. 1305]

vielleicht zur letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

‹Ach Ernst, ach Ernst / : Was [dFfz, BA 2/2, S. 332]

ich erst? was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ich wünsche mir [dMas, BA 2/1, S. 26]

Ich wünsche mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

und schätzte mich [jIns, BA 1/4, S. 198]

Und schätze mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

dem schmalen weißen [jFre, BA 1/4, S. 567]

der Schale Wesen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

hier zwischen der [jDiE, BA 1/4, S. 275]

hier¶Zwischen dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ein seliges Leben, [jDiE, BA 1/4, S. 275]

ein Heiliges lebend [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

glücklich sind wir, [jDiE, BA 1/4, S. 273]

Glücklich sind wir, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Sich sogleich, mit [ZT4, BA 4/1, S. 526]

mich sogleich¶Mit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

erscheint mir hell & [eJuV, BA 3/4, S. 418]

erscheinen¶Mit Helm und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Ich weiß nich, ob’s [SdA, BA 4/2, S. 265]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Ich weiß nich, ob’n [Jul, BA 4/4, S. 26]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ich noch einmal ins [jIns, BA 1/4, S. 210]

mich noch einmal in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu verwenden : da [StH, BA 1/2, S. 22]

zu verblenden.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

Mann für Mann! – : dem [ZT8, BA 4/1, S. 1280]

Mann für Mann, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wir hätten eine [Fau, BA 1/1, S. 346]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

sich nicht verdrießen, [Fou, BA 3/1, S. 249]

dich nicht verdrießen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht mehr vorhanden.¶ [Poc, BA 1/1, S. 414]

nicht mehr Vorhandnen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu seinen Füßen [fAAR, BA S/1, S. 295]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu betrachten, am [iFHS, BA S/2, S. 22]

zu verachten.¶Ad [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger, als [Was, BA 1/3, S. 426]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu seinen Füßen [dHer, BA 2/2, S. 110]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

sein Geist diese Welt verlassn. (Sein Geist sage ich? : Nein; [SdA, BA 4/2, S. 207]

ein Geist durchglühte,¶So steh ich, ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [dSUn, BA 2/2, S. 71]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger, als [dHSS, BA 2/1, S. 237]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [wVeg, BA 3/3, S. 34]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

im krausen Haar [jJHS, BA 1/4, S. 316]

Im krausen Haar,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 530]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [Fou, BA 3/1, S. 478]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu seinen Füßen [dSmn, BA 2/1, S. 408]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu betrachten. Am [ZT5, BA 4/1, S. 644]

zu verachten.¶Ad [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [dGrm, BA 2/1, S. 225]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [bES, BA B/3, S. 219]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [eD&K, BA 3/3, S. 391]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 161]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [eZvH, BA 3/3, S. 131]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [eZkP, BA 3/3, S. 139]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [Fou, BA 3/1, S. 345]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu seinen Füßen [StH, BA 1/2, S. 32]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [dAbK, BA 2/2, S. 50]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [Jul, BA 4/4, S. 22]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [Fou, BA 3/1, S. 577]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

’ch weeß nich, ob [ZT7, BA 4/1, S. 1222]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

ch weeß nich, ob [Jul, BA 4/4, S. 75]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

zu seinen Füßen [ZT8, BA 4/1, S. 1281]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht weniger als [eNCC, BA 3/4, S. 135]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

»Ich zählte sogleich [kWll, BA 1/4, S. 640]

Ich fühlte gleich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

(er wendet sich zum [dMas, BA 2/1, S. 35]

Er wendet sich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

des Großen Zeit [Fou, BA 3/1, S. 391]

Der großen Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wir können nicht [iGOR, BA S/2, S. 136]

wir können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

wir können nicht [dTaT, BA 2/3, S. 279]

wir können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

nicht versagen, mich [bWM, BA B/2, S. 100]

Nicht versagt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

, den Fenster Laden [ZT5, BA 4/1, S. 664]

den fernsten Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

sie scheinen sich [Glr, BA 1/2, S. 262]

sie scheinen mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

56

mit feinen großen [Jul, BA 4/4, S. 129]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

er steht dicht an [dMas, BA 2/1, S. 82]

Er sieht dich an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

da heißt es denn [Jul, BA 4/4, S. 127]

Da heißt es denn: [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mich würden sie nicht [Fou, BA 3/1, S. 90]

Ich werde sie nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

die Atmosfäre der [dA&G, BA 2/2, S. 408]

die Atmosphäre,¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sich¶in diesem Fall [bAA, BA B/1, S. 167]

mich in diesem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sich in diesem Fall [Sit, BA 3/2, S. 172]

mich in diesem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

(zur gleichn Zeit [SdA, BA 4/2, S. 296]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

’ch weiß nich: mit [AmG, BA 4/3, S. 199]

Ich weiß nicht, mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Ich sehe schon, Wir [ZT5, BA 4/1, S. 647]

Ich sehe schon, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das versteht sich [jDiE, BA 1/4, S. 256]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das versteht sich [eLTE, BA 3/3, S. 340]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nich wäre!). Ìch ziehe die Gärtnerei in Meinem [SdA, BA 4/2, S. 242]

Ich wärme mich an deinem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das versteht sich; [Fou, BA 3/1, S. 174]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Dich endlich zur [SdA, BA 4/2, S. 44]

sich endlich zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das versteht sich [fBe3, BA S/1, S. 262]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das versteht sich [Fou, BA 3/1, S. 224]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Dich endlich zur [SdA, BA 4/2, S. 44]

doch endlich nur¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

wenn nicht Dich sehen! – [Gad, BA 1/1, S. 70]

denn nicht! – Ich sehe [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach Belieben die [jDiE, BA 1/4, S. 277]

nach Belieben.¶Wie? [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das versteht sich – [ZT3, BA 4/1, S. 466]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das versteht sich [dHer, BA 2/2, S. 121]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

von unsern Händen [Fau, BA 1/1, S. 360]

von unsern Landen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mir gefällt er [bAA, BA B/1, S. 180]

mir gefällt er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Aber es gelang mir, [Kaf, BA 1/3, S. 75]

Aber es gelang dir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu schneiden; und, noch [bWM, BA B/2, S. 128]

zu scheiden,¶Und doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

hin;¶verfehlt ihn, [eGFW, BA 3/4, S. 471]

ihn verführt,¶In [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

aber es gelang mir, [BrH, BA 1/1, S. 156]

Aber es gelang dir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

dem feinen bleichen [AmG, BA 4/3, S. 51]

der reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ein fremder Mann, [dPap, BA 2/1, S. 193]

Mein fremder Mann! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

wir verließen die [kWll, BA 1/4, S. 641]

war verliehen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sichs behalten.¶Also [StH, BA 1/2, S. 108]

sich halten, als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Wir verließen die [Kos, BA 1/1, S. 499]

mir verliehen¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Wir verließen die [jJHS, BA 1/4, S. 346]

war verliehen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

doch eintlich nich= [SdA, BA 4/2, S. 200]

doch endlich nach [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

wir verließen die [kWll, BA 1/4, S. 641]

mir verliehen¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Wir verließen die [Kos, BA 1/1, S. 499]

war verliehen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Wir verließen die [jJHS, BA 1/4, S. 346]

mir verliehen¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

da möchte ich Dich [bWM, BA B/2, S. 232]

da möcht ich mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mir gefällt es [iVZT, BA S/2, S. 64]

mir gefällt er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nur erzählt, was [ZT2, BA 4/1, S. 293]

nur, erzähl, erzähle, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

uns Keener, hinter uns Keener; et iss [kTbZ, BA 1/4, S. 133]

Und keiner merkt: er ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mir gefällt es [bKol, BA B/5, S. 311]

mir gefällt er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

den nächstn=Tagn? : [ZT8, BA 4/1, S. 1488]

der nächste Tag,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

des Herzens Grüfte [Jul, BA 4/4, S. 65]

Dem Herzen Güte, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nich zum erstnmal in [AmG, BA 4/3, S. 244]

ich zum erstenmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in seinen Kinderjahren [Fou, BA 3/1, S. 457]

in meinen Wanderjahren,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an einem Menschen, an einem Ort [iVZT, BA S/2, S. 43]

an seinem Ort,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in seinen Kinderjahren [ePap, BA 3/3, S. 515]

in meinen Wanderjahren,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich sogleich, als [ZT3, BA 4/1, S. 435]

dich sogleich als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

von dem er Europa erhofft) : Der Kaiser! (Der Kaiser aus dem [dMas, BA 2/1, S. 72]

vor. Der Kaiser gelangt auf den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mischten sich wunderlich [jFre, BA 1/4, S. 547]

mischt sich’s, widerlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

doch auf einmal ein [ZT3, BA 4/1, S. 452]

Doch auf einmal in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an einem Menschen, an einem Ort [iVZT, BA S/2, S. 43]

an seinem Ort!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [Sit, BA 3/2, S. 56]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [eWEr, BA 3/3, S. 468]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

schüttelt noch einmal [dMas, BA 2/1, S. 47]

schüttle noch einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [eVDD, BA 3/4, S. 313]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

laß Deine Rechte [Fau, BA 1/1, S. 321]

Laß deine Leuchte, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auch ein Gedicht, das [Fou, BA 3/1, S. 202]

euch kein Gewicht,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

schüttelt noch einmal) [dMas, BA 2/1, S. 49]

schüttle noch einmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [Sit, BA 3/2, S. 55]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit, [ZT1, BA 4/1, S. 128]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit! –« /¶ [ZT6, BA 4/1, S. 926]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sich ein Wanderer an [dSmn, BA 2/1, S. 404]

sich ein andrer an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [SdA, BA 4/2, S. 198]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit! –«; [ZT2, BA 4/1, S. 219]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

vereinen. Alles, was [Fou, BA 3/1, S. 431]

vereinen.¶Alles das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [ZT2, BA 4/1, S. 266]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit – [dRvG, BA 2/3, S. 179]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher=Zeit!‹). –« /¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1464]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit) : [ZT8, BA 4/1, S. 1348]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [Jul, BA 4/4, S. 90]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit: [AmG, BA 4/3, S. 31]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an diesem Letzteren [AmG, BA 4/3, S. 169]

in diesen letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu gleicher Zeit [eNCC, BA 3/4, S. 148]

zu gleichen.¶Seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu servieren, war [eA&K, BA 3/4, S. 15]

zu verlieren, wär [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich hielt mich an [Glr, BA 1/2, S. 251]

Ich hielte mich an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Mich eintlich ooch [ZT5, BA 4/1, S. 728]

ich endlich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mir bekannt, mein [ZT1, BA 4/1, S. 122]

mir bekannt, ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

es ginge nicht anders.¶ [dTAA, BA 2/2, S. 399]

es ging’ nicht anders [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

wie leichte Spähne [dBel, BA 2/2, S. 208]

Die feuchte Mähne, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

eile Dich! Eile Dich! Sie [Fou, BA 3/1, S. 495]

Eilte doch die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [dMas, BA 2/1, S. 11]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [jMON, BA 1/4, S. 603]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der anderen Seite, [jFre, BA 1/4, S. 537]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der anderen Seite [eNBr, BA 3/3, S. 247]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite. [dGrm, BA 2/1, S. 211]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [jJHS, BA 1/4, S. 355]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sie führt sich ihm [Jul, BA 4/4, S. 51]

Sie führten mich im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [Fou, BA 3/1, S. 33]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [Fou, BA 3/1, S. 314]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite.¶ [Glr, BA 1/2, S. 244]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der ›Anderen Seite‹.« /¶ [ZT4, BA 4/1, S. 525]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

‹auf der anderen Seite [Kaf, BA 1/3, S. 16]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite : [bKol, BA B/5, S. 99]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite. [dAbK, BA 2/2, S. 38]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [eDtE, BA 3/3, S. 439]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [eGFW, BA 3/4, S. 45]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [eDtE, BA 3/3, S. 550]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite ... : ?«. [ZT3, BA 4/1, S. 385]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der anderen Seite [eNCC, BA 3/4, S. 153]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite, [ePvL, BA 3/3, S. 490]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der anderen Seite [dGFW, BA 2/2, S. 455]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

(– : ? – ’ch versteh nich [ZT6, BA 4/1, S. 1003]

ich versteh’s nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach meinem Sinn!‹, [AmG, BA 4/3, S. 281]

nach meinem Sinn,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Der nächste Tag [jIns, BA 1/4, S. 205]

der nächste Tag,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

und streichle sie [gBAb, BA 1/4, S. 152]

und streichelte¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

der rechte Flügel [StH, BA 1/2, S. 113]

der rechte Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Dann aber soll dies [Fou, BA 3/1, S. 466]

denn aber soll die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu betrachten. – Da [bAA, BA B/1, S. 60]

zu verachten.¶Ad [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

so manchem Jahre [ZT5, BA 4/1, S. 671]

so manchen Jahren,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

der Mühe wert sei, daß [Kaf, BA 1/3, S. 63]

der Mühe wert, ein Mensch zu sein.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in solchem Umfang [dAbK, BA 2/2, S. 46]

ein solcher Empfang!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

gesehen? : wie Ihr, auf dem [AmG, BA 4/3, S. 247]

sehen,¶Die ihr auf den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in solchem Umfang [dGrm, BA 2/1, S. 220]

ein solcher Empfang!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu schreiten, was [eUeF, BA 3/4, S. 289]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

des Lebens Pulse [Fou, BA 3/1, S. 275]

Des Lebens Pulse [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Winkeln machen sie [jHHg, BA 1/4, S. 431]

wandeln, machen sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Des Mannes Brust [Jul, BA 4/4, S. 27]

des Mannes Brust¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

den tisch zu decken. [jIns, BA 1/4, S. 198]

den Tisch zu decken,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

der letzte, Schritt [ePvL, BA 3/3, S. 485]

den letzten Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

himmlischen Heerscharen [Fou, BA 3/1, S. 421]

HIMMLISCHE HEERSCHAR:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»‹Da müßt Ihr nun hinaufsteigen, bis Ihr in [Sit, BA 3/2, S. 277]

Da müßtet ihr an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Himmlischen Heerscharen [ZT1, BA 4/1, S. 23]

HIMMLISCHE HEERSCHAR:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

von dieser Stelle [dHSS, BA 2/1, S. 250]

Von dieser Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [ZT2, BA 4/1, S. 226]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [ZT2, BA 4/1, S. 221]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nich wie [SdA, BA 4/2, S. 139]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nich, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1335]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nich, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1335]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [Swz, BA 1/3, S. 325]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

deutlicher ausdrücken?); [Sit, BA 3/2, S. 115]

deutlich auszudrücken.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nich, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1381]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich mich schon seit [Lev, BA 1/1, S. 45]

ich dich schon seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [SdA, BA 4/2, S. 56]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [CüS, BA 1/3, S. 503]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [Sit, BA 3/2, S. 100]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [dMül, BA 2/2, S. 258]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [ZT7, BA 4/1, S. 1267]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nich, ob [ZT5, BA 4/1, S. 690]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nich, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1381]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [Jul, BA 4/4, S. 19]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Gestalt einer [Jul, BA 4/4, S. 72]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich Mich schon seit [ZT2, BA 4/1, S. 255]

ich dich schon seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

–) : »In Gestalt einer [ZT3, BA 4/1, S. 333]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nich wie [SdA, BA 4/2, S. 139]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Schön’n Gesicht, daß [SdA, BA 4/2, S. 133]

schon gedacht. –¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nich ein Schäfl mähen? ...¶(Du ds scheint Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1258]

mich in glühnder Sphäre,¶Es schien mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

den alten Leierton [wNeu, BA 3/3, S. 20]

den alten Leierton!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

vor Hunger und Durst; [Lev, BA 1/1, S. 42]

von Hunger und Durst,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

(weiß nich, ob ich’s [SdA, BA 4/2, S. 67]

weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Uns nicht sonderlich [AmG, BA 4/3, S. 93]

Uns nicht sonderlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu seiner Rechten [jJHS, BA 1/4, S. 319]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu seiner Rechten [jJHS, BA 1/4, S. 337]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Zu seiner Rechten [jKrl, BA 1/4, S. 379]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Schnippchen geschlagen, [eTrk, BA 3/3, S. 198]

Schnippchen schlagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu seiner Rechten [dSsv, BA 2/1, S. 114]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Zu seiner Rechten [dMas, BA 2/1, S. 38]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

fein=menschenähnlich [SdA, BA 4/2, S. 237]

ein menschenähnlichs [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu seiner Rechten [jHHg, BA 1/4, S. 400]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu seiner Rechten [jFre, BA 1/4, S. 537]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Schnippchen geschlagen; [bWM, BA B/2, S. 215]

Schnippchen schlagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ängstlich=lauschenden [KiH, BA 1/3, S. 349]

Ängstlich lauschend [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mit seinem großen [dWbr, BA 2/2, S. 341]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mit seinem großen [AmG, BA 4/3, S. 147]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mir endlich rund [bAA, BA B/1, S. 46]

dir endlich kund,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mit seinem Großen [ZT1, BA 4/1, S. 99]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

den Seinen reichen [wMur, BA 3/3, S. 56]

der Seinen leichten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Der jeden Augenblick [dHLt, BA 2/3, S. 155]

er jedem Augenblick;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

vor wenigen Wochen [eDuG, BA 3/3, S. 289]

vor wenig Wochen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

vor wenigen Wochen [Fou, BA 3/1, S. 621]

vor wenig Wochen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Vor wenigen Wochen [eDdV, BA 3/3, S. 212]

vor wenig Wochen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sein sollten, ‹bis [GBw, BA 1/2, S. 191]

sein solltest, bist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an dieser Schtelle [Kaf, BA 1/3, S. 58]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an dieser Schtelle [Kaf, BA 1/3, S. 254]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an Deinen schönen [AmG, BA 4/3, S. 201]

in deiner Großheit, deiner Schöne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an dieser Schtelle; [Kaf, BA 1/3, S. 16]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an dieser Schtelle [Kaf, BA 1/3, S. 254]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an dieser Schtelle; [Kaf, BA 1/3, S. 16]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ist nicht mehr weit!«¶ [Fou, BA 3/1, S. 245]

Ist nicht mehr wert [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

an dieser Schtelle [Kaf, BA 1/3, S. 58]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

der rechten Seite.¶ [jHHg, BA 1/4, S. 402]

der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [dTAA, BA 2/2, S. 386]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, ob [Fou, BA 3/1, S. 537]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, ob [bAA, BA B/1, S. 106]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [iGOR, BA S/2, S. 144]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Ich weiß nicht, wie [bES, BA B/3, S. 109]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

den Schätzen des [Jul, BA 4/4, S. 42]

der Schätze, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

(Ich weiß nicht wie), [ZT8, BA 4/1, S. 1487]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Ich weiß nicht, wie [ZT7, BA 4/1, S. 1262]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [AmG, BA 4/3, S. 262]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [bWM, BA B/2, S. 159]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht wie [iGOR, BA S/2, S. 186]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [iGOR, BA S/2, S. 131]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Doch schön auf dem [Alx, BA 1/1, S. 93]

doch schon auf dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1467]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Schritt vor Schritt,¶ [dNzk, BA 2/1, S. 139]

Schritt vor Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [bES, BA B/3, S. 243]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

schritt vor schRitt [ZT3, BA 4/1, S. 379]

Schritt vor Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Ich weiß nicht, ob [Fou, BA 3/1, S. 356]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ner andern Seite. [Kaf, BA 1/3, S. 275]

der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Schritt vor Schritt. / [Fou, BA 3/1, S. 54]

Schritt vor Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [bAA, BA B/1, S. 96]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [Fou, BA 3/1, S. 102]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [iGOR, BA S/2, S. 131]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

den Schätzen des [ZT6, BA 4/1, S. 845]

der Schätze, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [bWM, BA B/2, S. 259]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [iGOR, BA S/2, S. 144]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [bKol, BA B/5, S. 166]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Schritt vor Schritt, [dMas, BA 2/1, S. 69]

Schritt vor Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [iGOZ, BA S/2, S. 84]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [bAA, BA B/1, S. 78]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

den Schätzen des [Alx, BA 1/1, S. 100]

der Schätze, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Schritt vor Schritt«, [wZie, BA 3/3, S. 86]

Schritt vor Schritt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu verlangen, daß, [eWPi, BA 3/4, S. 239]

zu erlangen,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht wie [iGOR, BA S/2, S. 186]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Ich weiß nicht, wie [ZT7, BA 4/1, S. 1262]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

immer weiter; dann [Fou, BA 3/1, S. 168]

immer weiter!¶Dann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Was verstehen Sie [Glr, BA 1/2, S. 287]

war verliehen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [jPha, BA 1/4, S. 629]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [jDiE, BA 1/4, S. 244]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu verlangen, daß [dTmS, BA 2/3, S. 58]

zu erlangen,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1467]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [dMas, BA 2/1, S. 78]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [iGOR, BA S/2, S. 178]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Was verstehen Sie [eS&B, BA 3/4, S. 250]

war verliehen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [jFre, BA 1/4, S. 573]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu verlangen, daß [dTAA, BA 2/2, S. 397]

zu erlangen,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

(Ich weiß nicht wie), [ZT8, BA 4/1, S. 1487]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [Fou, BA 3/1, S. 419]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

da müßtit Ihr [AmG, BA 4/3, S. 109]

Da müßtet ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

zu verlangen, daß [eGRi, BA 3/3, S. 353]

zu erlangen,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, ob [fSfa, BA S/1, S. 173]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [iGOZ, BA S/2, S. 99]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Was verstehen Sie [dUeF, BA 2/3, S. 139]

war verliehen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Was verstehen Sie [eVDD, BA 3/4, S. 314]

war verliehen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [iGOZ, BA S/2, S. 84]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [jDiE, BA 1/4, S. 244]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [AmG, BA 4/3, S. 262]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß=nicht, ob [ZT6, BA 4/1, S. 870]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

(Ich weiß nicht, ob [bAA, BA B/1, S. 70]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Ich weiß nicht, wie [bES, BA B/3, S. 109]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich will nicht, will nicht [AmG, BA 4/3, S. 257]

Ich will nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ich weiß nicht, wie [bES, BA B/3, S. 243]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Wir nähern Uns [ZT5, BA 4/1, S. 626]

Wir nähern uns, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [dMdb, BA 2/1, S. 344]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, wie [jPha, BA 1/4, S. 629]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich weiß nicht, ob [eAtA, BA 3/3, S. 318]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

wir nähern uns [dHer, BA 2/2, S. 127]

Wir nähern uns, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

(ich weiß nicht, ob [kZlg, BA 1/4, S. 105]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der andern Seite [eFlA, BA 3/4, S. 351]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [Sit, BA 3/2, S. 199]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [CüS, BA 1/3, S. 493]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der andern Seite [ZT7, BA 4/1, S. 1235]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der ‹andern Seite› [eMBb, BA 3/4, S. 365]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

uns Stille Nacht, [BrH, BA 1/1, S. 117]

und stillste Nacht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

und schüttlte die) : [ZT6, BA 4/1, S. 954]

und schüttete die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [Sit, BA 3/2, S. 130]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [SdA, BA 4/2, S. 109]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der andern Seite [AmG, BA 4/3, S. 28]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite.¶ [dVhI, BA 2/3, S. 384]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [Sit, BA 3/2, S. 132]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite, [ZT5, BA 4/1, S. 754]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite, [dOSS, BA 2/3, S. 84]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der andern Seite [eJuV, BA 3/4, S. 420]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [kSAu, BA 1/4, S. 115]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

dem Rückn, (wie ein [ZT5, BA 4/1, S. 632]

den Rücken,¶Wie ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [AmG, BA 4/3, S. 237]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

»Auf der andern Seite [ZT4, BA 4/1, S. 581]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite, [AmG, BA 4/3, S. 135]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [kTbZ, BA 1/4, S. 131]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [Fou, BA 3/1, S. 127]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [Fou, BA 3/1, S. 358]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [SdA, BA 4/2, S. 68]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

..... auf der andern Seite [Kaf, BA 1/3, S. 132]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der andern Seite [AmG, BA 4/3, S. 76]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

ich heute noch nichts [bKol, BA B/5, S. 20]

mich heut noch nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

›auf der andern Seite‹. [ZT3, BA 4/1, S. 372]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [Alx, BA 1/1, S. 89]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der andern Seite [ZT2, BA 4/1, S. 274]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Auf der andern Seite [eJuT, BA 3/4, S. 91]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nichts kostete, so [StH, BA 1/2, S. 109]

nichts kostet,¶So [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Ein heller weißer [Fau, BA 1/1, S. 302]

Ein helles weißes [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Du begehren, nach [ZT4, BA 4/1, S. 600]

zu belehren,¶Noch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Nach solchen Zeichen [eBMm, BA 3/4, S. 75]

Nach solchen Zeichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf einmal seh’ ich [kWll, BA 1/4, S. 12]

Auf einmal sah ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

einer der Elementargeister, ruft dem andern zu: [iGOZ, BA S/2, S. 81]

keiner den andern zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nicht gesehen, des [ZT, BA 4/1, S. 7]

nicht gesehen. Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sich sogleich ein [eHdG, BA 3/3, S. 244]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

das Köpfchen auf [jFre, BA 1/4, S. 557]

das Tüpfchen auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sich sogleich ein [Fou, BA 3/1, S. 529]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sich sogleich ein [Fou, BA 3/1, S. 424]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

der einzich=richtije. [ZT3, BA 4/1, S. 410]

der einzig richtigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

die Steigen hinab, [Fou, BA 3/1, S. 194]

Sie steigen hinab.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

die Steigen hinab, [eFqR, BA 3/3, S. 520]

Sie steigen hinab.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Die Steigen hinab, [eBFq, BA 3/3, S. 424]

Sie steigen hinab.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

die Steigen hinab, [dAaV, BA 2/1, S. 171]

Sie steigen hinab.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

die Steigen hinab, [eFqR, BA 3/3, S. 128]

Sie steigen hinab.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

sich zwischen den [eGWB, BA 3/4, S. 62]

Sich zwischen dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Krieg und Frieden, und [dVhI, BA 2/3, S. 354]

Krieg und Frieden –¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

in Seiner Gegnwart! ... (?): [SdA, BA 4/2, S. 180]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

mehr ist dem Menschen [dBel, BA 2/2, S. 222]

mehr ist.¶Des Menschen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten¶ [Jul, BA 4/4, S. 35]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten: –,–,– )¶ [AmG, BA 4/3, S. 204]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten!¶ [bWM, BA B/2, S. 45]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [jJHS, BA 1/4, S. 337]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [ZT2, BA 4/1, S. 235]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [AmG, BA 4/3, S. 52]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [jJHS, BA 1/4, S. 341]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [jJHS, BA 1/4, S. 332]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten : [ZT7, BA 4/1, S. 1133]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach meiner Weise – [dMül, BA 2/2, S. 257]

nach deiner Weise,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten› : [eLtH, BA 3/4, S. 458]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [Jul, BA 4/4, S. 137]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten.¶ [eSit, BA 3/4, S. 480]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [kRlN, BA 1/4, S. 120]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

auf der recht’n Seite«; [Jul, BA 4/4, S. 134]

aus der Ferne, von der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [dSmn, BA 2/1, S. 406]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [BrH, BA 1/1, S. 173]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten, [eWBg, BA 3/3, S. 154]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten, [eWBg, BA 3/3, S. 526]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten.¶ [Sit, BA 3/2, S. 24]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [eNKA, BA 3/3, S. 142]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten. [kTbS, BA 1/4, S. 58]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten. / [Sit, BA 3/2, S. 130]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten; [eNbD, BA 3/3, S. 194]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten.¶ [KuG, BA 1/3, S. 382]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten; [Kos, BA 1/1, S. 473]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [dWie, BA 2/1, S. 298]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten. [kHHa, BA 1/4, S. 20]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten; [ZT2, BA 4/1, S. 209]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten.¶ [eRrr, BA 3/4, S. 293]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten).¶ [gNrG, BA 1/4, S. 176]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach meiner Weise; [kLiV, BA 1/4, S. 9]

nach deiner Weise,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [ZT2, BA 4/1, S. 160]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [Kos, BA 1/1, S. 468]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten.¶ [eSit, BA 3/4, S. 205]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten [dMas, BA 2/1, S. 47]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Mein Herz noch nicht [ZT6, BA 4/1, S. 973]

dein Herz,¶Doch nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten, [dWie, BA 2/1, S. 298]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten : [Fou, BA 3/1, S. 528]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

Nach allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 373]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

55

nach allen Seiten : [dFfz, BA 2/2, S. 297]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich weeß nich : mir [bWM, BA B/2, S. 123]

Ich weiß nicht, mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Mìch gedacht? – (Ach; [ZT7, BA 4/1, S. 1258]

ich gedacht, ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

den ersten Bänden [eGWB, BA 3/4, S. 59]

den fernsten Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Du sprichst von [ZT3, BA 4/1, S. 484]

du sprichst vom [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

›Ich möchte gern [ZT8, BA 4/1, S. 1351]

Ich möchte gerne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu verbinden? Das [jJHS, BA 1/4, S. 305]

zu verblenden.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ich’s geltn lassn; [SdA, BA 4/2, S. 287]

ich’s gelten lassen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erweitern, daß [eNKA, BA 3/3, S. 143]

zu erörtern;¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ich möchte gern [jFre, BA 1/4, S. 538]

Ich möchte gerne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

mit langen Sehnen, [Jul, BA 4/4, S. 23]

mit langen Zähnen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(Du scheinSd Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1110]

Du scheinst mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Du scheinSD Mir [ZT5, BA 4/1, S. 733]

Du scheinst mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

grossen fenster ein [jIns, BA 1/4, S. 196]

großen Feste;¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Du scheinsD=Mir [ZT4, BA 4/1, S. 503]

Du scheinst mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

es ist doch immer hübsch, wenn auch [bAA, BA B/1, S. 192]

Er ist gar hübsch, wenn auch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wieder eingeschmolzen [eSit, BA 3/4, S. 479]

wieder eingeschmolzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wieder eingeschmolzen [dOSS, BA 2/3, S. 92]

wieder eingeschmolzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wieder eingeschmolzen [dAbK, BA 2/2, S. 34]

wieder eingeschmolzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Mond schien hell [jGHR, BA 1/4, S. 493]

Mond scheint helle¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

nächsten Verwandten [Fou, BA 3/1, S. 510]

nächsten Anverwandten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich doch schon weit [AmG, BA 4/3, S. 62]

ich dich schon seit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich sogleich im [AmG, BA 4/3, S. 61]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wieder eingeschmolzen [eRrr, BA 3/4, S. 292]

wieder eingeschmolzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

verschwanden sogleich, [eNBr, BA 3/3, S. 248]

verschwindet sogleich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

hörten nichts, wir [KiH, BA 1/3, S. 349]

hörten nicht, sie wollten nicht;¶Wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wieder eingeschmolzen [dGrm, BA 2/1, S. 213]

wieder eingeschmolzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wieder eingeschmolzen [eSit, BA 3/4, S. 205]

wieder eingeschmolzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erfahren, daß [eFlA, BA 3/4, S. 351]

zu erfahren,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wieder eingeschmolzen [Sit, BA 3/2, S. 23]

wieder eingeschmolzen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

und wünscht Dich; [dHer, BA 2/2, S. 119]

Und wünscht ich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

man könnte mich, [eTue, BA 3/4, S. 398]

Man könnte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechtn Stunde, [ZT3, BA 4/1, S. 444]

zu rechter Stunde [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

von kleinem Schlag. [Fou, BA 3/1, S. 681]

von deinem Schlag!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechtn Stunde [ZT5, BA 4/1, S. 738]

zu rechter Stunde [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(Du scheinSd Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1110]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Du scheinSD Mir [ZT5, BA 4/1, S. 733]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Du scheinSD Mir [ZT5, BA 4/1, S. 733]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Du scheinsD=Mir [ZT4, BA 4/1, S. 503]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(Du scheinSd Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1110]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Du scheinsD=Mir [ZT4, BA 4/1, S. 503]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(nichts venijer als [ZT6, BA 4/1, S. 876]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

nichts Venijer als [ZT6, BA 4/1, S. 942]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

hört, und weil, ich weiß nicht [dKlp, BA 2/1, S. 388]

hört’ und sah!¶Ich weiß nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sind ‹gefallen›. OS [Sit, BA 3/2, S. 69]

sind gefangen,¶So [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

jene alten, längst [eSJa, BA 3/4, S. 197]

Jener Alte, längst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wie : »Könnten nicht [dHer, BA 2/2, S. 131]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

durch’s=Schlüss’lLoch : ? – : [ZT6, BA 4/1, S. 960]

durchs Schlüsselloch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wie : »Könnten nicht [dHer, BA 2/2, S. 131]

wir können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich sogleich an [Fou, BA 3/1, S. 547]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

des Traumes mit dem [Jul, BA 4/4, S. 29]

Der Trauten mit dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

auf Meinem Schoß [ZT8, BA 4/1, S. 1458]

Auf seinem Schoße [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

mich dichter an sie [jIns, BA 1/4, S. 230]

sich dichten,¶In die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

konnt’s nich verstehen).¶ [Tin, BA 1/2, S. 170]

konnt ich nicht verstehn.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu geben : was diese [eS&B, BA 3/4, S. 261]

zu geben,¶Was kaum zu erreichen war.¶Dies [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich weiter keinen [kTbS, BA 1/4, S. 58]

dich weiter kennen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(Auf Meinem Schoß). /¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1367]

Auf seinem Schoße [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich habe schon einmal in meinem [eWEr, BA 3/3, S. 467]

Ich habe schon, in meinen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Schnippchen schlagen? [eAwg, BA 3/4, S. 346]

Schnippchen schlagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

auf Meinem Schoß [ZT8, BA 4/1, S. 1374]

Auf seinem Schoße [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Mich beRücken!?¶Sie bückten Sich, [ZT4, BA 4/1, S. 507]

dich bücken!¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in eine Reihe gestellt; [AmG, BA 4/3, S. 211]

in deine Reihen stellt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ans Licht hervor, [Fou, BA 3/1, S. 216]

ans Licht hervor!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Wir hielten einen [dWbr, BA 2/2, S. 339]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

»›auf Händn¶tragn‹ [AmG, BA 4/3, S. 159]

auf Händen tragen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

auf meinem Posten, [Fou, BA 3/1, S. 56]

auf seinem Posten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an seinem¶†=Tage, in [SdA, BA 4/2, S. 91]

man seinen Tag;¶Im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

»Was habt Ihr denn [Kos, BA 1/1, S. 476]

Was habt Ihr denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu beschränken, daß [Poc, BA 1/1, S. 393]

du beschränkt, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ich möchte Dich [AmG, BA 4/3, S. 256]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

mich empört, wie [bKol, BA B/5, S. 79]

mich empörten.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich kehrte mich zu [BrH, BA 1/1, S. 177]

Ich führte dich zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich möchte Dich [ZT6, BA 4/1, S. 966]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

des kleinen Teiches [jHHg, BA 1/4, S. 387]

der reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Wir hatten einen [Fou, BA 3/1, S. 679]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Wir hatten einen [ZT8, BA 4/1, S. 1415]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir hatten einen [Sit, BA 3/2, S. 181]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

des kleinen großen [dKlp, BA 2/1, S. 376]

der Kleine groß.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

so will ich’s auf [AmG, BA 4/3, S. 35]

So will ich’s auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Zu Deinen Füßen [fGad, BA S/1, S. 165]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

nich anders kann): [Jul, BA 4/4, S. 130]

nicht anders kann.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

schöne Gesicht des [GBw, BA 1/2, S. 204]

schon gedacht. –¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

für immer aus der Liste der Anwärter auf den [bES, BA B/3, S. 33]

Ufer immer auf,¶Die Rosse lenkend auf der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

((Ich)) schnellte mich [Sit, BA 3/2, S. 120]

sich schnell.¶Mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Zu Deinen Füßen [Gad, BA 1/1, S. 74]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Mich endlich, zur [ZT2, BA 4/1, S. 212]

sich endlich zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Zu Deinen Füßen [fGad, BA S/1, S. 165]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Zu Deinen Füßen [Gad, BA 1/1, S. 74]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

’Ch könnte nìch= [ZT8, BA 4/1, S. 1467]

ich könnte nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

›In Gestalt eines [SdA, BA 4/2, S. 228]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [fBiW, BA S/1, S. 32]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [SdA, BA 4/2, S. 287]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [gGHi, BA 1/4, S. 160]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [Ums, BA 1/1, S. 276]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [kIch, BA 1/4, S. 40]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [fAFW, BA S/1, S. 120]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Sie sich entschließen [bAA, BA B/1, S. 106]

sie sich entschließen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [fAFW, BA S/1, S. 119]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [ZT2, BA 4/1, S. 292]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [BrH, BA 1/1, S. 196]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

»’ch möchte’s doch [ZT2, BA 4/1, S. 279]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [AmG, BA 4/3, S. 43]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [dHuJ, BA 2/2, S. 182]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [ZT5, BA 4/1, S. 713]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [AmG, BA 4/3, S. 171]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erreichen. Und [eGhw, BA 3/4, S. 229]

zu erreichen,¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Gestalt eines [Jul, BA 4/4, S. 47]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(in Gestalt eines [ZT3, BA 4/1, S. 434]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(in Gestalt eines [Jul, BA 4/4, S. 30]

in Gestalt einer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erreichen, und [bAA, BA B/1, S. 8]

zu erreichen,¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Erwartung der [dMül, BA 2/2, S. 266]

in Erwartung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Seinem ganzn Werk [ZT3, BA 4/1, S. 471]

seinen ganzen Wert [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ins Gesicht; eine [jHHg, BA 1/4, S. 429]

ins Angesicht?¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in Erwartung der [Fou, BA 3/1, S. 106]

in Erwartung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

so ziemlich ein [Sit, BA 3/2, S. 151]

so ziemlich ein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 144]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1301]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT4, BA 4/1, S. 539]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eGHS, BA 3/3, S. 393]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle, [ZT8, BA 4/1, S. 1295]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT5, BA 4/1, S. 643]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Sit, BA 3/2, S. 173]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [dGFW, BA 2/2, S. 440]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle, [ZT7, BA 4/1, S. 1171]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Swz, BA 1/3, S. 318]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

man könnte doch [Kaf, BA 1/3, S. 171]

Man könnte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eDtE, BA 3/3, S. 551]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [ZTN, BA 4/1, S. 1501]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle) : [ZT6, BA 4/1, S. 832]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Alx, BA 1/1, S. 112]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eDtE, BA 3/3, S. 440]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 131]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eWEr, BA 3/3, S. 471]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [KiH, BA 1/3, S. 342]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eWDt, BA 3/3, S. 448]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [Sit, BA 3/2, S. 72]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [dWie, BA 2/1, S. 291]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle; [Glr, BA 1/2, S. 335]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

laß Deine Blicke [ZT7, BA 4/1, S. 1099]

Laß deinen Blick [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [GBw, BA 1/2, S. 220]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 971]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [Glr, BA 1/2, S. 227]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [Pip, BA 1/3, S. 415]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Gad, BA 1/1, S. 59]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 993]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle. [Was, BA 1/3, S. 433]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 993]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 971]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 852]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eSit, BA 3/4, S. 214]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

»an dieser=Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1287]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 852]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle) : [ZT6, BA 4/1, S. 832]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [eSit, BA 3/4, S. 206]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 1010]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [eSit, BA 3/4, S. 480]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT7, BA 4/1, S. 1139]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle. – : [ZT7, BA 4/1, S. 1156]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [jDiE, BA 1/4, S. 294]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eAtA, BA 3/3, S. 324]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle!« [Glr, BA 1/2, S. 257]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle, [ZT7, BA 4/1, S. 1171]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eSit, BA 3/4, S. 214]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT5, BA 4/1, S. 643]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eGHS, BA 3/3, S. 393]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle, [ZT1, BA 4/1, S. 38]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eAtA, BA 3/3, S. 324]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

kein kluges Wort, [eUeF, BA 3/4, S. 283]

Ein kluges Wort [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [dUeF, BA 2/3, S. 138]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [dWie, BA 2/1, S. 291]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [dGFW, BA 2/2, S. 440]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle : [GBw, BA 1/2, S. 208]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [CüS, BA 1/3, S. 482]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [Syl, BA 1/3, S. 471]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [GBw, BA 1/2, S. 220]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [Glr, BA 1/2, S. 227]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle!« [Glr, BA 1/2, S. 257]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle; [Glr, BA 1/2, S. 335]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eDtE, BA 3/3, S. 440]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT4, BA 4/1, S. 539]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Sit, BA 3/2, S. 199]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eWDt, BA 3/3, S. 448]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Swz, BA 1/3, S. 318]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

die Menschen, die ihr [dAaV, BA 2/1, S. 166]

Die Menschen, die Gespenster sämtlich gleich wie ihr,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eDtE, BA 3/3, S. 551]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [KiH, BA 1/3, S. 342]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Sit, BA 3/2, S. 173]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [eSit, BA 3/4, S. 480]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

»Ich weiß das nich recht. Die [AmG, BA 4/3, S. 152]

Ich weiß nicht recht, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [Sit, BA 3/2, S. 72]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [eSit, BA 3/4, S. 206]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle. [Was, BA 1/3, S. 433]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [Pip, BA 1/3, S. 415]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle; [ZT1, BA 4/1, S. 60]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [kIch, BA 1/4, S. 39]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT1, BA 4/1, S. 71]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [ZT1, BA 4/1, S. 88]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 475]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle) : [ZT3, BA 4/1, S. 472]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

– (an dieser Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 365]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 196]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 475]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 324]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 220]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eLtH, BA 3/4, S. 458]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [AmG, BA 4/3, S. 39]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 297]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [AmG, BA 4/3, S. 154]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Fau, BA 1/1, S. 314]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Fou, BA 3/1, S. 599]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [Jul, BA 4/4, S. 92]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Fou, BA 3/1, S. 199]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 258]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle.¶ [Fau, BA 1/1, S. 335]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Fou, BA 3/1, S. 599]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [fSfa, BA S/1, S. 176]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 230]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 229]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 223]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 191]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle. [StH, BA 1/2, S. 133]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [fJer, BA S/1, S. 312]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eWEr, BA 3/3, S. 471]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich noch einmal in [jGHR, BA 1/4, S. 449]

mich noch einmal in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [kIch, BA 1/4, S. 39]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

– An dieser Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1299]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 191]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle. [StH, BA 1/2, S. 133]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [AmG, BA 4/3, S. 39]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle) : [ZT3, BA 4/1, S. 472]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle. – : [ZT7, BA 4/1, S. 1156]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Sit, BA 3/2, S. 199]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT7, BA 4/1, S. 1139]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [AmG, BA 4/3, S. 154]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [Jul, BA 4/4, S. 92]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 436]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [dUeF, BA 2/3, S. 138]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

– (an dieser Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 365]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 324]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 297]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

kein wahres Wort [eWiW, BA 3/3, S. 457]

Ein wahres Wort [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle.¶ [Fau, BA 1/1, S. 335]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 220]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [fJer, BA S/1, S. 312]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Fau, BA 1/1, S. 314]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [ZT1, BA 4/1, S. 88]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT6, BA 4/1, S. 1010]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 258]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 247]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(An dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 230]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [CüS, BA 1/3, S. 482]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Gad, BA 1/1, S. 59]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [Syl, BA 1/3, S. 471]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [Alx, BA 1/1, S. 112]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 223]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT2, BA 4/1, S. 229]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [eLtH, BA 3/4, S. 458]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [fSfa, BA S/1, S. 176]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

– An dieser Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1299]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT1, BA 4/1, S. 71]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 131]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An dieser Stelle [ZTN, BA 4/1, S. 1501]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle, [ZT8, BA 4/1, S. 1295]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle; [ZT1, BA 4/1, S. 60]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 144]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1301]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(an dieser Stelle [SdA, BA 4/2, S. 196]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an dieser Stelle, [ZT1, BA 4/1, S. 38]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

»an dieser=Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1287]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schreiben« war [eD&K, BA 3/3, S. 392]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Uns hier beschäftij’n: [SdA, BA 4/2, S. 132]

und her,¶Beschäftigt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

hunderttausend Jahre [Kos, BA 1/1, S. 470]

hunderttausend Jahren.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

eine menschenähnliche [Sit, BA 3/2, S. 240]

ein menschenähnlichs [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

doch ein’tlich nur [ZT5, BA 4/1, S. 695]

doch endlich nur¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

auf der schmäleren=kürzeren rechten Seite der [AmG, BA 4/3, S. 241]

aus der Ferne, von der rechten Seite her.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

doch nichts Anderes!«, [jGHR, BA 1/4, S. 489]

doch nicht anders [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

doch nichts=anderes [ZT5, BA 4/1, S. 774]

doch nicht anders [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ich möchte wohl [jDiE, BA 1/4, S. 281]

Ich möchte wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich möchte wohl [jDiE, BA 1/4, S. 283]

Ich möchte wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich möchte wohl [jDiE, BA 1/4, S. 281]

Ich möchte wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ich möchte wohl [StH, BA 1/2, S. 57]

Ich möchte wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ich möchte wohl [Fou, BA 3/1, S. 613]

Ich möchte wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

entschließn könnte, [ZT5, BA 4/1, S. 637]

entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

dem ganzen Körper [kSlt, BA 1/4, S. 67]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

dem ganzen Körper, [dWhG, BA 2/3, S. 328]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

doch nichts anderes, [ZT1, BA 4/1, S. 106]

doch nicht anders [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

das große Glück [dUeF, BA 2/3, S. 104]

das größte Glück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

großen Menschendinge [dUeF, BA 2/3, S. 120]

größten Menschenfeinde,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an, mich selbst zu [Kaf, BA 1/3, S. 239]

ab,¶Sich selbst zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

entschließen können, [bAA, BA B/1, S. 161]

entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an, mich selbst zu [Kaf, BA 1/3, S. 239]

in sich selbst zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an, mich selbst zu [Kaf, BA 1/3, S. 239]

in sich selbst zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

›Sie stiegen über [fMOd, BA S/1, S. 228]

Sie steigen über [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

leicht verführbaren [Jul, BA 4/4, S. 134]

leicht Verführbaren¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir müssen uns [Was, BA 1/3, S. 451]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir müssen uns [jMON, BA 1/4, S. 594]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir müssen uns [dMas, BA 2/1, S. 30]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich sogleich zu [dHer, BA 2/2, S. 110]

mich sogleich zur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir müssen uns [Kos, BA 1/1, S. 498]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Wir müssen uns [jFre, BA 1/4, S. 499]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

›Die Manischen sind [ZT1, BA 4/1, S. 111]

Die Menschen sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir müssen uns [GrK, BA 1/3, S. 353]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

er, in seinem Herzen [ZT2, BA 4/1, S. 161]

er an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Wir müssen Uns [SdA, BA 4/2, S. 37]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir müssen uns [jDiE, BA 1/4, S. 267]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schweigen. Das [GBw, BA 1/2, S. 212]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schweigen); das [fAAR, BA S/1, S. 289]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

da erscheint in [fKME, BA S/1, S. 258]

du erschienst ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Sie führte Mich, [ZT7, BA 4/1, S. 1127]

Sie führten mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schweigen; das [dSmn, BA 2/1, S. 392]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schweigen. Das [eS&P, BA 3/3, S. 329]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schreiben – der auch [dSwb, BA 2/3, S. 216]

zu scheiden, der euch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

frommen Blick des [ZT6, BA 4/1, S. 935]

frommen Blick,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

den wenigen Bänden, [jFre, BA 1/4, S. 554]

Der innigen beiden,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schweigen begonnen, ein schweigen, das [jIns, BA 1/4, S. 209]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

(auch rühmen sie=sich, [ZT6, BA 4/1, S. 809]

Ach! nähmen sie mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich weiß es selbst : [dRvG, BA 2/3, S. 191]

Ich weiß es selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erweitern, was [Sit, BA 3/2, S. 93]

zu erörtern;¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

dem tiefsten Herzen, [dKlp, BA 2/1, S. 379]

Des tiefsten Herzens [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich weiß es selbst.)« /¶ [ZT3, BA 4/1, S. 483]

Ich weiß es selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu streichen, was [jHHg, BA 1/4, S. 409]

zu erreichen war.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

meisten hatten den [Jul, BA 4/4, S. 33]

Weisen hätten,¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit, [dAaV, BA 2/1, S. 163]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit, [Syl, BA 1/3, S. 461]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [dSEu, BA 2/1, S. 269]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit. [dHuJ, BA 2/2, S. 177]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [jFre, BA 1/4, S. 531]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an meinen Händen, [Glr, BA 1/2, S. 236]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit! [Sit, BA 3/2, S. 139]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an meinen Händen, [Glr, BA 1/2, S. 236]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Zur rechten Zeit [ZT6, BA 4/1, S. 945]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [bWM, BA B/2, S. 57]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit, [jJHS, BA 1/4, S. 323]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [dFfz, BA 2/2, S. 296]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [Fou, BA 3/1, S. 284]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [eSEu, BA 3/3, S. 314]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

mit kleinem Finger, [StH, BA 1/2, S. 90]

Mit leisem Finger [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [Kaf, BA 1/3, S. 16]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [dVhI, BA 2/3, S. 358]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zur rechten Zeit [dMül, BA 2/2, S. 263]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an der linken Seite [dMas, BA 2/1, S. 55]

an der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an der linken Seite, [eSTS, BA 3/3, S. 269]

an der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

einem, seit Jahren räumlich weit von Ihnen [dWie, BA 2/1, S. 303]

eine Zeit;¶Von ihnen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu besitzen – was [dTmS, BA 2/3, S. 45]

zu besitzen.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erfahren, Was \ [AmG, BA 4/3, S. 117]

zu erfahren,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

An der linken Seite [dMas, BA 2/1, S. 51]

an der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

ich dachte an meinen – [eRPS, BA 3/3, S. 97]

ich dacht in meinem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an der linken Seite [Fou, BA 3/1, S. 146]

an der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erlangen. Was [dRvG, BA 2/3, S. 178]

zu erlangen,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu erfahren, was [dMdb, BA 2/1, S. 343]

zu erfahren,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Dein Zeichen hin: [SdA, BA 4/2, S. 22]

nein! gewichen bin [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

nun einmal – da, zum [AmG, BA 4/3, S. 82]

nun einmal da!¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

seiner Rechtn den [ZT6, BA 4/1, S. 1028]

seiner Rechten der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Weißen Nichts. (›In den [AmG, BA 4/3, S. 285]

weiß nichts an der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [dTmS, BA 2/3, S. 67]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

befruchtet – ihr schien [Kos, BA 1/1, S. 481]

beleuchtet ihn. Schön [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in einem Augenblick, [dMas, BA 2/1, S. 41]

ihn einen Augenblick, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in einem Augenblick [Fou, BA 3/1, S. 147]

ihn einen Augenblick, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in einem Augenblick [BrH, BA 1/1, S. 190]

ihn einen Augenblick, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [dMas, BA 2/1, S. 68]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [Glr, BA 1/2, S. 347]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [dTmS, BA 2/3, S. 67]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [dTmS, BA 2/3, S. 67]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [dMas, BA 2/1, S. 68]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [Glr, BA 1/2, S. 347]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [Glr, BA 1/2, S. 347]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in solchem Falle [dMas, BA 2/1, S. 68]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Sie müßten sich’s [dSwb, BA 2/3, S. 212]

Sie rüsten sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an seinem Herzen [ZT8, BA 4/1, S. 1430]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

den Harnisch an). [Fou, BA 3/1, S. 424]

den Harnisch an,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

hätte ich mir selbst Witikos Burg nicht erdacht. –¶ [jDiE, BA 1/4, S. 257]

hätt ich mir’s nicht gedacht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

an seinem ganzen [dBel, BA 2/2, S. 202]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Schulter an Schulter, [KuG, BA 1/3, S. 376]

Schulter an Schulter, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wir verloren! (Er [dMas, BA 2/1, S. 55]

mir verloren,¶Es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu werden beginnen: [fAAR, BA S/1, S. 296]

zu wenden;¶Begannen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

am lust’gen Ort [ZT1, BA 4/1, S. 136]

am lustigen Orte¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sein müssen.¶Wir [iGOR, BA S/2, S. 154]

ein,¶Müssen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

»Ich weiß nich – : op [Kaf, BA 1/3, S. 158]

Ich weiß nicht, ob [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu werden beginnen; [eFoF, BA 3/3, S. 401]

zu wenden;¶Begannen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu werden beginnen. [dSmn, BA 2/1, S. 410]

zu wenden;¶Begannen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

wie ein Ball, und fest verschlossen [ZT1, BA 4/1, S. 107]

sie in fest verschloßnen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

’ch möchte doch [ZT6, BA 4/1, S. 1019]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schweigen oder [fLiK, BA S/1, S. 210]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich durchaus in [ZT1, BA 4/1, S. 98]

SICH DURCHAUS¶An [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schreiben, oder [dMül, BA 2/2, S. 265]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

möcht’ ich mal nich an de Himmelsforte klopfn. –¶ä=Soll ich [AmG, BA 4/3, S. 126]

Möcht ich in die Kniee sinken.¶Soll ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Ich wollte lieber [dHSS, BA 2/1, S. 251]

ich wollte lieber [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu schreiben, oder [Fou, BA 3/1, S. 373]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

von anderer Seite [eStr, BA 3/3, S. 217]

von andrer Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

von anderer Seite [Sit, BA 3/2, S. 40]

von andrer Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

den Göttern, / Dich [Fou, BA 3/1, S. 612]

den Müttern sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

us freilich – ein [ZT2, BA 4/1, S. 175]

es freilich eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Menschen Leben : das [SSp, BA 1/1, S. 201]

Menschen lieben,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

die Anwesenheit der [Fou, BA 3/1, S. 434]

die Wesenheit der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

nicht anderst sein, [Jul, BA 4/4, S. 68]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Zu rechter Zeit¶ [dWbr, BA 2/2, S. 355]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu rechter Zeit [Sit, BA 3/2, S. 61]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Baume des Lebens – in [eHrs, BA 3/3, S. 254]

Baum,¶Das Leben ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

den Seinen reichen [wMur, BA 3/3, S. 56]

der reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu rechter Zeit!‹)¶ [AmG, BA 4/3, S. 246]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in welche Grenzen [dAaV, BA 2/1, S. 163]

In welchen Klüften, welchen Gängen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in diesem letzten [dWie, BA 2/1, S. 279]

in diesen letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Am Besten wärs, [fGad, BA S/1, S. 160]

Am besten wär’s, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Am besten wär’s, [Gad, BA 1/1, S. 62]

Am besten wär’s, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

zu rechter Zeit [Fou, BA 3/1, S. 640]

Zu rechter Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

iss nischt leichter!). / [Poc, BA 1/1, S. 431]

ist nicht leicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

und legten ihn aufs [dFfz, BA 2/2, S. 294]

und legen ihn auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

auf der andern Saite, [ZT7, BA 4/1, S. 1091]

auf der andern Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

und flackerte in [Fau, BA 1/1, S. 375]

Und flackerten in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

in diesem schönen [jIns, BA 1/4, S. 198]

an diese schönen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

Der Kaiser, der Kaiser, der [dMas, BA 2/1, S. 72]

des Kaisers, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

dem reichn Schatz [ZT4, BA 4/1, S. 607]

der reiche Schatz,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

sich erfreut. Unt [Kaf, BA 1/3, S. 204]

sich erfreut¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

nich : also muß es¶ [ZT3, BA 4/1, S. 475]

sich; also muß es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

den Rückn gekehrt : [ZT5, BA 4/1, S. 776]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

den Rückn gekehrt : [ZT5, BA 4/1, S. 776]

den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

54

hoch gestellt. Es [Sit, BA 3/2, S. 46]

doch gefällt es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eWEr, BA 3/3, S. 471]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

im tiefsten Grunde [dBJm, BA 2/3, S. 233]

im tiefsten Grunde.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen [Sit, BA 3/2, S. 206]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [Sit, BA 3/2, S. 265]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

In solchem Fall [eVDD, BA 3/4, S. 320]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall; [AmG, BA 4/3, S. 39]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [ZT2, BA 4/1, S. 301]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

im tiefsten Grunde [bKol, BA B/5, S. 321]

im tiefsten Grunde.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eWEr, BA 3/3, S. 471]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(in solchem Fall [AmG, BA 4/3, S. 148]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meiner Rechten [jJHS, BA 1/4, S. 345]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [dHuJ, BA 2/2, S. 150]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ist! Wodurch manches [Sit, BA 3/2, S. 145]

ist durch manche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

In solchem Fall [eVDD, BA 3/4, S. 320]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [dHuJ, BA 2/2, S. 150]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [ZT2, BA 4/1, S. 301]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie wollten nicht – [ZT4, BA 4/1, S. 597]

sie wollten nicht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in die Hände spielt, [dVhI, BA 2/3, S. 387]

in die Hände spielten,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [Sit, BA 3/2, S. 265]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen [SdA, BA 4/2, S. 44]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meiner Rechten – [jMON, BA 1/4, S. 579]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [ZT2, BA 4/1, S. 301]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Rangordnung der [AmG, BA 4/3, S. 52]

die Anordnung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [dHuJ, BA 2/2, S. 150]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ist viel geschehen [eGTr, BA 3/3, S. 302]

Ist viel geschehen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eSit, BA 3/4, S. 221]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

im tiefsten Herzen [Fou, BA 3/1, S. 516]

im tiefsten Herzen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen [SdA, BA 4/2, S. 44]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eS&B, BA 3/4, S. 260]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eBMm, BA 3/4, S. 65]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen [SdA, BA 4/2, S. 44]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meiner Rechten. / [Glr, BA 1/2, S. 244]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eWEr, BA 3/3, S. 471]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen [Sit, BA 3/2, S. 206]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall; [AmG, BA 4/3, S. 39]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen, [Was, BA 1/3, S. 433]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eSit, BA 3/4, S. 221]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eBMm, BA 3/4, S. 65]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eS&B, BA 3/4, S. 260]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [Sit, BA 3/2, S. 265]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

In solchem Fall [eVDD, BA 3/4, S. 320]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(in solchem Fall [AmG, BA 4/3, S. 148]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie wollten nicht [Kos, BA 1/1, S. 457]

sie wollten nicht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen [Sit, BA 3/2, S. 206]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [dKlp, BA 2/1, S. 366]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall; [AmG, BA 4/3, S. 39]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eSit, BA 3/4, S. 221]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

im tiefsten Herzen [Fou, BA 3/1, S. 516]

im tiefsten Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen, [Was, BA 1/3, S. 433]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(in solchem Fall [AmG, BA 4/3, S. 148]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [Glr, BA 1/2, S. 248]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(Im tiefsten Grunde [eJuV, BA 3/4, S. 422]

im tiefsten Grunde.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

im tiefsten Grunde [eApY, BA 3/4, S. 273]

im tiefsten Grunde.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eS&B, BA 3/4, S. 260]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [dKlp, BA 2/1, S. 366]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [dKlp, BA 2/1, S. 366]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [Glr, BA 1/2, S. 248]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [Glr, BA 1/2, S. 248]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in solchem Fall [eBMm, BA 3/4, S. 65]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meinen Füßen, [Was, BA 1/3, S. 433]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meiner Rechten, [kNrA, BA 1/4, S. 140]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sie wollten nicht [Alx, BA 1/1, S. 110]

sie wollten nicht;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der schönste Frauen= [ZT3, BA 4/1, S. 458]

den schönsten Fraun.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Wir hättn, eines [ZT5, BA 4/1, S. 734]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

aus diesen wenigen [Sit, BA 3/2, S. 195]

aus diesem engen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Bier zwischn den [AmG, BA 4/3, S. 102]

hier¶Zwischen dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sich endlich doch [ZT8, BA 4/1, S. 1386]

ich endlich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich endlich doch [Kaf, BA 1/3, S. 72]

ich endlich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

am liebsten das [dWhG, BA 2/3, S. 320]

am liebsten, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich endlich doch [ZT1, BA 4/1, S. 103]

ich endlich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sich endlich doch [ZT5, BA 4/1, S. 694]

ich endlich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

iss nich zu verachtn : [ZT8, BA 4/1, S. 1358]

ist nicht zu verachten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

dem anderen machte. – [jFre, BA 1/4, S. 545]

den andern macht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der Menschen auch [dSUn, BA 2/2, S. 78]

dem Menschen;¶Auch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der Menschen auch [ZT2, BA 4/1, S. 193]

dem Menschen;¶Auch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

iss nich zu verachtn : [ZT2, BA 4/1, S. 258]

ist nicht zu verachten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sind, versteh’ ich [SdA, BA 4/2, S. 38]

sind’s – Verstehn sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Dem freien Geist [dFfz, BA 2/2, S. 300]

Den freien Geist, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Eigenschaften des [Jul, BA 4/4, S. 36]

die Eigenschaft der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

den Schrìtt nich! –« [ZT6, BA 4/1, S. 880]

Den Schritt nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Schtelle, [Kaf, BA 1/3, S. 21]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu Meinen Füßn, [ZT5, BA 4/1, S. 625]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich sogleich, in [ZT5, BA 4/1, S. 767]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich sogleich in [eAtA, BA 3/3, S. 322]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seiner Stelle [Fou, BA 3/1, S. 322]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich, sogleich, in [ZTN, BA 4/1, S. 1500]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht=weenijer, als [Kaf, BA 1/3, S. 235]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

An seiner Stelle [Fau, BA 1/1, S. 384]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich sogleich in [ZT4, BA 4/1, S. 551]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich sogleich in [wNeu, BA 3/3, S. 20]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Seiner Stelle [ZT1, BA 4/1, S. 122]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seiner Stelle. [dBOd, BA 2/2, S. 18]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seiner Stelle [Fou, BA 3/1, S. 264]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seiner Stelle : [CüS, BA 1/3, S. 513]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Seiten füllen); ja, [Sit, BA 3/2, S. 263]

seinen Füßen da:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seiner Stelle [eGTr, BA 3/3, S. 305]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

den flachen Sand. [jDiE, BA 1/4, S. 285]

dem flachen Land [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

es möglich sein, [bAA, BA B/1, S. 87]

es höflich sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich schnelle Dich [AmG, BA 4/3, S. 176]

sich schnell.¶Mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

es möglich sein, [Jul, BA 4/4, S. 128]

es höflich sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

mit seinen Freunden einen großen [ZT1, BA 4/1, S. 38]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

es möglich sein, [eNCC, BA 3/4, S. 130]

es höflich sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nichts zu trinken. – Ich fürchte, wir können die [dSsv, BA 2/1, S. 124]

nicht zu trennen.¶DIE [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sich, endlich, zum [ZT6, BA 4/1, S. 976]

sich endlich zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

kleinen Füße reichten. Ein runder [ZT8, BA 4/1, S. 1296]

seinen Füßen da:¶Ein Wunder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht länger an [jPha, BA 1/4, S. 617]

nicht länger an.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht länger an [AmG, BA 4/3, S. 254]

nicht länger an.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

von Mir zurückgewichn. /¶ [ZT3, BA 4/1, S. 401]

von dir zurückgewöhne! –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Größe einer [dDya, BA 2/1, S. 317]

die Größten deiner [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht länger an [AmG, BA 4/3, S. 158]

nicht länger an.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht länger an [ZT6, BA 4/1, S. 870]

nicht länger an.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Größe einer [Fau, BA 1/1, S. 385]

die Größten deiner [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

mit unsren eigenen [fBMm, BA S/1, S. 201]

mit unsern eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

das schwere Seil [jKrl, BA 1/4, S. 377]

das schwere Beil [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

das schwere Seil [SSp, BA 1/1, S. 256]

das schwere Beil [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Der Kaiser, der Kaiser, der [dMas, BA 2/1, S. 72]

Der Kaiser, er, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

will mich gar nich [SdA, BA 4/2, S. 288]

will dich gar nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nich anders sein, [ZT6, BA 4/1, S. 975]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nich anders sein; [ZT6, BA 4/1, S. 860]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nach seiner Weise [dMas, BA 2/1, S. 22]

nach deiner Weise,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

den anderen, kleinen [eGKg, BA 3/3, S. 148]

dem andern feinen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an! – : ? –« ((Sie schlägt das [ZT6, BA 4/1, S. 810]

in die Schlacht,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seinen Händen [jGHR, BA 1/4, S. 469]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seinen Händen, [Tin, BA 1/2, S. 173]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seinen Händen, [Tin, BA 1/2, S. 173]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an seinen Händen [jGHR, BA 1/4, S. 469]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

allen Schenken der [StH, BA 1/2, S. 19]

alles Schönen, dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(: ›was geht’s Mich an‹? –¶ [ZT3, BA 4/1, S. 483]

Was geht mich’s an! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Was geht’s Mìch an?« – /¶ [ZT7, BA 4/1, S. 1101]

Was geht mich’s an! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

oder unerforschlichen [Fau, BA 1/1, S. 331]

der Unerforschlichen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

man schätzt, wie [AmG, BA 4/3, S. 253]

Pan schützt sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

will mich gar nicht [dHLt, BA 2/3, S. 165]

will dich gar nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht anders sein [eNBt, BA 3/4, S. 173]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht anders sein [dWdm, BA 2/3, S. 312]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die können nichts [iGOZ, BA S/2, S. 108]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu schreiben : wer [eGmn, BA 3/3, S. 407]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht anders sein. – [dMül, BA 2/2, S. 272]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

will mich gar nicht [dFfz, BA 2/2, S. 318]

will dich gar nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu schweigen!). Wer [eSMm, BA 3/3, S. 296]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

man erzieht sich [eMMM, BA 3/4, S. 369]

man erzieht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht anders sein [dFfz, BA 2/2, S. 309]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

man schätzt, wie [jPha, BA 1/4, S. 613]

Pan schützt sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie wußDe was Sie [SdA, BA 4/2, S. 278]

sie wußten,¶Was sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

seine ›reine Lust‹. –«; [ZT4, BA 4/1, S. 515]

seine reine Lust [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nach allen Saiten [ZT2, BA 4/1, S. 247]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie wissen, was Sie [dTAA, BA 2/2, S. 371]

sie wußten,¶Was sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der einen, mit der zweiten Hand der andern. [Sit, BA 3/2, S. 127]

Den einen mit dem andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu meiner Rechten [jIns, BA 1/4, S. 187]

zu seiner Rechten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

des Großen Pan \ [ZTN, BA 4/1, S. 1501]

den großen Pan¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

des Großen Pan \ [ZTN, BA 4/1, S. 1501]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

des großen Pan‹¶ [iVZT, BA S/2, S. 48]

den großen Pan¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

mit seinem heiteren [Fou, BA 3/1, S. 45]

mit einem heitern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

des Großen Pan \ [ZTN, BA 4/1, S. 1501]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

des großen Pan‹¶ [iVZT, BA S/2, S. 48]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht zurück, wie [Jul, BA 4/4, S. 134]

Nicht zurücke die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

des großen Pan‹¶ [iVZT, BA S/2, S. 48]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich in diesem Fall [iFHS, BA S/2, S. 24]

mich in diesem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

regsam, ohne Leben. [Ums, BA 1/1, S. 284]

regsam, ohne Leben.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich mich in speziell diesem Fall [eGhw, BA 3/4, S. 229]

ich mich in diesem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

wendete=sich \ windete=sich : ! ...)) – /¶(›die [ZT7, BA 4/1, S. 1070]

Windet sich die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

er noch einmal ein [jHHg, BA 1/4, S. 407]

es noch einmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Nichts weiter.« – Noch [Gad, BA 1/1, S. 71]

nicht weiter nach ...¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

& gedichtet : Da [eVDD, BA 3/4, S. 317]

uns gerichtet,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

A.: Stellen Sie sich doch [dMül, BA 2/2, S. 254]

ja,¶Wellen, sie brausen da;¶Hör ich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

mit rechtn Dingn [AmG, BA 4/3, S. 31]

mit rechten Dingen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie schreiben, die [bAA, BA B/1, S. 124]

sie schreiten,¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nischt umkommen!).¶Es [Fau, BA 1/1, S. 378]

nicht kommen;¶Er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Eine solche gelinde [dFfz, BA 2/2, S. 319]

Ein solch Gebilde [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Wiesen hetzten.) Er [CüS, BA 1/3, S. 537]

Weisen hätten,¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

auch nicht gern begreifen mochte, [Fou, BA 3/1, S. 56]

euch nicht zu befreien.¶Machte [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu grüßen. / Du [Fou, BA 3/1, S. 533]

zu begrüßen;¶Du, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Eine solche gelinde [ZT6, BA 4/1, S. 866]

Ein solch Gebilde [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

gegenwärtigen Stande [Jul, BA 4/4, S. 85]

gegenwärt’gen Stunde?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

– : »Hätt Ich Mir’S nich [ZT3, BA 4/1, S. 470]

hätt ich mir’s nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Mir gefällt der [Kaf, BA 1/3, S. 36]

mir gefällt er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Lauf dieser Welt [ZT2, BA 4/1, S. 309]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Lauf dieser Welt [ZT2, BA 4/1, S. 309]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

‹Kranichen des Ibykus› [dMdb, BA 2/1, S. 356]

KRANICHE DES IBYKUS:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

mit einem Knäbchen [Fou, BA 3/1, S. 565]

Mit feinem Stäbchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ein Mensch zu sein, [dMas, BA 2/1, S. 42]

ein Mensch zu sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(Wellt) geseh’n ...))¶(Ach [ZT8, BA 4/1, S. 1460]

Welt geschehn¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Dich!«; /¶(während Fr, [ZT5, BA 4/1, S. 629]

sich nähernd:¶Er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sie weder sich noch [Fou, BA 3/1, S. 149]

sie weder sich¶Noch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

mit langen Zehen [Poc, BA 1/1, S. 429]

mit langen Zähnen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Da springt eine [Sit, BA 3/2, S. 36]

Da springt eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

für seinen Posten: [fSfa, BA S/1, S. 168]

für seine Possen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nichts anderes ein. – [ZT6, BA 4/1, S. 973]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(es möchte (für= [ZT7, BA 4/1, S. 1232]

Es möchte Feuer¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Da springt eine [eRrr, BA 3/4, S. 297]

Da springt eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

haben wir’s doch schon gebracht! [eGmn, BA 3/3, S. 405]

haben wir uns schon gedacht. –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu einer Zeit zu [ZT2, BA 4/1, S. 166]

zu seiner Zeit zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nichts anderes ein)): [AmG, BA 4/3, S. 193]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nichts anderes! Ein [dKrs, BA 2/2, S. 237]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nichts anderes ein, [dUeF, BA 2/3, S. 103]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

weiß nicht, was mich [jDiE, BA 1/4, S. 298]

weiß nicht, was ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu vermeiden, daß [Sit, BA 3/2, S. 268]

zu vereinen,¶Laß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Wir gar nich.¶B. (abweisend): Wir haben [dSwb, BA 2/3, S. 211]

wir gar nicht glauben können;¶Denn wir haben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu verkennen, daß [bES, BA B/3, S. 232]

zu vereinen,¶Laß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in deinem Munde und deinem Herzen, [Fou, BA 3/1, S. 610]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nächster Verwandten [bKol, BA B/5, S. 64]

nächsten Anverwandten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu verbringen; Sie [jGHR, BA 1/4, S. 453]

zu erringen?¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Größe zurecht, was [jGHR, BA 1/4, S. 489]

großes Recht,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

›geistije Eignschaftn‹ [ZT8, BA 4/1, S. 1299]

geistigen Eigenschaften,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

tief ins Gemüt der [ZT3, BA 4/1, S. 393]

tief ins Gemüte,¶Er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Licht erblickt und, [jMON, BA 1/4, S. 597]

Nicht erstickt und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Niemand weiß, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1283]

niemand weiß, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in meinen Händen, [BrH, BA 1/1, S. 170]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in meinen Händen. [SSp, BA 1/1, S. 259]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu führen, habe ich [Ent, BA 1/1, S. 26]

zu Ehren hab ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in meinen Händen. [SSp, BA 1/1, S. 259]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

einem altväterlichen [Fou, BA 3/1, S. 325]

einem altväterischen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich träumen lassen, [KuG, BA 1/3, S. 375]

sich träumen ließen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in meinen Händen, [BrH, BA 1/1, S. 170]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in dieser schönsten, [Fou, BA 3/1, S. 516]

an diese schönen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Er führete Mich [ZT8, BA 4/1, S. 1364]

Er führte mich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(die ›Mütter‹ sind S ... [ZT7, BA 4/1, S. 1156]

Die Mütter sind es!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in meinen Händen / [Fou, BA 3/1, S. 334]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

bunter Schmetterling, [AmG, BA 4/3, S. 72]

bunten Schmetterling.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in meinen Händen / [Fou, BA 3/1, S. 334]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ihm weiter nichts [Glr, BA 1/2, S. 318]

Ihr weiter nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Auf Meinem Rükkn‹) – [SdA, BA 4/2, S. 258]

auf meinen Rücken,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

meine alten Tage : [CüS, BA 1/3, S. 525]

meinen alten Tagen. –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

das handelt sich nicht [eBda, BA 3/3, S. 495]

Was hält mich ab, daß ich nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ist prächtig, Du!). –¶ [bWM, BA B/2, S. 174]

ist mächtig;¶Da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich möchte mich [dWhG, BA 2/3, S. 335]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [fAAR, BA S/1, S. 295]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Ich möchte mich [Glr, BA 1/2, S. 290]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich möchte mich, [bES, BA B/3, S. 153]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sagn ›schäm=Dich‹; [ZT5, BA 4/1, S. 774]

sage, schäm ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 530]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich möchte mich [fPoc, BA S/1, S. 333]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich möchte mich [eHwL, BA 3/3, S. 410]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich möchte Dich [AmG, BA 4/3, S. 256]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [dHer, BA 2/2, S. 110]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich möchte mich [eDGP, BA 3/4, S. 466]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [ZT8, BA 4/1, S. 1281]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 161]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [dSmn, BA 2/1, S. 408]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [dHer, BA 2/2, S. 110]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [ZT8, BA 4/1, S. 1281]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 530]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 530]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [StH, BA 1/2, S. 32]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

fühlte, gleich der [ZT7, BA 4/1, S. 1218]

fühlte gleich den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich verstehe dich, [jDiE, BA 1/4, S. 276]

ich versetze mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [fAAR, BA S/1, S. 295]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich möchte Dich [ZT6, BA 4/1, S. 966]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [ZT8, BA 4/1, S. 1281]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 161]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

... ich ... möchte mich [ZT6, BA 4/1, S. 946]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [fAAR, BA S/1, S. 295]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

›Was sprecht ihr [ZT5, BA 4/1, S. 650]

Das sprecht Ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [dSmn, BA 2/1, S. 408]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [StH, BA 1/2, S. 32]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich verstehe mich [ZT6, BA 4/1, S. 953]

ich versetze mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Ich möchte Mich [ZT7, BA 4/1, S. 1135]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Ich verstehe Dich [eK&F, BA 3/3, S. 417]

ich versetze mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen.¶ [eAAR, BA 3/3, S. 161]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [StH, BA 1/2, S. 32]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [dHer, BA 2/2, S. 110]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu seinen Füßen [dSmn, BA 2/1, S. 408]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich möchte mich [Fau, BA 1/1, S. 323]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

dir einige Fragen [jDiE, BA 1/4, S. 293]

die leidige Frage;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der Inbegriff der [ZT3, BA 4/1, S. 432]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der früher beliebten [eBe1, BA 3/3, S. 167]

Der früh Geliebte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

eine herrliche und [dMas, BA 2/1, S. 74]

ein herrlich Rund;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich weiß; aber ich weiß nicht, [kN, BA 1/4, S. 123]

mich heiß;¶Nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nich=wenijer als [ZT1, BA 4/1, S. 54]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nich=wenijer, als [ZT4, BA 4/1, S. 521]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der kleinen Reihe, [jFre, BA 1/4, S. 503]

der kleinsten Reise¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

das Nächsde, was [Kaf, BA 1/3, S. 232]

das Nächste, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Labyrinthe der [dFfz, BA 2/2, S. 298]

dies Labyrinth der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem ganzen [dHSS, BA 2/1, S. 252]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Stück für Stück [eCMb, BA 3/3, S. 150]

Stück für Stück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem Herzen [Fou, BA 3/1, S. 475]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Stück für Stück [StH, BA 1/2, S. 67]

Stück für Stück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem Herzen [dMas, BA 2/1, S. 49]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem Herzen [ZT2, BA 4/1, S. 240]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Stück für Stück [StH, BA 1/2, S. 158]

Stück für Stück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Stück für Stück, [CüS, BA 1/3, S. 522]

Stück für Stück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»In seinem Bauche [eD&M, BA 3/3, S. 357]

In seinem Bauche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

er veralbert sich [Fou, BA 3/1, S. 213]

Er verliert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem ganzen [Jul, BA 4/4, S. 131]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Stück für Stück [ZT6, BA 4/1, S. 893]

Stück für Stück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem Herzen [ZT2, BA 4/1, S. 161]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in SEINEM ganzen [dUeF, BA 2/3, S. 115]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Rund=Mäulchen : denxDe Ich laß Mich [ZT2, BA 4/1, S. 180]

kund.¶MÄDCHEN: Laß mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem ganzen [Lev, BA 1/1, S. 50]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

stück für stück [jIns, BA 1/4, S. 237]

Stück für Stück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem Herzen [Jul, BA 4/4, S. 100]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

in seinem ganzen [Fou, BA 3/1, S. 214]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Du kannst ihr ja [jFre, BA 1/4, S. 546]

Du kennst ihn ja. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

krümmen und winden sich [dGFW, BA 2/2, S. 443]

krümm und winde dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Was habt Ihr d’nn [ZT2, BA 4/1, S. 169]

Was habt Ihr denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sie schienen sich [AmG, BA 4/3, S. 92]

sie scheinen mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der treuen Dienerin [Fou, BA 3/1, S. 17]

den treuen Diener,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu überlegen gewesen wäre – ich beugte mich [Kaf, BA 1/3, S. 40]

zu überzeugen?¶THALES: Die Welle beugt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Was habt Ihr d’nn [AmG, BA 4/3, S. 194]

Was habt Ihr denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

aller zeiten; wir [jIns, BA 1/4, S. 235]

allen Zeiten,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

noch einmal in AE’s Arme: ! / Die [AmG, BA 4/3, S. 282]

noch einmal in die Arme dir.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht wenijer als [ZT5, BA 4/1, S. 680]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich weiß nicht – Sie [dMül, BA 2/2, S. 261]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht wenijer, als [AmG, BA 4/3, S. 165]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich weiß nicht, sie [iGOR, BA S/2, S. 167]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich weiß nicht, sie [iGOR, BA S/2, S. 167]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich weiß nicht – Sie [dMül, BA 2/2, S. 261]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich weiß nicht, Sie [iGOZ, BA S/2, S. 124]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ich weiß nicht, Sie [iGOZ, BA S/2, S. 124]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingern, [ZT8, BA 4/1, S. 1416]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

zu erfahren; da [dTmS, BA 2/3, S. 49]

zu erfahren,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sitzt sie unbeweglich, [AmG, BA 4/3, S. 72]

sitzt die Unbewegliche;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

dem Gewölbe des [jDiE, BA 1/4, S. 272]

dem Gewölb des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

dem Schlosse »des [Fou, BA 3/1, S. 104]

dem Schoße des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

dem Gewölbe des [eGKg, BA 3/3, S. 147]

dem Gewölb des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an dieser Stille [ZT7, BA 4/1, S. 1109]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle [bES, BA B/3, S. 175]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sie können nicht [bAA, BA B/1, S. 140]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an meinem Herzen [Fou, BA 3/1, S. 534]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle [SdA, BA 4/2, S. 285]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle, [SdA, BA 4/2, S. 211]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an keiner Stelle. [kWll, BA 1/4, S. 639]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle [AmG, BA 4/3, S. 30]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an keiner Stelle. [kWll, BA 1/4, S. 12]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle, [Jul, BA 4/4, S. 57]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an dieser Stille [ZT6, BA 4/1, S. 1010]

an dieser Stelle,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1408]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle [ZT8, BA 4/1, S. 1359]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an meinem Herzen [Fou, BA 3/1, S. 170]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle ..... [Jul, BA 4/4, S. 96]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle, [ZT6, BA 4/1, S. 1033]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner=Stelle?, [ZT6, BA 4/1, S. 915]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an dieser Stille [ZT7, BA 4/1, S. 1109]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an dieser Stille [ZT6, BA 4/1, S. 1010]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle [iGOZ, BA S/2, S. 102]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an meinem Herzen. –« [AmG, BA 4/3, S. 58]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an Deiner Stelle [ZT3, BA 4/1, S. 408]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

an keiner=Stelle!«. /¶ [ZT3, BA 4/1, S. 368]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sie können nicht [eZKB, BA 3/4, S. 109]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie können nicht [dMas, BA 2/1, S. 62]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

de Schnitte nich= [ZT8, BA 4/1, S. 1477]

Den Schritt nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie müssen doch [jGHR, BA 1/4, S. 479]

Sie müssen doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Sie müssen doch [dWie, BA 2/1, S. 278]

Sie müssen doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der älteste Sohn, [Fou, BA 3/1, S. 80]

der ältste Sohn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der älteste Sohn [Fou, BA 3/1, S. 16]

der ältste Sohn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht glauben; ich [dUeF, BA 2/3, S. 108]

nicht glaubten,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

der älteste Sohn, [Fou, BA 3/1, S. 668]

der ältste Sohn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich), fürchtn Sich [ZT5, BA 4/1, S. 615]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht, obgleich den [Fou, BA 3/1, S. 72]

nicht sogleich¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nicht, obgleich den [Fou, BA 3/1, S. 72]

nicht sogleich¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

gar nichts Kleines : [ZT1, BA 4/1, S. 42]

gar nicht kleiden,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

den rechten Arm [ZT2, BA 4/1, S. 238]

den rechten Arm,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

den rechten Arm [Fou, BA 3/1, S. 262]

den rechten Arm,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

nich? – Möcht’S doch [ZT6, BA 4/1, S. 873]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(er wendet sich zu [dMas, BA 2/1, S. 41]

Er wendet sich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Wir müßdnn Uns, [SdA, BA 4/2, S. 248]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

wir küßten uns [SSp, BA 1/1, S. 249]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Wir küßten uns [eSit, BA 3/4, S. 217]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»wir küßten uns [eSit, BA 3/4, S. 486]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sich nicht träumen lassen, [dSwb, BA 2/3, S. 205]

ich nicht;¶Ob sie sich träumen ließen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

(er wendet sich zu [AmG, BA 4/3, S. 93]

Er wendet sich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

»Ich habs doch die ganze Zeit [StH, BA 1/2, S. 153]

Mich hat’s die ganze Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

ad Deiner Seite [ZT5, BA 4/1, S. 636]

an deiner Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Bedeutung der [Sit, BA 3/2, S. 48]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

wir wollen seinen [bWM, BA B/2, S. 186]

Wir sollen seine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Bedeutung der [ZT3, BA 4/1, S. 356]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Nichts hinein, wie [ZT8, BA 4/1, S. 1283]

nicht hinein.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

((die Bedeutung der [Sit, BA 3/2, S. 59]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Die Bedeutung der [eRPS, BA 3/3, S. 98]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Bedeutung der [Jul, BA 4/4, S. 69]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Ich diesmal nìcht [ZT6, BA 4/1, S. 868]

ich’s diesmal nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

mir nichts mehr, in [AmG, BA 4/3, S. 42]

wir nicht sehr,¶An [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Rücken den Zuschauern [dMas, BA 2/1, S. 16]

Rücken der Zuschauer, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Bedeutung der [ZT3, BA 4/1, S. 408]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

die Bedeutung der [ZT2, BA 4/1, S. 271]

Die Bedeutung der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [iRRH, BA S/2, S. 28]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen, [ZT1, BA 4/1, S. 73]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen, [iGOR, BA S/2, S. 157]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen : [StH, BA 1/2, S. 143]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen¶ [gZfr, BA 1/4, S. 159]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [iVZT, BA S/2, S. 54]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [iRRH, BA S/2, S. 26]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [iGOZ, BA S/2, S. 78]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen, [iGOR, BA S/2, S. 145]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Leuten. / [dHer, BA 2/2, S. 119]

Vor allen Leuten! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [ZT2, BA 4/1, S. 255]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Leuten [jFre, BA 1/4, S. 563]

Vor allen Leuten! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Vor allen Dingen [iGOR, BA S/2, S. 163]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen, [iGOZ, BA S/2, S. 113]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

sein müßten : wie [dGFW, BA 2/2, S. 473]

ein,¶Müssen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [AmG, BA 4/3, S. 168]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen, [iGOR, BA S/2, S. 154]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [Sit, BA 3/2, S. 67]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [iGOZ, BA S/2, S. 95]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [iRRH, BA S/2, S. 26]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen [dHer, BA 2/2, S. 122]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

Vor allen Dingen [Sit, BA 3/2, S. 190]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

53

vor allen Dingen, [iGOR, BA S/2, S. 147]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

den ganzen Körper [AmG, BA 4/3, S. 133]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ds scheint Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1258]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die Symptome des [SdA, BA 4/2, S. 189]

die Symptome des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Die nächste, noch [eEAP, BA 3/4, S. 376]

dir nächstens doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

den ganzen Körper : [GBw, BA 1/2, S. 213]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

den ganzen Körper [StH, BA 1/2, S. 103]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Se, heimlich, Mein [ZT8, BA 4/1, S. 1461]

so ziemlich ein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

den ganzen Körper, [Sit, BA 3/2, S. 127]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Keen Wunder,« (murrte Sie, vor Sich) : »– [ZT6, BA 4/1, S. 886]

kein Wunder, was sie vor sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Da erscheint ein [ZT7, BA 4/1, S. 1169]

da erschien ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

da erscheint Mir [ZT6, BA 4/1, S. 1010]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich’s nich beschreibm) – [AmG, BA 4/3, S. 129]

ich dich beschreiben.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

er führte dich [Fou, BA 3/1, S. 59]

Er führte mich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Er führte mich [Alx, BA 1/1, S. 88]

Er führte mich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die »schönsten Kinder« [Fou, BA 3/1, S. 339]

die schönen Kinder. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

freilich ausgesprochen [bWM, BA B/2, S. 177]

reinlich aufgestrichen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

freilich ausgesprochen [bES, BA B/3, S. 163]

reinlich aufgestrichen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Er führte mich [StH, BA 1/2, S. 13]

Er führte mich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

er führte mich [Fau, BA 1/1, S. 353]

Er führte mich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ooch gefall’n se [CüS, BA 1/3, S. 517]

doch gefällt sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

se neulich ooch [ZT2, BA 4/1, S. 203]

sie deutlich, doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich gebührt, die [bAA, BA B/1, S. 78]

sich gebührt;¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

versteht Dich schon. : [ZT1, BA 4/1, S. 12]

Verstehn sich schon –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

dem andern Theil was anderes machet [Jul, BA 4/4, S. 67]

den andern macht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

den GÖttern gleich!!! –«; [ZT3, BA 4/1, S. 489]

den Göttern gleich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die Anordnung der [fSfa, BA S/1, S. 173]

die Anordnung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die Anordnung der [eVDD, BA 3/4, S. 314]

die Anordnung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Die schönste der [dRvG, BA 2/3, S. 196]

die Schönste den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die Anordnung der [eWPi, BA 3/4, S. 238]

die Anordnung des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Die schönste der [SdA, BA 4/2, S. 31]

die Schönste den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zur Schau stellt, [fRES, BA S/1, S. 257]

Zum Schauen bestellt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich als eine solche, [Fou, BA 3/1, S. 187]

mich! als eine solche¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich als eine solche; [eZvH, BA 3/3, S. 132]

mich! als eine solche¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

aller Zeiten«, wie [dAaV, BA 2/1, S. 167]

allen Zeiten,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger im [dUeF, BA 2/3, S. 139]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

mit ihrem weißen [ZT8, BA 4/1, S. 1409]

Mit ihrem weißen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

vor allen anderen [jGHR, BA 1/4, S. 455]

vor allen andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger im [dUeF, BA 2/3, S. 118]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger im [dSmn, BA 2/1, S. 400]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

mit ihrem weißen [AmG, BA 4/3, S. 52]

Mit ihrem weißen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nur Einzelnes / im [Kaf, BA 1/3, S. 91]

Nur einzeln im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Sie zu schreiben; und [bAA, BA B/1, S. 163]

nie zu scheiden,¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

mit ihrem weißen [AmG, BA 4/3, S. 285]

Mit ihrem weißen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

aller Zeiten : wie [dHer, BA 2/2, S. 117]

allen Zeiten,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

vor allen Anderen – [ePap, BA 3/3, S. 119]

vor allen andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nich begreift. – Was nich [ZT1, BA 4/1, S. 51]

mich ergreift?¶War ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nichts zu sagen weiß. [bAA, BA B/1, S. 215]

nicht zu sagen weiß:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ébben Mein bißchen [ZT5, BA 4/1, S. 753]

eben fein.¶SECHSTE: Ein bißchen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

dem Gürtel sein [jPha, BA 1/4, S. 626]

den Gürtel.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

wohin Du gehst; und [SdA, BA 4/2, S. 18]

Wohin du gehst und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

jetzt schreibt er [eHli, BA 3/3, S. 478]

jetzo scheint es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Jetzt schreibt er [Fou, BA 3/1, S. 83]

jetzo scheint es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das heißt, alles was dem Menschen [iGOZ, BA S/2, S. 128]

Was weißt du, was der Mensch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

dem andern!) einen [SdA, BA 4/2, S. 301]

dem andern feinen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen, [AmG, BA 4/3, S. 138]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sie konnten nichts [dKrs, BA 2/2, S. 233]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [Fou, BA 3/1, S. 202]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sie konnten nichts [jJHS, BA 1/4, S. 351]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

daran erkenne ich [dFfz, BA 2/2, S. 297]

Daran erkenn ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich gedachte Dich, [ZT7, BA 4/1, S. 1081]

ich gedacht, ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger an [AmG, BA 4/3, S. 158]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger an [AmG, BA 4/3, S. 254]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

guten und bösen Engel die Eigenschaften der Menschen [Sit, BA 3/2, S. 241]

Gutes und Böses kommt¶Unerwartet dem Menschen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [Fou, BA 3/1, S. 202]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [AmG, BA 4/3, S. 271]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

de ganze Welt ihr [AmG, BA 4/3, S. 132]

die ganze Welt ihm [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»ds müßt’s’De ma [ZT6, BA 4/1, S. 992]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

was habt Ihr dann [ZT6, BA 4/1, S. 1033]

Was habt Ihr denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [dSEu, BA 2/1, S. 272]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

dem kleinen teiche [jIns, BA 1/4, S. 220]

der reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

an Deiner Seite [Kaf, BA 1/3, S. 180]

an deiner Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger an [jPha, BA 1/4, S. 617]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [dSEu, BA 2/1, S. 272]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen, [AmG, BA 4/3, S. 138]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

an Deiner Seite; [dSsv, BA 2/1, S. 125]

an deiner Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [AmG, BA 4/3, S. 124]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in dieser letzten [Fou, BA 3/1, S. 544]

in diesen letzten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger an [ZT6, BA 4/1, S. 870]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht füglich an [bKol, BA B/5, S. 148]

nicht gütlich ab.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [AmG, BA 4/3, S. 124]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ausgehöhlten Stämme [jJHS, BA 1/4, S. 355]

ausgehöhlten Stamm.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinen Händen [AmG, BA 4/3, S. 271]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

wir reisen?« Nichts [jIns, BA 1/4, S. 214]

Wir reichen nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich, ächzend, ein [eTue, BA 3/4, S. 399]

sich krächzend in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich fürchte das [SdA, BA 4/2, S. 100]

Ich fürchte, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich fürchte, ich [jFre, BA 1/4, S. 554]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in reicher Seiden¶ [dNzk, BA 2/1, S. 136]

ein Zeichen senden,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

(Sie lachte, drinnen, [ZT5, BA 4/1, S. 627]

Die Lichter brennen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich, fürchte ich, [bES, BA B/3, S. 258]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich fürchte, ich [Jul, BA 4/4, S. 94]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

niemand konnte es [jFre, BA 1/4, S. 550]

niemand konnt es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Ich fürchte, Ich [ZT4, BA 4/1, S. 538]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich fürchte das [SdA, BA 4/2, S. 100]

ich fürchten, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich immer mehr & [ZT2, BA 4/1, S. 210]

Sich immer mehr und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sie sich selbst zur [eAtA, BA 3/3, S. 318]

Die mich umdrängen, daß ich selbst zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

hielt mich fest, und [Sit, BA 3/2, S. 108]

hielt ich fest und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

hielt mich fest, und [Sit, BA 3/2, S. 201]

hielt ich fest und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

solchen – gut beglaubigten! – Geschichten ist kein Mangel: [Jul, BA 4/4, S. 40]

Köchen tut kein Mangel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sonst hätte ich es, [Fou, BA 3/1, S. 557]

Sonst hätt ich es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

vor allen andern, [dHuJ, BA 2/2, S. 162]

vor allen andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Sie wissen nichts [Jul, BA 4/4, S. 48]

Sie wissen nicht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

wird man schwerlich [eSJa, BA 3/4, S. 186]

wird man schwerlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sie wissen nichts [ZT6, BA 4/1, S. 1025]

Sie wissen nicht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich keinen reichen!‹, [ZT5, BA 4/1, S. 695]

Sich deinen Reihen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu schneiden ... sie [ZT7, BA 4/1, S. 1149]

zu scheiden.¶DIE [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sonst hätte ich es [wMur, BA 3/3, S. 49]

Sonst hätt ich es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in eine ›Reihe‹; von [ZT8, BA 4/1, S. 1306]

An eine Reihe von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

id rechten Hand [SdA, BA 4/2, S. 96]

in rechter Hand¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nichz anderes ein) : [Kaf, BA 1/3, S. 58]

nicht anders sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

den »Türken« nennen.¶ [Fou, BA 3/1, S. 18]

den Teuren trennen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Rechten Herrn van [jJHS, BA 1/4, S. 337]

Rechte,¶Herrn an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nichts weiter sei, [eApY, BA 3/4, S. 271]

nicht heitrer sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu wandern begann, [Jul, BA 4/4, S. 107]

zu wenden;¶Begannen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in dieser Stunde [SdA, BA 4/2, S. 113]

in dieser Stunde,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

dem Stein der Weisen [SdA, BA 4/2, S. 34]

den Stein der Weisen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich weiß nicht, er [jDiE, BA 1/4, S. 290]

Ich weiß nicht, wer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich nichts verstehe, [bAA, BA B/1, S. 216]

ich nicht verstehn.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in dieser Stunde= [SdA, BA 4/2, S. 158]

in dieser Stunde,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu wandern begann.¶ [jFre, BA 1/4, S. 556]

zu wenden;¶Begannen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in dieser Stunde, [Fou, BA 3/1, S. 114]

in dieser Stunde,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich weiß nicht. Er [Fou, BA 3/1, S. 181]

Ich weiß nicht, wer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

›Ich wüßt S nicht‹?) / [ZT8, BA 4/1, S. 1286]

ich wüßt es nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

’ch weiß nich : die [ZT7, BA 4/1, S. 1056]

Ich weiß nicht wie, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nun erscheint er, [eGmn, BA 3/3, S. 405]

nun scheint er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

’ch weiß nich : die [ZT7, BA 4/1, S. 1056]

ich weiß nicht wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

es braucht nicht [dHLt, BA 2/3, S. 155]

er braucht nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in solche Löcher [Ums, BA 1/1, S. 282]

an solchem Becher [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

se nich mehr; (Großmutter erwartet nicht mehr [ZT7, BA 4/1, S. 1069]

Seh ich, ach, nicht mehr!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

er seinen leichten [AmG, BA 4/3, S. 21]

der reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu schneiden, den [eJFT, BA 3/4, S. 79]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht gezählt, das [iGOZ, BA S/2, S. 125]

nichts gewährt.¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

daß Ich bei Dir die letztn Haare [ZT5, BA 4/1, S. 616]

Faß ich bei ihren letzten Haaren.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

seine Stelle ein : [Fou, BA 3/1, S. 638]

seiner Stelle sein!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

immer auf dem rechten [Fou, BA 3/1, S. 103]

immer auf,¶Die Rosse lenkend auf der feuchten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

mot – ‹Problem› um [eWPi, BA 3/4, S. 236]

mit Problemen.¶Zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

DU bist so=schön!‹ ... (?): [SdA, BA 4/2, S. 22]

du bist so schön!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

dem klugen alter [jIns, BA 1/4, S. 206]

der klugen alten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

kannten (hätten sie [StH, BA 1/2, S. 29]

konnte retten,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

an meiner Stelle [Sit, BA 3/2, S. 130]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

an seinem Herzen [ZT8, BA 4/1, S. 1430]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

haben Deine Sachen [dSsv, BA 2/1, S. 125]

habe meine sichern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich sogleich an [bKol, BA B/5, S. 32]

mich sogleich in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

auf dem festen Lande‹, [ZT2, BA 4/1, S. 184]

aus den fernsten Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ungepflegte Magerkeit [ZT7, BA 4/1, S. 1154]

gepflegte Magerkeit?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die Thür nicht verschlossen war, [Sit, BA 3/2, S. 125]

Die Tür ist verschlossen, wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

fein=menschnähnlich [ZT7, BA 4/1, S. 1101]

ein menschenähnlichs [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in ›Unseren Kreisen‹, [SdA, BA 4/2, S. 220]

in unsern Kreis:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Wir müßtn Uns [ZT5, BA 4/1, S. 747]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

es möglich sei, [ZT5, BA 4/1, S. 701]

es höflich sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

es möglich sei, [bAA, BA B/1, S. 168]

es höflich sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

es möglich sei, [bAA, BA B/1, S. 103]

es höflich sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

in solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

an stillen Tagen – [wDan, BA 3/3, S. 10]

in stiller Tage [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solches Netz [bKol, BA B/5, S. 64]

in solchem Netz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

da erscheint auch [ZT2, BA 4/1, S. 249]

Das scheint Euch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

’ss schon recht: wo Schän, iss kein [AmG, BA 4/3, S. 19]

so schön.¶Nun ist mein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

von seinem Meister [ZT7, BA 4/1, S. 1130]

von meinem Geiste.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein solcher Fall [AmG, BA 4/3, S. 149]

In solchem Fall [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

höchst gefährlichen, [Fou, BA 3/1, S. 675]

höchst gefährlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

dich schaute, / wars [Fou, BA 3/1, S. 173]

Ich schaffe, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seiner schönen [Fou, BA 3/1, S. 536]

in deiner Großheit, deiner Schöne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

wesen läßt?! Ich [bKol, BA B/5, S. 132]

gewesen!¶Läßt mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die ›letzte Schtûfe‹ [ZT4, BA 4/1, S. 548]

die letzten Schiffe,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

diesen Stellen. Die [fMOd, BA S/1, S. 228]

diesen Stolzen?¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ändern können! (Er [dMas, BA 2/1, S. 17]

andern könnt er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu besteigen ... Sie [ZT8, BA 4/1, S. 1466]

zu bestellen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu besteigen; sie [ZT4, BA 4/1, S. 567]

zu bestellen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Der geehrte Herr [SdA, BA 4/2, S. 186]

den gelehrten Herrn!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

(Müßt’s Dich schäm’m, [AmG, BA 4/3, S. 199]

mußt ich mich schämen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich dachte an meine [Fau, BA 1/1, S. 347]

ich dacht in meinem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich dachte an meine [StH, BA 1/2, S. 58]

ich dacht in meinem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich dachte an meine [Fau, BA 1/1, S. 371]

ich dacht in meinem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die letzte Flamme [Kaf, BA 1/3, S. 132]

die letzten Flammen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das Ewig=Weibliche [ePvL, BA 3/3, S. 487]

Das Ewig-Weibliche¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

noch Jemand kennt, [SdA, BA 4/2, S. 236]

noch niemand konnt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Schritt getan. Ich [bES, BA B/3, S. 110]

Schritt getan.¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das ewig=Weibliche, [eGFW, BA 3/4, S. 38]

Das Ewig-Weibliche¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich könnte nich [AmG, BA 4/3, S. 174]

ich könnte nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich müßte eine [bAA, BA B/1, S. 183]

Ich müßte keine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seinem Rantzen [dHSS, BA 2/1, S. 252]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich könnte nich [ZT8, BA 4/1, S. 1430]

ich könnte nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

hinter mir. (Werd’ich Dich diesmal [Kaf, BA 1/3, S. 163]

hinten, mir bekannt, ein Gast.¶Doch diesmal [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die rechte Stelle, [SdA, BA 4/2, S. 105]

die rechte Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Wir entzündeten ein [dWbr, BA 2/2, S. 344]

wir entzünden,¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Ich fürcht mich [SSp, BA 1/1, S. 205]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

(Ich fürcht mich [SSp, BA 1/1, S. 210]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Und umgekehrt.¶Hin [Glr, BA 1/2, S. 267]

uns abgekehrt,¶In [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Da müßDeD Ihr= [ZT4, BA 4/1, S. 527]

Da müßtet ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Ich fürcht’ mich [AmG, BA 4/3, S. 16]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Ich fürcht mich [AmG, BA 4/3, S. 204]

ich fürchte,¶Sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

die Stiegen hinab [jGHR, BA 1/4, S. 495]

Sie steigen hinab.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

doch nichts Kleines, [Fou, BA 3/1, S. 495]

doch nicht klein,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu lehren. / Habe ich, [bAA, BA B/1, S. 136]

zu Ehren hab ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

da müßDeD Ihr [ZT3, BA 4/1, S. 400]

Da müßtet ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

und glitzerte im [jIns, BA 1/4, S. 233]

und glitzert’s um [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

der Schwelle des [dGrm, BA 2/1, S. 218]

den Schwellen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das Türchen auf [Poc, BA 1/1, S. 418]

das Tüpfchen auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

am liebstn.)¶: was, [ZT3, BA 4/1, S. 473]

am liebsten, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

der Schwelle des [dAbK, BA 2/2, S. 44]

den Schwellen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

der Schwelle des [ZT7, BA 4/1, S. 1149]

den Schwellen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nach allen Seit’n: ? – [AmG, BA 4/3, S. 65]

nach allen Seiten;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Du sprichsD von [ZT1, BA 4/1, S. 131]

du sprichst vom [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

allertiefsten Grunde [eEAP, BA 3/4, S. 386]

allertiefsten Grund.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

im raschen Lauf,¶ [dMas, BA 2/1, S. 94]

in raschem Lauf,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Heut Abend wirds [Kos, BA 1/1, S. 471]

Heut abend wird [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

im raschen Lauf,¶ [Fou, BA 3/1, S. 661]

in raschem Lauf,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

DES GROSSEN PUN¶ [ZT4, BA 4/1, S. 497]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

des großen Pun – [fVZT, BA S/1, S. 322]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

DES GROSSEN PUN¶ [ZT4, BA 4/1, S. 497]

den großen Pan¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu Erlangen den [eNLb, BA 3/3, S. 170]

zu erlangen,¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

des Großen Pun.¶ [ZT, BA 4/1, S. 5]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu Erlangen den [eNLb, BA 3/3, S. 532]

zu erlangen,¶Dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ein wenig düster [jGHR, BA 1/4, S. 484]

ein wenig lüstern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das nächste : das [dMas, BA 2/1, S. 92]

das Nächste, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

kein Dichter Dir [ZT7, BA 4/1, S. 1149]

Ein Richter, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

DES GROSSEN PUN¶ [ZT4, BA 4/1, S. 497]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

des großen Pun – [fVZT, BA S/1, S. 322]

den großen Pan¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

an meinem Herzen [Fou, BA 3/1, S. 534]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich eintlich am [ZT5, BA 4/1, S. 753]

ich ernstlich an [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

an meinem Bauche [Kaf, BA 1/3, S. 207]

In seinem Bauche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

des Großen Pun.¶ [ZT, BA 4/1, S. 5]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

mein Gesicht im [StH, BA 1/2, S. 52]

kein Gesicht.¶AM [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

durch alle Fenster [ZT5, BA 4/1, S. 622]

durchs alte Fenster¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

des großen Pun – [fVZT, BA S/1, S. 322]

den großen Pan:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

des Großen Pun.¶ [ZT, BA 4/1, S. 5]

den großen Pan¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Geselle, welch ein [jHHg, BA 1/4, S. 415]

gestellt;¶Welch ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nich weiter nach [ZT4, BA 4/1, S. 534]

nicht weiter nach ...¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

am besten wäre [bAA, BA B/1, S. 132]

Am besten wär’s, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich möchte mich [eDGP, BA 3/4, S. 466]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seiner eigenen [kZäh, BA 1/4, S. 18]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

... ich ... möchte mich [ZT6, BA 4/1, S. 946]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich sogleich des [SdA, BA 4/2, S. 252]

dich sogleich als Braut,¶Gleich dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Sonne Mond & Stern, [SdA, BA 4/2, S. 236]

Sonne, Mond und Sterne;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Am besten wäre [dGrm, BA 2/1, S. 232]

Am besten wär’s, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich möchte mich [dWhG, BA 2/3, S. 335]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich möchte mich [eHwL, BA 3/3, S. 410]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

mach’n ... –«¶(ER wühlt in [AmG, BA 4/3, S. 22]

macht;¶Er fühlt im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Ich möchte mich [Glr, BA 1/2, S. 290]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seiner eigenen [Jul, BA 4/4, S. 130]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

zu merken, noch zu [fSdA, BA S/1, S. 142]

zu markten noch zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nichts weiter zu [dHSS, BA 2/1, S. 254]

nichts weiter zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

ich möchte mich [Fau, BA 1/1, S. 323]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Ich möchte mich [fPoc, BA S/1, S. 333]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in Höhlen oder [Sit, BA 3/2, S. 150]

in Höhlen oder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seiner eigenen [StH, BA 1/2, S. 70]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Ich möchte Mich [ZT7, BA 4/1, S. 1135]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nichts weiter zu [jMON, BA 1/4, S. 590]

nichts weiter zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in seiner eigenen [SdA, BA 4/2, S. 252]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Sie standen noch [jFre, BA 1/4, S. 564]

sie standen noch, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Du schläfsD ... ?« /¶: »– wie [ZT3, BA 4/1, S. 462]

da schläft sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

übliche Gehalt, und [bKol, BA B/5, S. 99]

jegliche Gestalt,¶Und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das schafft Meine [ZT8, BA 4/1, S. 1279]

Da schaffe deine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

mit Bekannten eine [eADb, BA 3/4, S. 336]

mir bekannt, ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

so schnell, daß [jFre, BA 1/4, S. 504]

So schnell, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

so schnell, daß [Sit, BA 3/2, S. 64]

So schnell, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Trompeten Schmettern [Fou, BA 3/1, S. 661]

Trompete schmettern,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

so schnell, daß [StH, BA 1/2, S. 129]

So schnell, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

so ziemlich in [ZT4, BA 4/1, S. 535]

so ziemlich ein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

so schnell, daß [AmG, BA 4/3, S. 76]

So schnell, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Fund läßt mich [eSJa, BA 3/4, S. 197]

Und läßt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

(Erkennt Ihr Ihn nicht?) : »Dén= [ZT2, BA 4/1, S. 190]

kennt ihn nicht, den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Hier stehen wir [eHrs, BA 3/3, S. 255]

Hier stehen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Hier stehen wir [eLTE, BA 3/3, S. 339]

Hier stehen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich sogleich die [dTmS, BA 2/3, S. 58]

dich sogleich! –¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Mein Gesicht an [ZT4, BA 4/1, S. 605]

kein Gesicht.¶AM [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

in dieser Stelle.« /¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1424]

an dieser Stelle!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich sogleich die [ZT3, BA 4/1, S. 365]

dich sogleich! –¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich sogleich die [eWiL, BA 3/3, S. 347]

dich sogleich! –¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

›Hier stehen Wir [AmG, BA 4/3, S. 144]

Hier stehen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Fund läßt mich [dOSS, BA 2/3, S. 87]

Und läßt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

man könnte sich [AmG, BA 4/3, S. 65]

Man könnte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das Gespinst des [Kos, BA 1/1, S. 452]

das Gespenst, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

einen Scheiterhaufen [eNCC, BA 3/4, S. 148]

einem Scheiterhaufen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

gepflegten Magerkeit [Sit, BA 3/2, S. 188]

gepflegte Magerkeit?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

und man ergeht sich [Fou, BA 3/1, S. 335]

Und man erzieht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

und weiß nicht, wie [eBFq, BA 3/3, S. 421]

Und weiß nicht, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

gepflegten Magerkeit, [eRrr, BA 3/4, S. 300]

gepflegte Magerkeit?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

und weiß nicht wie.«¶ [Sit, BA 3/2, S. 94]

Und weiß nicht, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

(da schlägt sie [AmG, BA 4/3, S. 211]

da schläft sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

»Ich brauch nichts zu essn: ich hab nich de [AmG, BA 4/3, S. 194]

ich brauch ihn nicht zu nennen,¶Wer sollte nicht den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

man könnte sich [Son, BA 1/3, S. 300]

Man könnte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger?¶A.: [dTAA, BA 2/2, S. 398]

nicht länger¶Am [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

sich zwischen die [Jul, BA 4/4, S. 23]

sich zwischen die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

anders gemacht)) ... : Was [ZT7, BA 4/1, S. 1232]

andern macht.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

nicht länger?¶A.: [dTAA, BA 2/2, S. 398]

nicht länger an.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Es sind noch keine [jDiE, BA 1/4, S. 279]

Es sind noch Könige da draußen,¶Doch keiner [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

auf einmal sein Schrei zurück : mitten in dem [kHHa, BA 1/4, S. 22]

auf einmal ein Gelächter echot in den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das Gebären des [SdA, BA 4/2, S. 112]

das Gewähren,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

geschrumpften Beutel [StH, BA 1/2, S. 151]

verschrumpfter Beutel,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

Vorbei vorbei.) –¶Und [fAuA, BA S/1, S. 132]

vorbei?¶Vorbei und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

vorbei=vorbei. / Und [Son, BA 1/3, S. 305]

vorbei?¶Vorbei und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

52

das Gemähre des [dHLt, BA 2/3, S. 150]

das Gewähren,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nichts wen’jer als [ZT1, BA 4/1, S. 121]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

diesn engn Kreis [ZT8, BA 4/1, S. 1313]

diesen engen Kreis.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(sonst hätt ich’n [AmG, BA 4/3, S. 117]

Sonst hätt ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

leichte hügelkette [jIns, BA 1/4, S. 237]

leichter Hügelkette¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Meiner Unschuld, die [SdA, BA 4/2, S. 106]

deiner Schuld.¶Dies [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(sonst hätt’ ich’s [Jul, BA 4/4, S. 81]

Sonst hätt ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

In unsern Kreisen).¶ [Fau, BA 1/1, S. 304]

in unsern Kreis:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

er einen leichten [jGHR, BA 1/4, S. 446]

der Seinen leichten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

so wolltest Du [ZT5, BA 4/1, S. 702]

so solltest du [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

was ‹Letzte Worte› [CüS, BA 1/3, S. 516]

das letzte Wort!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

was ›Letzte Worte‹ [SdA, BA 4/2, S. 219]

das letzte Wort!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

er freilich ein [dA&G, BA 2/2, S. 419]

es freilich eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

allerliebsten Jungn [AmG, BA 4/3, S. 185]

allerliebsten Jungen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

er freilich ein [eD&M, BA 3/3, S. 357]

es freilich eine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ein herrlicher und [Fou, BA 3/1, S. 286]

ein herrlich Rund;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in unsern Kreisen, [dVhI, BA 2/3, S. 360]

in unsern Kreis:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wird schreiben. – : Und [SdA, BA 4/2, S. 32]

Wir schweben und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nächsten Augenblick [Sit, BA 3/2, S. 75]

höchsten Augenblick.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

das Schachspiel zur Abstumpfung der Geister!! [StH, BA 1/2, S. 95]

das Schauspiel anzukünden,¶Verkümmert mir der Geister [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

göttlich entzünden [Fou, BA 3/1, S. 410]

göttlichem Entzücken¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Ich möchte nich= [ZT6, BA 4/1, S. 873]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nächsten Augenblick [dA&G, BA 2/2, S. 416]

höchsten Augenblick.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nächsten Augenblick [dUeF, BA 2/3, S. 104]

höchsten Augenblick.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

geflickte Halbnatur [ZT3, BA 4/1, S. 341]

Geflickte Halbnaturen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den weichen betten [jIns, BA 1/4, S. 237]

Der Reiche bettelt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den breiten Rachen, [Sit, BA 3/2, S. 152]

der reinen, reichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nächsten Augenblick [eRrr, BA 3/4, S. 291]

höchsten Augenblick.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den weichen betten [jIns, BA 1/4, S. 237]

der Weisen hätten,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Ich möchte nich= [ZT6, BA 4/1, S. 873]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nächsten Augenblick [eSit, BA 3/4, S. 486]

höchsten Augenblick.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nächsten Augenblick [eSit, BA 3/4, S. 218]

höchsten Augenblick.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nächsten »Augenblick« [bAA, BA B/1, S. 71]

höchsten Augenblick.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich habe schon ein [jGHR, BA 1/4, S. 471]

Ich habe schon, in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Prächtig gekleidet – [dAbK, BA 2/2, S. 49]

prächtig gekleidet, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1218]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

schöner Aufenthalt [Fou, BA 3/1, S. 170]

schöner Aufenthalt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dergleichen habe ich [bKol, BA B/5, S. 20]

Dergleichen hab ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Prächtig gekleidet – [dGrm, BA 2/1, S. 223]

prächtig gekleidet, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

prächtig gekleidet [jMON, BA 1/4, S. 599]

prächtig gekleidet, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

aus einem Schoße [Sit, BA 3/2, S. 273]

Auf seinem Schoße [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1218]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dergleichen habe ich [bKol, BA B/5, S. 20]

Dergleichen hab ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1218]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gepflegte Magerkeit : [CüS, BA 1/3, S. 529]

gepflegte Magerkeit?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nu wunder hoeren [StH, BA 1/2, S. 100]

Zu hundert Höhlen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gepflegte Magerkeit : [Kaf, BA 1/3, S. 219]

gepflegte Magerkeit?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinen linken [SSp, BA 1/1, S. 250]

in meinen Blicken,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

und tüchtig aus – [dMdb, BA 2/1, S. 335]

und tüchtig auf.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»aus einem Schoße [dHLt, BA 2/3, S. 164]

Auf seinem Schoße [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Stück fur Stück, [ZT2, BA 4/1, S. 248]

Stück für Stück [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinen Locken [Jul, BA 4/4, S. 132]

in meinen Blicken,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

m eig’nen Herzn [ZT8, BA 4/1, S. 1367]

im eignen Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1218]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Fürstinnen habe ich [Kaf, BA 1/3, S. 129]

Fürstinnen hab ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu zweifeln ist), [AmG, BA 4/3, S. 31]

Zu zweiflen ist, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Pinke Pinke Pinke [ZT7, BA 4/1, S. 1076]

Tinke, Tinke!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Was hapt Ihr denn [Kaf, BA 1/3, S. 258]

Was habt Ihr denn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nur – schienen mir [dTmS, BA 2/3, S. 36]

Nun schweben wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

eh. – (?): ›Verlesen‹? Na, [AmG, BA 4/3, S. 29]

er vermessen an;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem Schweigen der [eTNr, BA 3/4, S. 402]

den Schwellen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

sein Gesicht) – : was [ZT7, BA 4/1, S. 1096]

kein Gewicht,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nach allen Andern [AmG, BA 4/3, S. 156]

Nach allem andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

verfügen. Über ›den [bES, BA B/3, S. 170]

verfolgen über der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an unserm kleinen [Fou, BA 3/1, S. 413]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich auch nicht selten [bKol, BA B/5, S. 269]

ich euch nicht schelten.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu meinem Hülsen [Fou, BA 3/1, S. 151]

zu meinen Füßen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Nichts leichter zu [AmG, BA 4/3, S. 15]

nicht leicht.¶Du [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›weiß‹ nichts mehr [uRWL, BA S/2, S. 205]

weiß nicht mehr, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Ich möchte doch [SdA, BA 4/2, S. 200]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ich möchte doch [iGOZ, BA S/2, S. 85]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich möchte doch [bAA, BA B/1, S. 34]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich möchte doch [dTAA, BA 2/2, S. 391]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nicht mehr ertragen [dWhG, BA 2/3, S. 332]

nichts mehr vertrauen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich möchte doch [iFHS, BA S/2, S. 18]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich möchte doch [fDSe, BA S/1, S. 275]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich möchte dòch= [ZT1, BA 4/1, S. 20]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ich möchte doch [ZT8, BA 4/1, S. 1292]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich möchte doch [dTmS, BA 2/3, S. 69]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ich möchte doch, [dWhG, BA 2/3, S. 324]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich möchte doch [eJuV, BA 3/4, S. 416]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(ich möchte doch [jPha, BA 1/4, S. 627]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Da kommt er, da kommt der [Fou, BA 3/1, S. 643]

Da kommt er, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

–) : »Ich möchte doch [ZT1, BA 4/1, S. 89]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

des Fürsten. (Die [dMas, BA 2/1, S. 56]

Dem Fürsten wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

genannt nach ihrem [Fou, BA 3/1, S. 474]

genannt.¶Nach ihrer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Ich möchte doch [ZT7, BA 4/1, S. 1081]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

des Fürsten; die [dVhI, BA 2/3, S. 372]

Dem Fürsten wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu [ZT8, BA 4/1, S. 1369]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu, [Sit, BA 3/2, S. 245]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

seinen Namen nich [Jul, BA 4/4, S. 117]

keinen Namen sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu [ZT8, BA 4/1, S. 1369]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nach einem stillen [Fou, BA 3/1, S. 412]

nach deinem Willen!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an sich herangeraffte [eKKE, BA 3/4, S. 118]

An sich herangerafft,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in andern Stellen [Sit, BA 3/2, S. 162]

An Ländern sollen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

se Dir gleich in [ZT6, BA 4/1, S. 1009]

es mir gleich im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu [Wml, BA 1/3, S. 288]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu, [Sit, BA 3/2, S. 245]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu, [Sit, BA 3/2, S. 245]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu [Wml, BA 1/3, S. 288]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mir bekannt, ein [Was, BA 1/3, S. 427]

mir bekannt, ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu [bWM, BA B/2, S. 210]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

er endlich doch, [Fou, BA 3/1, S. 161]

Er endlich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nach einem stillen [Fou, BA 3/1, S. 90]

nach deinem Willen!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nehmen Sie, zur Strafe, [dTAA, BA 2/2, S. 388]

rühmen, wie zu strafen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

auch keine schlechte [ZT3, BA 4/1, S. 370]

auch eine Schlacht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu [bWM, BA B/2, S. 210]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

weiter nichts zu [ZT8, BA 4/1, S. 1369]

weiter nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den Stein der Weisen [eZvH, BA 3/3, S. 129]

den Stein der Weisen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den Stein der Weisen [Fou, BA 3/1, S. 186]

den Stein der Weisen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wer würde nicht [dMdb, BA 2/1, S. 347]

Wer würde nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

das erscheint Dir [ZT5, BA 4/1, S. 748]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den Stein der Weisen [eZvH, BA 3/3, S. 522]

den Stein der Weisen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mit Ihrem Gewissen [fHol, BA S/1, S. 184]

Mit ihrem weißen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Aber=Schätzl. Ich [SdA, BA 4/2, S. 238]

aber schütze mich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mit diesem alten [Glr, BA 1/2, S. 282]

Mit diesem allen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

sie wüßten, was [dTAA, BA 2/2, S. 377]

sie wußten,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

sein müssen, wie [jFre, BA 1/4, S. 502]

ein,¶Müssen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

die Nächte bringen [Fou, BA 3/1, S. 335]

die Rechte:¶Dringend [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

sie wüßten, was [Fou, BA 3/1, S. 627]

sie wußten,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinem=eigenen [ZT6, BA 4/1, S. 1039]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in unserer kleinen [Fou, BA 3/1, S. 565]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in unserem kleinen [jIns, BA 1/4, S. 229]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den zweiten Band [iRRH, BA S/2, S. 26]

den Zweigen; bald [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Dir gesell’n). – (?)«¶(da [SdA, BA 4/2, S. 179]

DIE GESELLEN:¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den zweiten Band [eF&E, BA 3/3, S. 156]

den Zweigen; bald [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

des einen Geschicks mit dem anderen [eBlw, BA 3/4, S. 448]

Den einen mit dem andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

d’s wäre Mir ein [ZT8, BA 4/1, S. 1305]

Das wäre mir ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

derben Kleinen zu [jGHR, BA 1/4, S. 450]

derbe Kleine¶Zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinen Platz. [SdA, BA 4/2, S. 42]

An seinen Platz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(Se schein’n sich [SdA, BA 4/2, S. 153]

sie scheinen mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Lücken zu schließen : [eMnm, BA 3/3, S. 176]

Lücke zu verschließen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den Körper!‹ ... : ? –«¶(denn [SdA, BA 4/2, S. 296]

der Körper, den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

er brauchte zur [ZT6, BA 4/1, S. 1008]

er’s braucht, zur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem Übermut der [dMas, BA 2/1, S. 26]

der Übermut¶Den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinen Platz; [SdA, BA 4/2, S. 40]

An seinen Platz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem großen Ben [dFfz, BA 2/2, S. 329]

den großen, den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinen Platz [jFre, BA 1/4, S. 509]

An seinen Platz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinen Platz, [jFre, BA 1/4, S. 533]

An seinen Platz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

bräunliches Gesicht; [AmG, BA 4/3, S. 28]

bräunliche Gesichter¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

beginnt zum drittn [ZT5, BA 4/1, S. 702]

Beginnen.¶Zum dritten:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wurde, scheint die [eSit, BA 3/4, S. 487]

Würden schlingt sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

und ‹Berichten des [dHLt, BA 2/3, S. 157]

uns gerichtet,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wurde, scheint die [eSit, BA 3/4, S. 214]

Würden schlingt sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

jetz schreibt er [AmG, BA 4/3, S. 162]

jetzo scheint es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

da scheint mir [fLiK, BA S/1, S. 215]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ds scheint Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1258]

Du scheinst mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(er wendet sich zum [dMas, BA 2/1, S. 35]

der blendet mich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ICH HABE SCHON AN [SdA, BA 4/2, S. 39]

Ich habe schon, in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich habe schon an [Sit, BA 3/2, S. 201]

Ich habe schon, in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Sich auf einmal in [ZT5, BA 4/1, S. 767]

sich auf einmal¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ch möcht gern [ZT5, BA 4/1, S. 629]

Ich möchte gerne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in unseren Kreis [Ent, BA 1/1, S. 20]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ich eintlich ganz= [ZT8, BA 4/1, S. 1487]

ich endlich ganz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

’ch weiß nich ma, ob Ich ... [ZT5, BA 4/1, S. 720]

Ich weiß nicht, ob ich’s [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(es scheint mein [SdA, BA 4/2, S. 28]

Er scheint ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

allen Seiten¶(Er [Jul, BA 4/4, S. 35]

allen Seiten her [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in dieser Secunde, [AmG, BA 4/3, S. 273]

in dieser Stunde,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zur Scheide des [dDya, BA 2/1, S. 314]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zur Scheide des [eDya, BA 3/3, S. 366]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

bleiben. Sein großes [dSmn, BA 2/1, S. 405]

bleibt ein großes [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

drückt das glühende [AmG, BA 4/3, S. 198]

drückt des glühenden [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

finden ließ, daß [dVhI, BA 2/3, S. 358]

binden ließ,¶Laß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ooch immer weniger!«. : [Was, BA 1/3, S. 430]

Doch immer weiter [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ds scheint Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1258]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ds scheint Mir [ZT7, BA 4/1, S. 1258]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiten, das [jJHS, BA 1/4, S. 354]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiben, das [iGOZ, BA S/2, S. 76]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiben, das [iGOR, BA S/2, S. 135]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiben : ›Das [bKol, BA B/5, S. 132]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

: was soll Ich von dem [ZT3, BA 4/1, S. 396]

Was soll ich von dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Du wirst Dich später nicht schlecht [kRiv, BA 1/4, S. 85]

Du wirst nicht schlecht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiben, das [eHli, BA 3/3, S. 477]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiben›. Das [dA&G, BA 2/2, S. 417]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiben, das [dHer, BA 2/2, S. 130]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schreiben!¶Das [eNCC, BA 3/4, S. 130]

zu schweifen!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ooch immer wenijer!). [bES, BA B/3, S. 237]

Doch immer weiter [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

So kann man sagen; aber es bleibt [Fou, BA 3/1, S. 172]

So kann man doch, wenn es beliebt,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nichts weniger zu [dTAA, BA 2/2, S. 373]

nichts weiter zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Da springt eine [Sit, BA 3/2, S. 36]

da springt ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

des anderen Tages [Fou, BA 3/1, S. 103]

dem andern Tage,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Nun fällt – eins [eFqR, BA 3/3, S. 519]

Nun fällt ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

hat sich diese Art [ZT2, BA 4/1, S. 154]

hab ich dieser Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Da springt eine [eRrr, BA 3/4, S. 297]

da springt ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in unseren Kreis [Ent, BA 1/1, S. 20]

in unsern Kreis:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

heut noch nich dran denkn; es [AmG, BA 4/3, S. 238]

heut noch nicht in Ruh;¶Denn es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mit golldenen Kettn / [Kaf, BA 1/3, S. 270]

mit goldenen Ketten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ooch gefall’n se [CüS, BA 1/3, S. 517]

doch gefällt es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Seine ganze Wort= [SdA, BA 4/2, S. 288]

seinen ganzen Wert [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ihr könnt nich [ZT1, BA 4/1, S. 34]

ihr könnt nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

der Schnelle; oder [Sit, BA 3/2, S. 159]

den Schwellen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Mich gelehrt : wie [ZT7, BA 4/1, S. 1264]

sich gebührt;¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

die Schweine! Alle [BrH, BA 1/1, S. 175]

Sie schreien alle, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mir einen großen [Fou, BA 3/1, S. 190]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ich erschien in [Fau, BA 1/1, S. 356]

ich erschienen,¶In [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mir einen großen [jJHS, BA 1/4, S. 352]

mit seinen großen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Man erzählt sich [Sit, BA 3/2, S. 279]

man erzieht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ein; denn) : »Aber seien [ZT2, BA 4/1, S. 142]

ein.¶Wenn unerwartet mit Gewalt¶Dann aber seine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›auf meinen Höhen [Jul, BA 4/4, S. 33]

auf deinen Höhn,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinem eig’nen [ZT4, BA 4/1, S. 578]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

man glaubt, –¶in dem [dMül, BA 2/2, S. 260]

man glaubt in dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Man versieht sich [ZT2, BA 4/1, S. 273]

man erzieht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

versteh Dich schon. [Son, BA 1/3, S. 306]

Verstehn sich schon –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Dìch müssn Wir [ZT3, BA 4/1, S. 319]

Doch müssen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

versteh Dich schon, [ZT3, BA 4/1, S. 330]

Verstehn sich schon –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

versteh Dich schon : [ZT3, BA 4/1, S. 406]

Verstehn sich schon –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ich keinen rechten [ZT8, BA 4/1, S. 1370]

Sich deinen Reihen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Bin Meiner Augn [SdA, BA 4/2, S. 138]

in meiner Augen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Sie sich selbst ins [SdA, BA 4/2, S. 44]

die ich selbst¶In [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

sie geeignet sein [Fou, BA 3/1, S. 503]

Sei gesegnet ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

am Boden sitzend. [Fou, BA 3/1, S. 642]

Am Boden sitzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

was alle Menschen [ZT1, BA 4/1, S. 96]

Was alle Menschen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an Entstehung und [eWFS, BA 3/4, S. 19]

man entstehn und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

der »großen« Zeit, [Fou, BA 3/1, S. 310]

Der großen Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

sein!). Ich wollte mich [CüS, BA 1/3, S. 510]

Nein! Ich wollt, ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

auf und nieder. Die Luft war mild, der [eJuT, BA 3/4, S. 91]

auf und nieder,¶Wie Bild um Bild den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

müßt Ihr ihn auch [Fou, BA 3/1, S. 209]

müßt ihr, ohn’ euch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinem Buche [jFre, BA 1/4, S. 525]

In seinem Bauche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

völlig recht.) Du [bWM, BA B/2, S. 202]

völlig recht zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

was alle Menschen [ZT1, BA 4/1, S. 96]

Was alle Menschen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an seinem Herzn [ZT7, BA 4/1, S. 1089]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

werdet Ihr d Reich nicht kennen [AmG, BA 4/3, S. 87]

werdet ihr nicht kennen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Dìch müssn Wir [ZT3, BA 4/1, S. 319]

Doch müßten wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nich länger in [ZT3, BA 4/1, S. 430]

nicht länger an.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an diese schöne [Sit, BA 3/2, S. 142]

an diese schönen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

als er nach den ‹ersten [Sit, BA 3/2, S. 206]

aus der Nacht,¶Der erste, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wir wollen keine [fBMm, BA S/1, S. 202]

Wir sollen seine [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›Mann könne nich [ZT1, BA 4/1, S. 81]

Man könnte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an diese schöne [dOSS, BA 2/3, S. 73]

an diese schönen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in unserm Kreise : [Fou, BA 3/1, S. 105]

in unserm Kreis [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

der besten Stücke [wZie, BA 3/3, S. 82]

Der wüsten Strecke [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Ich eintlich ooch [ZT3, BA 4/1, S. 323]

ich endlich doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mir heute nichts [Glr, BA 1/2, S. 336]

mir heute nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

einem Schlage das [dSsv, BA 2/1, S. 113]

deinem Schlag!¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ein Anderer kommt [ePdL, BA 3/3, S. 191]

Ein andres kommt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Mein Freund, ›Wir [ZT4, BA 4/1, S. 582]

mein Freund, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mir heute nichts [jMON, BA 1/4, S. 593]

mir heute nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Mich – : Hinweg!‹ ... (?): ach [SdA, BA 4/2, S. 131]

mich hinweg.¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

der Jünglink : in [ZT8, BA 4/1, S. 1472]

der Jüngling an;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Mann nichts mehr [iGOR, BA S/2, S. 134]

man nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

bei Frauen nich [Kaf, BA 1/3, S. 68]

bei Frauen nicht:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mit hinunter, noch [StH, BA 1/2, S. 156]

mit hinüber!¶Doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ein anderes, in sich [eGFW, BA 3/4, S. 34]

Ein anderer bin ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Sie schlecht da [jGHR, BA 1/4, S. 475]

die Schlacht,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

die Teufels-Winter- [Lev, BA 1/1, S. 54]

Die Teufel wittern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

selbst gesehen – die [jFre, BA 1/4, S. 502]

selbst gesehn.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Auch scheint es, [AmG, BA 4/3, S. 184]

Auch scheint es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in Deinem Schoße, [ZT3, BA 4/1, S. 406]

in deiner Großheit, deiner Schöne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Oh Butter Butter : [dGFW, BA 2/2, S. 464]

O Mütter, Mütter! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ins Leere damit! – [Gad, BA 1/1, S. 61]

ins Leere,¶Damit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(ihr scheint ein [AmG, BA 4/3, S. 153]

ihm scheint’s ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an –) : »WeißDu, daß Du auf dem [ZT2, BA 4/1, S. 223]

Man weiß, das Volk taugt aus dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wollen; weisen Sie [fHol, BA S/1, S. 180]

sollten weichen,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

..... (unt lauernd noch= [Kaf, BA 1/3, S. 246]

und zaudernd hoch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ein bißchen; mein [StH, BA 1/2, S. 101]

ein Zischen!¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

freien Geistes, den [eSMm, BA 3/3, S. 296]

freien Geist, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

In diesem Ersten [iVZT, BA S/2, S. 44]

in dieser ernsten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in unserm Kreise : [Fou, BA 3/1, S. 105]

in unsern Kreisen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesem ersten [dKrs, BA 2/2, S. 235]

in dieser ernsten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

In meinem Herzen! [Fou, BA 3/1, S. 610]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinem Herzen, [eGFW, BA 3/4, S. 47]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

die größte Spannweite meiner Hand, [CüS, BA 1/3, S. 505]

Die größten Gaben meiner Hand,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in deinem Munde und deinem Herzen, [Fou, BA 3/1, S. 610]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinem Herzen, [dGFW, BA 2/2, S. 459]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinem ganzen [Alx, BA 1/1, S. 110]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»‹Jetzt scheint das Wasser zu kommen› [Sit, BA 3/2, S. 86]

jetzo scheint es dir zu frommen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinem Herzen!¶ [bAA, BA B/1, S. 104]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinem Herzen / : [BrH, BA 1/1, S. 179]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

handeln; könnte der [ZT6, BA 4/1, S. 822]

andern könnt er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinem Herzen [Jul, BA 4/4, S. 32]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Im Augenblick ist [eNGm, BA 3/3, S. 337]

Im Augenblick ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in meinem ganzen [CüS, BA 1/3, S. 535]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schweigen).¶Wie [eZKB, BA 3/4, S. 109]

zu scheiden.¶DIE [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu schweigen!).¶Wie [eRdf, BA 3/3, S. 345]

zu scheiden.¶DIE [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Im Augenblick ist [fKME, BA S/1, S. 260]

Im Augenblick ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an ihm bewahrt, sich [eSJa, BA 3/4, S. 194]

In ihm bewähret sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in Meinem ganzen [SdA, BA 4/2, S. 165]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu ergötzen, in [ZT8, BA 4/1, S. 1306]

zu ergetzen,¶Bin [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

auf Meiner Höhe [ZT7, BA 4/1, S. 1193]

auf deiner Höhe [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den Rükkn gekehrt [SdA, BA 4/2, S. 52]

den Rücken kehrt.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Síe sich über dies [SdA, BA 4/2, S. 176]

sie sich¶Über des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Die Kastanie auf [GrK, BA 1/3, S. 354]

die Kastanien aus [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den Rükkn gekehrt [SdA, BA 4/2, S. 52]

den Rücken kehrt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

an Deinem ›WEISSEN [bES, BA B/3, S. 237]

in deinen weiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

auf meinen Platz, [jMON, BA 1/4, S. 606]

auf deinen Platz;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wir konnten nicht [Son, BA 1/3, S. 299]

wir können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

erst, Meine Leiche, [ZT7, BA 4/1, S. 1090]

erst deine Leuchte¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ins Gesicht; ich [jPha, BA 1/4, S. 618]

ins Angesicht. –¶Mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

›Ich weiß niemals recht, [Jul, BA 4/4, S. 43]

Ich weiß, dir komm ich niemals recht. –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Weg nach Dschinnistan zu suchen. Zwischen [dAbK, BA 2/2, S. 33]

weh –¶Nach solchen Zeichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ins Gesicht –) : »Ich [ZT1, BA 4/1, S. 25]

ins Angesicht. –¶Mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

der Schliff, der Schliff! Der [AmG, BA 4/3, S. 284]

der Schlaf den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Weg nach Dschinnistan zu suchen. Zwischen [dGrm, BA 2/1, S. 212]

weh –¶Nach solchen Zeichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

den Handgriff des [eA&K, BA 3/4, S. 13]

den Angriff, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

des Obersten von [Fou, BA 3/1, S. 31]

der Oberste von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

des Obersten von [Fou, BA 3/1, S. 88]

der Oberste von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Doch ließen wir [Ent, BA 1/1, S. 26]

Doch müssen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

des Obersten von [Fou, BA 3/1, S. 446]

der Oberste von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu Meinen Füßn, [ZT5, BA 4/1, S. 625]

zu seinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu Meinen Füßn, [ZT5, BA 4/1, S. 625]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

& drohend=schwarz= [Was, BA 1/3, S. 446]

und drohten schwer,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zur Rechten, führte [AmG, BA 4/3, S. 53]

zum Rechten führt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu Meinen Füßn, [ZT5, BA 4/1, S. 625]

Zu deinen Füßen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wir schrieben und [kRiv, BA 1/4, S. 87]

Wir schweben und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

im zweiten Drittel [dSwb, BA 2/3, S. 228]

im zweiten, dritten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Des andern Tages [Kaf, BA 1/3, S. 105]

dem andern Tage,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [Fou, BA 3/1, S. 669]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu=ihren=Füßen. [Kaf, BA 1/3, S. 17]

zu ihren Füßen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu ihren Füßen [jMON, BA 1/4, S. 590]

zu ihren Füßen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen?¶ [dBJm, BA 2/3, S. 234]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [Fou, BA 3/1, S. 249]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu ihren Füßen / [wDan, BA 3/3, S. 9]

zu ihren Füßen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

die Menschen wie [ZT6, BA 4/1, S. 1008]

Die Menschen, die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [bAA, BA B/1, S. 123]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [eLtH, BA 3/4, S. 452]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

die Menschen wie [kZlg, BA 1/4, S. 103]

Die Menschen, die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

und händen uns ein [jIns, BA 1/4, S. 235]

und handeln¶Und in [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Da verstehe ich [bWM, BA B/2, S. 284]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [Fou, BA 3/1, S. 368]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»In diesen Tagen ... [Fou, BA 3/1, S. 434]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [Fou, BA 3/1, S. 470]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [Fou, BA 3/1, S. 489]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen, [dUeF, BA 2/3, S. 97]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu ihren Füßen : [dFfz, BA 2/2, S. 306]

zu ihren Füßen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu ihren Füßen, [dAaV, BA 2/1, S. 166]

zu ihren Füßen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [Fou, BA 3/1, S. 597]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [eZKB, BA 3/4, S. 109]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»in diesen Tagen [Fou, BA 3/1, S. 602]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu ihren Füßen, [eBFq, BA 3/3, S. 426]

zu ihren Füßen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

in diesen Tagen [dUeF, BA 2/3, S. 139]

in diesen Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

zu ihren Füßen [Fou, BA 3/1, S. 629]

zu ihren Füßen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

läßt sich, unendlich [AmG, BA 4/3, S. 123]

läßt sich endlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

An meinen alten [Fou, BA 3/1, S. 201]

in meinen alten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Sie nähert sich, [AmG, BA 4/3, S. 187]

Sie nähert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»So spricht man [ZT8, BA 4/1, S. 1460]

so spricht man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

So spricht man [dHLt, BA 2/3, S. 158]

so spricht man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

auf meinen Wink.¶ [dFfz, BA 2/2, S. 322]

Auf meinen Wink, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

wir schoben uns [kNTS, BA 1/4, S. 51]

Wir schweben und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Wir scheuen uns [bKol, BA B/5, S. 188]

Wir schweben und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

und scheint das für [bES, BA B/3, S. 214]

und Schein,¶Das Feuer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

er noch einmal in [Fou, BA 3/1, S. 342]

es noch einmal.¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

so spricht man [bKol, BA B/5, S. 264]

so spricht man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ein feiner Schnee [jHHg, BA 1/4, S. 435]

in deiner Großheit, deiner Schöne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Sie nähert sich. [AmG, BA 4/3, S. 102]

Sie nähert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(sie nähert sich [AmG, BA 4/3, S. 35]

Sie nähert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(da entsteht, auf [SdA, BA 4/2, S. 38]

du entstehn, entsteh auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem ganzn Körper, [ZT4, BA 4/1, S. 505]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

mit seinem schläfrigen und steifen Tanzen [Fou, BA 3/1, S. 434]

mit einem heitern Blick¶Ihm seinen ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gar nichts mehr.¶ [kTbZ, BA 1/4, S. 132]

gar nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

günstigen Geschickes, [Fou, BA 3/1, S. 201]

günstiges Geschick;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem großen Manne [Fou, BA 3/1, S. 173]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gar nichts mehr [ZT4, BA 4/1, S. 536]

gar nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

günstigen Geschickes, [Fou, BA 3/1, S. 201]

günstiges Geschick,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gar nichts mehr [Kos, BA 1/1, S. 500]

gar nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gar nichts mehr [Kaf, BA 1/3, S. 141]

gar nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Das geschähe am [dUeF, BA 2/3, S. 139]

das geschehn?¶Im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

das geschieht am [Fou, BA 3/1, S. 376]

das geschehn?¶Im [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem Großen Manne!) / [AmG, BA 4/3, S. 263]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem ganzn Körper [ZT5, BA 4/1, S. 688]

Der ganze Körper [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem großen Manne [Alx, BA 1/1, S. 80]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem »Großen Manne« [eWBg, BA 3/3, S. 153]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem großen Manne [Fou, BA 3/1, S. 546]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gar nichts mehr [dWie, BA 2/1, S. 279]

gar nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

(Er erscheint sich [dMas, BA 2/1, S. 71]

Er scheint sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem Vierzigjährigen [eDmK, BA 3/3, S. 264]

der vierzigjährigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

handeln könne. Er [eNCC, BA 3/4, S. 138]

andern könnt er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem großen Manne [eDdV, BA 3/3, S. 211]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

dem »Grossen Manne« [eWBg, BA 3/3, S. 525]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

gar nichts mehr [bKol, BA B/5, S. 227]

gar nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

nich immer SCHMIDT= [bWM, BA B/2, S. 210]

Noch immer scheint [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

sich am weißen Strand – –« Die Stimme des Alten [jJHS, BA 1/4, S. 350]

sich im weiten Raum¶Des alten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

auch erscheint er [Fou, BA 3/1, S. 412]

Auch scheint es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

Du bist ein Schuft! Und Du ein Schwein! Und Du ein [Ent, BA 1/1, S. 15]

Du bist ein wahrer Jungfernsohn,¶Eh du sein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»›Die Menschn sind [ZT8, BA 4/1, S. 1412]

Die Menschen sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

ich durchaus in [AmG, BA 4/3, S. 48]

SICH DURCHAUS¶An [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

so heimlich eine [jDiE, BA 1/4, S. 279]

so ziemlich ein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

51

»Dis versteh’ Ich [SdA, BA 4/2, S. 232]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu bemerken; er [jJHS, BA 1/4, S. 345]

zu bemerken;¶Es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Mir scheint es [fTdK, BA S/1, S. 239]

Mir scheint es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nich immer=tiefer [ZT8, BA 4/1, S. 1456]

sich immer tiefer,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dein=glatter, Mein [ZT8, BA 4/1, S. 1449]

ein Laster sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu stellen; diese [dHLt, BA 2/3, S. 158]

zu stillem Dienste.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sein Gesicht war [jJHS, BA 1/4, S. 345]

kein Gewicht,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich mich vielleicht [AmG, BA 4/3, S. 134]

ich mich vielleicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Wir befanden uns [Sit, BA 3/2, S. 135]

Wir fanden uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

: »Wir befanden uns [Sit, BA 3/2, S. 184]

Wir fanden uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich=Dich vielleicht [ZT6, BA 4/1, S. 816]

ich mich vielleicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich Mich (vielleicht) [ZT6, BA 4/1, S. 838]

ich mich vielleicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich=Mich, (vielleicht), [ZT7, BA 4/1, S. 1178]

ich mich vielleicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Wir befanden uns [dVhI, BA 2/3, S. 358]

Wir fanden uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

›wir befanden uns [Jul, BA 4/4, S. 47]

Wir fanden uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Er sieht aus »wie [dAbK, BA 2/2, S. 46]

Er sieht aus wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wir erhalten uns [eDuG, BA 3/3, S. 287]

wir halten uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wer lange Jahre [eRdf, BA 3/3, S. 345]

Wer langer Jahre [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich mich – vielleicht – [eHli, BA 3/3, S. 482]

ich mich vielleicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich könnt’as nich, [ZT2, BA 4/1, S. 227]

ich könnte nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zur Sache! »Meiner [SSp, BA 1/1, S. 244]

zur Rache¶In so nahverwandter Sache;¶Keiner [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

die Könige selbst [dHuJ, BA 2/2, S. 154]

Sie könnte selbst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

schon stellen sich= [ZT8, BA 4/1, S. 1359]

Schon hellen sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sein Gesicht war [dVhI, BA 2/3, S. 384]

kein Gewicht,¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Fühl’ Dich nich zu [Jul, BA 4/4, S. 117]

fühl ich mich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sie ersehen aus den [bWM, BA B/2, S. 85]

die ersten auf der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Er sieht aus »wie [dGrm, BA 2/1, S. 221]

Er sieht aus wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»Wir befanden uns [Sit, BA 3/2, S. 58]

Wir fanden uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich mich vielleicht [Alx, BA 1/1, S. 80]

ich mich vielleicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich Dich vielleicht [Tin, BA 1/2, S. 186]

ich mich vielleicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»Sie führten mich [eHNK, BA 3/4, S. 23]

Sie lehrten dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sie führten mich [StH, BA 1/2, S. 64]

Sie lehrten dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da läßt sich’S [ZT7, BA 4/1, S. 1108]

da läßt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sich Meine Hand, und legte sie Sich [ZT3, BA 4/1, S. 490]

Sich deine Hand erfrischt, wie mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

àller=aller=aller: [ZT8, BA 4/1, S. 1414]

allen, allen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

einem Schlage das [dSsv, BA 2/1, S. 113]

eine Schlappe!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

doch alles=andre [ZT4, BA 4/1, S. 558]

Doch alles andre [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich’S nìcht=verstehe!!); –«; [ZT7, BA 4/1, S. 1220]

ich nichts verstehe!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

selbst gesehn. Die [ZT7, BA 4/1, S. 1197]

selbst gesehen,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Messer kommt – [AmG, BA 4/3, S. 209]

Der Büßer kommt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem älteren Bruder [eA&K, BA 3/4, S. 9]

Dem ältern Bruder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich heute noch nich. [Pip, BA 1/3, S. 412]

mich heut noch nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da läßt sich’S [ZT7, BA 4/1, S. 1108]

Das läßt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gravitätisch wieder [AmG, BA 4/3, S. 35]

gravitätisch nieder.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sie sieht sich Um: ? – [AmG, BA 4/3, S. 199]

Sie sieht sich um! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

(sie sieht sich um, [AmG, BA 4/3, S. 105]

Sie sieht sich um! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

(sie sieht sich um: ?): [AmG, BA 4/3, S. 126]

Sie sieht sich um! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

brauchn nischt zu [ZT5, BA 4/1, S. 703]

braucht nicht zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

an Seinen=eignen [ZT2, BA 4/1, S. 234]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

für einen Mord, den er gar nicht [eZKB, BA 3/4, S. 110]

Für einen Narren spricht er gar nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Rücken, wie [eRrr, BA 3/4, S. 291]

den Rücken,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [kSom, BA 1/4, S. 76]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben, [bWM, BA B/2, S. 104]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Kaf, BA 1/3, S. 159]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Kaf, BA 1/3, S. 196]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [dWie, BA 2/1, S. 298]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Kaf, BA 1/3, S. 193]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Son, BA 1/3, S. 300]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Wespennest zerstört, [StH, BA 1/2, S. 132]

Wespennest gestört;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Fou, BA 3/1, S. 451]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [kZäh, BA 1/4, S. 18]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

In meinem Leben [dWbr, BA 2/2, S. 347]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Fou, BA 3/1, S. 669]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

leuchtete plötzlich [Kaf, BA 1/3, S. 43]

Leuchten, plötzlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Rücken, wie [eSit, BA 3/4, S. 218]

den Rücken,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

und funkelte«).¶»Nein, [Fau, BA 1/1, S. 322]

und funkelt,¶Kein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [dA&G, BA 2/2, S. 429]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [kKlK, BA 1/4, S. 27]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [ZT1, BA 4/1, S. 24]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Fau, BA 1/1, S. 357]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [ZT5, BA 4/1, S. 653]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben, [ZT7, BA 4/1, S. 1127]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu reiten, fühlte [Fou, BA 3/1, S. 323]

zum Rechten führt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in Meinem Leben [ZT8, BA 4/1, S. 1294]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [dUeF, BA 2/3, S. 119]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben, [Syl, BA 1/3, S. 473]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in tiefer Nacht, [dHer, BA 2/2, S. 126]

in tiefer Nacht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Sit, BA 3/2, S. 164]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Rücken, wie [eSit, BA 3/4, S. 486]

den Rücken,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Jul, BA 4/4, S. 31]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [Gad, BA 1/1, S. 67]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

‹in meinem Leben [eBFq, BA 3/3, S. 422]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in tiefer Nacht ...¶ [dTaT, BA 2/3, S. 274]

in tiefer Nacht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [dHer, BA 2/2, S. 111]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [dWhG, BA 2/3, S. 326]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

es geht nicht, es geht nicht›!) : [kTKb, BA 1/4, S. 60]

Es geht nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

es geht nicht! Es geht nicht!«. [Fau, BA 1/1, S. 319]

Es geht nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

(WeißD schonn was [ZT8, BA 4/1, S. 1454]

weiß schon – Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ihm sogleich den [dSwb, BA 2/3, S. 216]

ihr zugleich den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

geehrter Herr!¶Ich habe Ihre, nicht [eGRJ, BA 3/4, S. 104]

gelehrten Herrn!¶Was ihr nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

es geht – (und es geht nicht [Jul, BA 4/4, S. 136]

Es geht nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

weit gelangt, den [eWDt, BA 3/3, S. 447]

Wein verlangt, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem eigenen [Syl, BA 1/3, S. 466]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem eigenen [ZT1, BA 4/1, S. 91]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem eigenen [kLGr, BA 1/4, S. 33]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem eigenen [jIns, BA 1/4, S. 232]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Nun, die Melodie ist [bKol, BA B/5, S. 192]

nun die Melodie,¶Ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nich):¶JHERING: »Dies [Jul, BA 4/4, S. 52]

nicht gering,¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem eigenen [dRvG, BA 2/3, S. 176]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nich):¶JHERING: »Dies [Jul, BA 4/4, S. 52]

nicht gering;¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

aus dieser Wellt [ZT7, BA 4/1, S. 1086]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ein weites Land, [AmG, BA 4/3, S. 189]

ein weites Land,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

aus dieser Wellt [ZT7, BA 4/1, S. 1086]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der Schlàchter! Zu [ZT1, BA 4/1, S. 119]

der Schlacht zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Begriff des [eBFq, BA 3/3, S. 425]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

an dem ersten 3–5, dem zweiten, na [eWPi, BA 3/4, S. 237]

an den Seiten,¶Da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ein weites Land; [AmG, BA 4/3, S. 189]

ein weites Land,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit Unserm guten [SdA, BA 4/2, S. 291]

Mit unsern Gunsten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

an weitere Taten)¶ [dMas, BA 2/1, S. 94]

in heitern Tagen,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

aller Stellen / das [Jul, BA 4/4, S. 137]

allen Fällen¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich weiß nicht; (& Dú weißt es auch nicht! ...) – : We [SdA, BA 4/2, S. 82]

Ich weiß es selbst nicht, wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen, [dHSS, BA 2/1, S. 251]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ist längst ‹da› [Poc, BA 1/1, S. 393]

ist längst das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen / : [BrH, BA 1/1, S. 179]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sie wispern. : nichts [fMOd, BA S/1, S. 222]

Sie wissen nicht, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

bei diesn Leutn!); [ZT7, BA 4/1, S. 1185]

bei diesen Leuten¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen [Jul, BA 4/4, S. 32]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen!¶ [bAA, BA B/1, S. 104]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen [eGTr, BA 3/3, S. 309]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen; [Fou, BA 3/1, S. 90]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

die letzten Kräfte [bAA, BA B/1, S. 194]

die letzte Kraft.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen, [dGFW, BA 2/2, S. 459]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dir schlâphm? – DU : !! – ...«))¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1429]

der Schlacht zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Herzen, [eGFW, BA 3/4, S. 47]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Wie sich anschließend [bES, BA B/3, S. 19]

sie sich entschließen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Wie sich anschließend [bKol, BA B/5, S. 265]

sie sich entschließen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Wellt?; [ZT8, BA 4/1, S. 1323]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

die einzige Gestalt, [Fou, BA 3/1, S. 205]

die einzigste Gestalt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinem Leben [jIns, BA 1/4, S. 192]

in meinem Leben¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Wellt?; [ZT8, BA 4/1, S. 1323]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Jener Tag war auch [dVhI, BA 2/3, S. 358]

jener Tage war.¶Ach! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

den Deinen meinen Gruß [bWM, BA B/2, S. 197]

der Deinen Gruß,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

seine Füsse d [Jul, BA 4/4, S. 96]

seinen Füßen da:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Was könnte da [AmG, BA 4/3, S. 140]

Was könnte da [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Schmutze des [Sit, BA 3/2, S. 189]

der Schätze, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Obersten von [Fou, BA 3/1, S. 259]

der Oberste von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in Deinem Herz’n? –«; [SdA, BA 4/2, S. 60]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allerliebster Junge! [Sit, BA 3/2, S. 45]

allerliebsten Jungen;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts weiter, als [dFfz, BA 2/2, S. 306]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da schenkte er [Fou, BA 3/1, S. 172]

das Schönste der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts weiter als [Fou, BA 3/1, S. 602]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das Alter ist eine [SdA, BA 4/2, S. 136]

das Alter ist ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts=weiter, als : [ZT6, BA 4/1, S. 941]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts weiter als [ZT1, BA 4/1, S. 65]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts weiter als [dGFW, BA 2/2, S. 456]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts weiter als [ZT8, BA 4/1, S. 1415]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da scheint mir [fLiK, BA S/1, S. 215]

Du scheinst mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Mit Diesen allein [SdA, BA 4/2, S. 197]

Mit diesem allen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

entschließn könn’n ...«. /¶ [ZT4, BA 4/1, S. 560]

entschließen könnte,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nich gesehen!«; (der [AmG, BA 4/3, S. 212]

nicht gesehen. Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich=wünsch Mir [SdA, BA 4/2, S. 140]

Ich wünsche mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»Ich wünsch mir [SSp, BA 1/1, S. 252]

Ich wünsche mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

im besten Sinne [eGmn, BA 3/3, S. 404]

im besten Sinn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da scheint mir [fLiK, BA S/1, S. 215]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mich waschen?¶Wie [SSp, BA 1/1, S. 248]

sich zwischen die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in ihren höchstn [ZT5, BA 4/1, S. 691]

in ihrem höchsten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

‹Wie kam man drauf?›¶ [dUeF, BA 2/3, S. 105]

Wie kam man drauf?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

im besten Sinne, [Fou, BA 3/1, S. 89]

im besten Sinn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da scheint mir [fLiK, BA S/1, S. 215]

Du scheinest mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu scherzen, oder [dMül, BA 2/2, S. 248]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

im besten Sinne [fHol, BA S/1, S. 179]

im besten Sinn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

im besten Sinne. [dA&G, BA 2/2, S. 426]

im besten Sinn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zur Erholung (vom [Ums, BA 1/1, S. 290]

zu erholen,¶Vor [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da sieht man, was [BrH, BA 1/1, S. 128]

Das sieht man unsrer Ladung an.¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in jener Richtung [Sit, BA 3/2, S. 80]

in jeder Richtung¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf seinen Platz [SdA, BA 4/2, S. 149]

auf deinen Platz;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dieser Legende am [Sit, BA 3/2, S. 116]

diese Gegend an.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

& Schwanen==Balg [ZT7, BA 4/1, S. 1216]

und scheinen bald [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dann: zu einer Zeit, [SdA, BA 4/2, S. 108]

Mann zu seiner Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Vor allem anderen [bAA, BA B/1, S. 144]

vor allen andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

hatte eine schwere [AmG, BA 4/3, S. 54]

hätten einen schweren [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

was wollt Ihr zuérst? : Ringlwerfn?; oder ...« /¶(in de [ZT6, BA 4/1, S. 1041]

was wollt ihr euch verwöhnen¶In dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

erschüttert stehen [ZT2, BA 4/1, S. 142]

verschüchtert, stehen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit seinem Hintern [Sit, BA 3/2, S. 286]

mit einem heitern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

so schnell als [AmG, BA 4/3, S. 148]

so schnell als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

›hatte eine schwere [ZT3, BA 4/1, S. 372]

hätten einen schweren [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»mit einem kräftigen [Sit, BA 3/2, S. 81]

mit eignem kräftigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ein andrer kommt [Fou, BA 3/1, S. 175]

Ein andres kommt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit einem kräftigen [dUeF, BA 2/3, S. 127]

mit eignem kräftigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

›Ich wünsch Dir [ZT5, BA 4/1, S. 743]

Ich wünsche mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf seinen Platz. [jFre, BA 1/4, S. 542]

auf deinen Platz;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von seinem Grabe [AmG, BA 4/3, S. 219]

Von keinem Graben, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf seinen Platz.¶ [Glr, BA 1/2, S. 244]

auf deinen Platz;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit einem kräftigen [Sit, BA 3/2, S. 35]

mit eignem kräftigen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ichs zum erstenmal [StH, BA 1/2, S. 64]

ich zum erstenmal.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach im Mondenscheine, [eJuT, BA 3/4, S. 90]

nah,¶Im Mondenschein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dieser Welt nichts [Jul, BA 4/4, S. 115]

diese Welt nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in allen Fällen [ZT7, BA 4/1, S. 1168]

in allen Fällen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in allen Fällen, [eSJa, BA 3/4, S. 200]

in allen Fällen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach im Mondenscheine, [Sit, BA 3/2, S. 247]

nah,¶Im Mondenschein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Mund stellte sich [dA&G, BA 2/2, S. 430]

und stellt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem eignen [BrH, BA 1/1, S. 181]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

In meiner eignen [uTdP, BA S/2, S. 210]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ihm nichts mehr [dGFW, BA 2/2, S. 467]

ihm nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in allen Fällen [fBe3, BA S/1, S. 265]

in allen Fällen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in allen Fällen [Kaf, BA 1/3, S. 546]

in allen Fällen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sind wiedergekommen, [bES, BA B/3, S. 76]

sind wiedergekommen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in allen Fällen, [Glr, BA 1/2, S. 283]

in allen Fällen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meinen Landen [Glr, BA 1/2, S. 264]

In deinen Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Was sprâcht Ihr [ZT3, BA 4/1, S. 469]

Das sprecht Ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jFre, BA 1/4, S. 544]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [eBer, BA 3/3, S. 510]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten. [Glr, BA 1/2, S. 325]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 408]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten : [Alx, BA 1/1, S. 89]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [eBFq, BA 3/3, S. 424]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das müßte man!« [fBrs, BA S/1, S. 19]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 284]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [SdA, BA 4/2, S. 134]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 431]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [KuG, BA 1/3, S. 389]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 462]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [dKra, BA 2/2, S. 93]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»von allen Seiten« [Fou, BA 3/1, S. 486]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten¶ [Fou, BA 3/1, S. 656]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [Glr, BA 1/2, S. 244]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [kGdM, BA 1/4, S. 93]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jReb, BA 1/4, S. 363]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten; [dDya, BA 2/1, S. 328]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten : [Poc, BA 1/1, S. 393]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten : [Kos, BA 1/1, S. 452]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten : [Kos, BA 1/1, S. 489]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [jDiE, BA 1/4, S. 249]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [ZT6, BA 4/1, S. 830]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [SdA, BA 4/2, S. 293]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [AmG, BA 4/3, S. 256]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 284]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten. [Glr, BA 1/2, S. 325]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [eGFW, BA 3/4, S. 32]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [Ums, BA 1/1, S. 284]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 373]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 362]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jJHS, BA 1/4, S. 324]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jReb, BA 1/4, S. 363]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [eBe1, BA 3/3, S. 165]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [SSp, BA 1/1, S. 255]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten,¶ [dMas, BA 2/1, S. 92]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [StH, BA 1/2, S. 80]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [dAaV, BA 2/1, S. 171]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jFre, BA 1/4, S. 544]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [jDiE, BA 1/4, S. 249]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [kGdM, BA 1/4, S. 92]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jJHS, BA 1/4, S. 323]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jJHS, BA 1/4, S. 324]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten¶ [Fou, BA 3/1, S. 656]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [dDya, BA 2/1, S. 321]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [jJHS, BA 1/4, S. 323]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten; [dFfz, BA 2/2, S. 307]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 183]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [bES, BA B/3, S. 17]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [Ums, BA 1/1, S. 284]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [fBe3, BA S/1, S. 268]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten,¶ [dMas, BA 2/1, S. 92]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [StH, BA 1/2, S. 80]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [dAaV, BA 2/1, S. 171]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der flachen Hand [jFre, BA 1/4, S. 515]

dem flachen Land [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit seinem »frisch [Fou, BA 3/1, S. 190]

mit einem frisch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das scheint mir [dBOd, BA 2/2, S. 12]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

an meinen Händen, [Glr, BA 1/2, S. 236]

In deinen Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [eBFq, BA 3/3, S. 424]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [ZT8, BA 4/1, S. 1281]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Das scheint mir [dBJm, BA 2/3, S. 245]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [eRrr, BA 3/4, S. 296]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das müßte man [iGOR, BA S/2, S. 173]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten; [bKol, BA B/5, S. 257]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das scheint mir [ZT1, BA 4/1, S. 21]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Sit, BA 3/2, S. 249]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [bES, BA B/3, S. 17]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»von allen Seiten« [Fou, BA 3/1, S. 486]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 90]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 462]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 120]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der flachen Hand [jMON, BA 1/4, S. 588]

dem flachen Land [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [eGFW, BA 3/4, S. 32]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [SdA, BA 4/2, S. 293]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der flachen Hand [jMON, BA 1/4, S. 584]

dem flachen Land [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [AmG, BA 4/3, S. 85]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [AmG, BA 4/3, S. 122]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [KuG, BA 1/3, S. 389]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [AmG, BA 4/3, S. 256]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der flachen Hand [SdA, BA 4/2, S. 147]

dem flachen Land [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [ZT6, BA 4/1, S. 830]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [eBer, BA 3/3, S. 510]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [AmG, BA 4/3, S. 85]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten : [Poc, BA 1/1, S. 393]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten : [Kos, BA 1/1, S. 452]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten : [Kos, BA 1/1, S. 489]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [eBe1, BA 3/3, S. 165]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Sit, BA 3/2, S. 249]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [eRrr, BA 3/4, S. 296]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [bKol, BA B/5, S. 94]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten, [Glr, BA 1/2, S. 244]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [dKra, BA 2/2, S. 93]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [eWEr, BA 3/3, S. 468]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [eKra, BA 3/3, S. 432]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [dDya, BA 2/1, S. 321]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [ZT8, BA 4/1, S. 1281]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [eWiW, BA 3/3, S. 455]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 362]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das scheint mir [iGOZ, BA S/2, S. 100]

Das scheint mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 373]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten : [Alx, BA 1/1, S. 89]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das : Müßte man [eGTr, BA 3/3, S. 311]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten; [dDya, BA 2/1, S. 328]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [SSp, BA 1/1, S. 255]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das müßte man [Kaf, BA 1/3, S. 116]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 90]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das müßte man [Sit, BA 3/2, S. 70]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der flachen Hand [GBw, BA 1/2, S. 208]

dem flachen Land [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das müßte man [Syl, BA 1/3, S. 462]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Das müßte man [StH, BA 1/2, S. 91]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [eKra, BA 3/3, S. 432]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [Fou, BA 3/1, S. 120]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»das müßte man [BrH, BA 1/1, S. 136]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [SdA, BA 4/2, S. 134]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das müßte man [dPap, BA 2/1, S. 199]

Das müßte man [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten; [bKol, BA B/5, S. 257]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten; [dFfz, BA 2/2, S. 307]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [kGdM, BA 1/4, S. 92]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [AmG, BA 4/3, S. 122]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

von allen Seiten [kGdM, BA 1/4, S. 93]

Von allen Seiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Buche : [dBel, BA 2/2, S. 199]

In seinem Bauche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Buche [Fou, BA 3/1, S. 98]

In seinem Bauche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch früh genug. [AmG, BA 4/3, S. 156]

Noch früh genug [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach seiner Art, [AmG, BA 4/3, S. 55]

Nach seiner Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Bauch : [CüS, BA 1/3, S. 496]

In seinem Bauche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Herz’n! [SdA, BA 4/2, S. 173]

in seinem Herzen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch früh=genug [ZT4, BA 4/1, S. 554]

Noch früh genug [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in Seinem ganzn [ZT3, BA 4/1, S. 471]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

solch einen Sohn [dSmn, BA 2/1, S. 391]

Solch einen Lohn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach seiner Art [SdA, BA 4/2, S. 51]

Nach seiner Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wir haben nichts [bES, BA B/3, S. 299]

Wir haben nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wir haben nichts [dMas, BA 2/1, S. 82]

Wir haben nichts [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach seiner Art [Fou, BA 3/1, S. 48]

Nach seiner Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ergriff mich bei der [ZT1, BA 4/1, S. 55]

ergriff ich bei den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach seiner Art; [jDiE, BA 1/4, S. 275]

Nach seiner Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dein Zeichen hin: [SdA, BA 4/2, S. 22]

ein Zischen!¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach seiner Art, [ZT5, BA 4/1, S. 776]

Nach seiner Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nächtigen Wanderer : [SSp, BA 1/1, S. 230]

nächtiger Wanderer¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Buche [AmG, BA 4/3, S. 54]

In seinem Bauche [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch früh genug.) – [ZT1, BA 4/1, S. 46]

Noch früh genug [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

verloren! Sind wir [fLlN, BA S/1, S. 85]

Verloren sind wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

da erscheint in [fKME, BA S/1, S. 258]

da erschien ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

die müßten doch, [iGOR, BA S/2, S. 177]

Sie müssen doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in Seinem ganzn [ZT4, BA 4/1, S. 514]

in seinem Ganzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch früh genug [Fou, BA 3/1, S. 218]

Noch früh genug [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nach seiner Art [SdA, BA 4/2, S. 173]

Nach seiner Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ganz anders aus.¶ [dVsp, BA 2/2, S. 140]

ganz anders auf.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ganz=anders aus! ... (?): [SdA, BA 4/2, S. 274]

ganz anders auf.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dich sogleich zur [ZT7, BA 4/1, S. 1165]

ich gleich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts zu übersetzen?« [eBra, BA 3/3, S. 215]

nichts zu überstehen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

fängt wieder an, [SdA, BA 4/2, S. 291]

Fängst wieder an, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ganz anders aus :¶ [dDya, BA 2/1, S. 318]

ganz anders auf.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der grossen, seit [jIns, BA 1/4, S. 201]

Der großen Zeit [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dieser Ansicht. Wie [dMas, BA 2/1, S. 35]

diesem nicht die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

(Sie treten auf die [AmG, BA 4/3, S. 27]

Sie treten auf, die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

(›fängt wieder an‹). [Jul, BA 4/4, S. 84]

Fängst wieder an, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts zu übersetzen?« [eBra, BA 3/3, S. 215]

nichts zu überstehen.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ganz anders aus. [Alx, BA 1/1, S. 79]

ganz anders auf.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ganz anders aus?!«. [Glr, BA 1/2, S. 332]

ganz anders auf.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dich sogleich zur [ZT7, BA 4/1, S. 1165]

ich gleich zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Du freust Dich [jFre, BA 1/4, S. 546]

Du freust dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [Fou, BA 3/1, S. 538]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [jDiE, BA 1/4, S. 273]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [jJHS, BA 1/4, S. 326]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [dKrs, BA 2/2, S. 232]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause,¶ [dMül, BA 2/2, S. 277]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gesellen sich hinzu : [Fou, BA 3/1, S. 210]

gesellen sich hinzu, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause – [Fou, BA 3/1, S. 330]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Wir hatten eine [jIns, BA 1/4, S. 233]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [fBFq, BA S/1, S. 304]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

In seinem Hause [Sit, BA 3/2, S. 147]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [ZT5, BA 4/1, S. 768]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [ZT8, BA 4/1, S. 1323]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Hause [AmG, BA 4/3, S. 170]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wir hatten eine [StH, BA 1/2, S. 163]

Wir hätten einen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ab; Geschrei und [Alx, BA 1/1, S. 91]

an.¶GESCHREI UND [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in meiner Gegenwart [bKol, BA B/5, S. 96]

In deiner Gegenwart [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sie müssen noch [dBJm, BA 2/3, S. 247]

Sie müssen doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sie müssen noch [dTmS, BA 2/3, S. 42]

Sie müssen doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seine Schulter, bereit ihn zu [AmG, BA 4/3, S. 258]

an seine Stelle¶Und bereitet ihn zur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

geziemt, läßt sich [Sit, BA 3/2, S. 154]

ziemt.¶Laßt mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»Sie müssen noch [jFre, BA 1/4, S. 552]

Sie müssen doch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

andere Seite des [Kaf, BA 1/3, S. 241]

andern Seite des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allen Seiten her [eWEr, BA 3/3, S. 468]

Alle Spitzen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zum »Fürsten des [iGOR, BA S/2, S. 183]

Zum ersten:¶Dein war, o Fürst! des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allen Seiten her [Fou, BA 3/1, S. 431]

Alle Spitzen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

es leuchtete und [jDiE, BA 1/4, S. 292]

Es leuchtet und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das Höchste, was [Fou, BA 3/1, S. 390]

das Nächste, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das höchste, was [uRWL, BA S/2, S. 206]

das Nächste, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wie halb verrückt [Fou, BA 3/1, S. 348]

Wir, halb versteckt, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allen Seiten her [eWiW, BA 3/3, S. 455]

Alle Spitzen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

vor den Augen des [SdA, BA 4/2, S. 26]

Vor den Augen des [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allen Seiten her [Fou, BA 3/1, S. 408]

Alle Spitzen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf einem Pfeile.«; (JENSEITS 470 heißt es dann [Sit, BA 3/2, S. 128]

aus eignem Schopf;¶Da heißt es denn: [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allen Seiten her [Fou, BA 3/1, S. 183]

Alle Spitzen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allen Seiten her [bKol, BA B/5, S. 94]

Alle Spitzen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

allen Seiten her, [fBe3, BA S/1, S. 268]

Alle Spitzen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

W) : »wollt Ihr ein’ [ZT8, BA 4/1, S. 1405]

Wo wollt Ihr hin? [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

es richtig warm [SSp, BA 1/1, S. 258]

es nichtig war.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

aus seiner Höhle.)¶ [StH, BA 1/2, S. 103]

auf deiner Höhe [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ìch könnt’S nich : [ZT7, BA 4/1, S. 1238]

ich könnte nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sich nich, und freut sich, daß [Jul, BA 4/4, S. 85]

mich nicht zufriedenstellen!¶Man freut sich, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

den Königen,¶Du [jFre, BA 1/4, S. 519]

der Königin zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zwischen dem Westen [Glr, BA 1/2, S. 301]

zwischen dem Gestein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dein Schattn; Dein [Kaf, BA 1/3, S. 238]

ein Schatz, den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

: »’ch weiß es nich [ZT7, BA 4/1, S. 1126]

ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

’ch weiß es nich; [ZT7, BA 4/1, S. 1189]

ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

kommt er, da kommt der [Fou, BA 3/1, S. 643]

kommt er, der Bruder, da kommt er, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

schweigen für mich [Fou, BA 3/1, S. 427]

Schwingen¶Für dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

man nicht so leicht [dHSS, BA 2/1, S. 249]

man nicht so leicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

er wirft sich auf [AmG, BA 4/3, S. 143]

er wirft sich auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

einen Dienst zu [dUeF, BA 2/3, S. 116]

deinen Dienst zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

den Schweren! – (er [jDiE, BA 1/4, S. 273]

den Schwellen¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich wollt’ ich wär [Jul, BA 4/4, S. 85]

Ich wollt, ich wär [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich nichts Neues. [bAA, BA B/1, S. 118]

mich nichts Neues [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich wollt’ ich wär [Jul, BA 4/4, S. 85]

Ich wollt, ich wär [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in Riesen=Kreisen [dRvG, BA 2/3, S. 196]

in diesen freien [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sie standen auf [jFre, BA 1/4, S. 570]

sie standen auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch immer schritt [jIns, BA 1/4, S. 188]

Noch immer scheint [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich wollt’, ich wär [Jul, BA 4/4, S. 85]

Ich wollt, ich wär [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

weißD=nich, was Ìch [ZT5, BA 4/1, S. 666]

weiß nicht, was ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sich selbst zu berichtigen?¶A.: Lassen wir den [fMOd, BA S/1, S. 223]

sich selbst zu eignem Nutz¶Wie dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

den Boden gehaucht, [jJHS, BA 1/4, S. 357]

Der Boden haucht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu bezeigen : ‹Geh [CüS, BA 1/3, S. 511]

zu bereiten,¶Seh [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ds gibt’S doch=ooch? ...) –«, (murrDe Er noch nach : ? –) /¶ [ZT8, BA 4/1, S. 1391]

Es gibt zuletzt doch noch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

aus dieser Welt [eJFT, BA 3/4, S. 82]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sah mich doch schon [StH, BA 1/2, S. 54]

Seh ich dich schon [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

aus dieser Welt [eJFT, BA 3/4, S. 82]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sein müßte, wird [dMas, BA 2/1, S. 60]

ein,¶Müssen wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit dieser Ansicht [Fou, BA 3/1, S. 486]

mit diesem nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Da haben wir’s : der [jDiE, BA 1/4, S. 272]

Da haben wir den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich wollte einen [dVhI, BA 2/3, S. 372]

ich, wollte keinen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ch weiß es nicht. [SdA, BA 4/2, S. 130]

ich weiß es nicht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf seiner Spitze [Sit, BA 3/2, S. 52]

auf seinem Sitze,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf seiner Spitze [dDya, BA 2/1, S. 328]

auf seinem Sitze,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Lassen wir in meinem [bKol, BA B/5, S. 34]

lassen wir an seinem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

vor allen Dingn [Jul, BA 4/4, S. 108]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

vor allen Leutn, [Jul, BA 4/4, S. 133]

Vor allen Leuten! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

er brüstet sich [bES, BA B/3, S. 110]

Er rüstet sich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

an, diesn schweren [ZT6, BA 4/1, S. 1026]

an diese schönen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

den Körnern, wird [ZT3, BA 4/1, S. 354]

Den können wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Du schreibst es [bWM, BA B/2, S. 241]

Du schreib es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Du weißt wohl, [dPap, BA 2/1, S. 194]

Du weißt wohl [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

standen Menschlichkeit [eMkr, BA 3/3, S. 136]

sannen menschlichem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

und schwatze mich [bWM, BA B/2, S. 27]

Und schätze mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt, [ZT3, BA 4/1, S. 438]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»Ich seh schon, wir [Was, BA 1/3, S. 451]

Ich sehe schon, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

oder ferner vor der [ZT3, BA 4/1, S. 412]

der Ferne, von der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt [Jul, BA 4/4, S. 115]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt [Jul, BA 4/4, S. 115]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt :¶ [gLSk, BA 1/4, S. 162]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt / [Fou, BA 3/1, S. 640]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dir zúgeben –« (dies [ZT1, BA 4/1, S. 25]

mir ergeben?¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt, [Fau, BA 1/1, S. 378]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt, [ZT8, BA 4/1, S. 1359]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt, [Fau, BA 1/1, S. 378]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt / [Fou, BA 3/1, S. 640]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt, [ZT3, BA 4/1, S. 438]

auf dieser Welt?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

auf dieser Welt, [ZT8, BA 4/1, S. 1359]

auf dieser Welt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu streichen. »Sie [jHHg, BA 1/4, S. 430]

zu streiten.¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

›Verschleierte Schöne [ZT8, BA 4/1, S. 1387]

verschleiert schon [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht [ZT6, BA 4/1, S. 804]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

natürlich, daß eine [fSdA, BA S/1, S. 146]

Natürlich! daß ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Er schützde das [ZT7, BA 4/1, S. 1203]

der Schätze, das, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Vor meiner Tür : [StH, BA 1/2, S. 49]

vor deiner Tür [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Er schützde das [ZT7, BA 4/1, S. 1203]

Er schützt das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht –« [CüS, BA 1/3, S. 516]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich vermehrte die [ZT8, BA 4/1, S. 1305]

sich vermehrt;¶Die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

vor meiner Tür [jMON, BA 1/4, S. 605]

vor deiner Tür [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich glaub’ nich, daß [Was, BA 1/3, S. 452]

Ich glaube nicht, daß [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht!«; [AmG, BA 4/3, S. 43]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht, [GrK, BA 1/3, S. 365]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

vor meiner Tür, [bES, BA B/3, S. 58]

vor deiner Tür [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nicht schlechte [iGOZ, BA S/2, S. 89]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht [Kaf, BA 1/3, S. 234]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar=nich=schlecht, [ZT6, BA 4/1, S. 834]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

der andern meinen [StH, BA 1/2, S. 75]

dem andern feinen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinen eigenen [jFre, BA 1/4, S. 536]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht. [Kaf, BA 1/3, S. 44]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht; [Jul, BA 4/4, S. 123]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

gar nich schlecht, [Kaf, BA 1/3, S. 182]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Ich seh’, Ich sehe schon : [ZT5, BA 4/1, S. 780]

Ich sehe schon, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»Gar nich schlecht; [AmG, BA 4/3, S. 269]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Sind ‹Alte Männer› [dHLt, BA 2/3, S. 154]

sind alle Männer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ans Gesicht (Ich [SdA, BA 4/2, S. 196]

ins Angesicht. –¶Mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

und Flüstern : sie [Glr, BA 1/2, S. 337]

und lüstern wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch welche sind, [Glr, BA 1/2, S. 244]

Doch welchen Sinn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dänn nichts zur [ZT5, BA 4/1, S. 656]

Denn nichts zu [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Main«, läßt ihn [Fou, BA 3/1, S. 124]

Man läßt ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Am liebsten würde ich jetzt gar nichts [dWie, BA 2/1, S. 279]

am liebsten, was wir gar nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

›Dir zu jedem Dienst erbötich – : [ZT1, BA 4/1, S. 66]

Dir zum Dienst erbötig;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu spielen, über [eGRJ, BA 3/4, S. 99]

zu speisen!¶Über [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

an nischt=weiter [ZT6, BA 4/1, S. 931]

man nicht.¶ZWEITER [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem dritten Wein; [SdA, BA 4/2, S. 154]

der Dritte sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem großen / Mann [AmG, BA 4/3, S. 275]

Der große Mann, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Mund läßt sich [Jul, BA 4/4, S. 119]

Und läßt sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

das Getreibe der [dMül, BA 2/2, S. 246]

das Getreibe,¶Den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sah, im MondenScheine, [ZT8, BA 4/1, S. 1390]

nah,¶Im Mondenschein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

die Richtung, ihrer= [ZT7, BA 4/1, S. 1145]

Sie richten ihre [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich erzählte die [Kaf, BA 1/3, S. 96]

mich! Erzähle, wie?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem Nahenden ein [AmG, BA 4/3, S. 209]

Dem Ruhenden hin.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ich erzählte die [kGaR, BA 1/4, S. 55]

mich! Erzähle, wie?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Dänn fort mit Ihm [ZT3, BA 4/1, S. 470]

Dann fort mit ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit Seinem ›Gattn‹ [ZT3, BA 4/1, S. 388]

mit meinem Gatten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

Nacht, leicht zu [SdA, BA 4/2, S. 227]

Nacht?¶Gleichst du [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wolln! : nìchts wird [SdA, BA 4/2, S. 89]

wollten nicht;¶Wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

aus den Augen blitzt, [Jul, BA 4/4, S. 64]

aus den Augen! Blinzt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

nichts weiter aus.¶ [eEdG, BA 3/3, S. 193]

nicht weniger,¶Als [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu spinnen hat : [Sit, BA 3/2, S. 25]

zum Spinnen¶Hat [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

mit ihrer weißen [Fou, BA 3/1, S. 135]

Mit ihrem weißen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

die Menschen sie [dWbr, BA 2/2, S. 338]

Die Menschen, die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Herzen [ZT2, BA 4/1, S. 240]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

iss gleich=alle. – (: ?) – [ZT6, BA 4/1, S. 1042]

ist gleich alles [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Herzen [Jul, BA 4/4, S. 100]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

»’Ch möcht Mich [ZT8, BA 4/1, S. 1490]

Ich möchte mich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zum Schlafen«, vor [Sit, BA 3/2, S. 47]

zu schauen,¶Von [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Herzen [Fou, BA 3/1, S. 475]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

alle zurück. (Zu [dMas, BA 2/1, S. 52]

all’. –¶Zurück, zurück, du [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

O fühlt sich von [AmG, BA 4/3, S. 284]

O fühle dich vom [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in ›Unseren Kreisen‹, [SdA, BA 4/2, S. 220]

in unserm Kreis [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu stellen. Nie [wDan, BA 3/3, S. 11]

zu bestellen, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

(die menschen)¶sie [AmG, BA 4/3, S. 16]

Die Menschen, die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

sein Freund; nie [dAbK, BA 2/2, S. 40]

mein Freund, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

wieder hinab, zur [AmG, BA 4/3, S. 177]

wieder hinab zum [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

in seinem Herzen [dMas, BA 2/1, S. 49]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

läßt sich endlich [Jul, BA 4/4, S. 15]

läßt sich endlich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

dem andern, und langsam wie ein [Sit, BA 3/2, S. 64]

dem andern und umher, so wie ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu schreiben, den [ZT2, BA 4/1, S. 173]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

ungewöhnlich schöne [jHHg, BA 1/4, S. 414]

unversöhnlich;¶Schon [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes [jDiE, BA 1/4, S. 260]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes – [dHLt, BA 2/3, S. 161]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes – [fLiK, BA S/1, S. 215]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes [jDiE, BA 1/4, S. 261]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas Anderes [dKlp, BA 2/1, S. 383]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes. – [fHol, BA S/1, S. 189]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes : [eNCC, BA 3/4, S. 148]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes [dHLt, BA 2/3, S. 162]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

zu schreiten, den [jJHS, BA 1/4, S. 356]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

50

noch etwas anderes [Sit, BA 3/2, S. 248]

nach etwas andrem. [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

»Gar. Nicht. Schlecht. –«¶ [Kaf, BA 1/3, S. 174]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

gar nicht schlecht; [bWM, BA B/2, S. 193]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

geehrter Herr‹ war [bAA, BA B/1, S. 192]

gelehrten Herrn!¶Was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Das verstehe ich [iGOZ, BA S/2, S. 90]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

gar nicht schlecht). / [bES, BA B/3, S. 56]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

dem Zweifel oder [Sit, BA 3/2, S. 229]

den Zweifler, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

gar nicht schlecht. [SSp, BA 1/1, S. 227]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Gar nicht schlecht; [Son, BA 1/3, S. 309]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

das verstehe ich [ePvL, BA 3/3, S. 489]

Das versteht sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

aller ‹Fülle des [dSEu, BA 2/1, S. 266]

allen Fällen¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

dem Zweifel oder [Sit, BA 3/2, S. 112]

den Zweifler, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ALLEN) meinen. –«¶(wie [ZT6, BA 4/1, S. 861]

krallen Beinen,¶Sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

gar nicht schlecht [Kaf, BA 1/3, S. 48]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ins Gesicht : »In [Alx, BA 1/1, S. 109]

ins Angesicht?¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

»am interessantesten [Sit, BA 3/2, S. 248]

im interessantesten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

am interessantesten: [fLlP, BA S/1, S. 61]

im interessantesten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

gar nicht schlecht [dMül, BA 2/2, S. 278]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Am interessantesten [fDSe, BA S/1, S. 279]

im interessantesten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

gar nicht schlecht!!) – [bES, BA B/3, S. 203]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Gar nicht schlecht; [bES, BA B/3, S. 163]

gar nicht schlecht,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

es scheint eine [dTmS, BA 2/3, S. 60]

Er scheint ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Es scheint eine [eMBb, BA 3/4, S. 367]

Er scheint ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Es scheint eine [AmG, BA 4/3, S. 253]

Er scheint ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Es scheint eine [jPha, BA 1/4, S. 611]

Er scheint ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

mal des Herrn, ›den [SdA, BA 4/2, S. 97]

man dem Herrn, dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

doch machen, was [eJFT, BA 3/4, S. 78]

doch machen, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

was braucht Er [AmG, BA 4/3, S. 289]

Was braucht er [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Wér=außer=Mir, [ZT6, BA 4/1, S. 938]

Wer, außer mir, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in seinen Händn, [AmG, BA 4/3, S. 178]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an seinem Halse‹!. [ZT3, BA 4/1, S. 378]

In seinem Hause, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in seinen Händn, [AmG, BA 4/3, S. 178]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT5, BA 4/1, S. 644]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

noch heute nacht [jIns, BA 1/4, S. 218]

noch heute nacht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

sie – unvergleichliche [dMül, BA 2/2, S. 253]

Die unvergleichlichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [Tin, BA 1/2, S. 168]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

noch heute Nacht. [fGad, BA S/1, S. 161]

noch heute nacht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

uns düster, wir [Kos, BA 1/1, S. 501]

und lüstern wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT2, BA 4/1, S. 215]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ich habe Dir was allein zu sagen. [Fou, BA 3/1, S. 54]

Ich habe dir zu sagen ...¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT7, BA 4/1, S. 1162]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [AmG, BA 4/3, S. 79]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Nicht anders ist [eAEz, BA 3/3, S. 181]

nichts anders, ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT5, BA 4/1, S. 785]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [bWM, BA B/2, S. 85]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

breiten Sie’s nach [Fou, BA 3/1, S. 273]

treiben sie’s nach [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT6, BA 4/1, S. 874]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [eFoF, BA 3/3, S. 398]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu empfehlen – ich [dWdm, BA 2/3, S. 308]

zu empfahen.¶Ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

wie leicht wäre [fMOd, BA S/1, S. 229]

die leichte Ware,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

wie leicht wäre [eUD1, BA 3/3, S. 378]

die leichte Ware,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

wie leicht wäre [dBOd, BA 2/2, S. 25]

die leichte Ware,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [kSlt, BA 1/4, S. 66]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [dTAA, BA 2/2, S. 375]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in Seinen=Eignen [ZT7, BA 4/1, S. 1208]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

noch heute nacht. [Gad, BA 1/1, S. 67]

noch heute nacht.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT7, BA 4/1, S. 1061]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in Seinen=eignen [ZT6, BA 4/1, S. 906]

in seiner eignen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT3, BA 4/1, S. 453]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Begriff des [ZT7, BA 4/1, S. 1054]

Den Inbegriff der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an seinen Händen, [Tin, BA 1/2, S. 173]

In deinen Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

des einen Stammes, [Fou, BA 3/1, S. 33]

des eignen Sturmes [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

des Großen, dem [dKlp, BA 2/1, S. 385]

den großen, den [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

seinen Träumereien?; [Jul, BA 4/4, S. 125]

seiner Träumereien [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an seinen Händen [jGHR, BA 1/4, S. 469]

In deinen Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

diese Traumgesichter [Fou, BA 3/1, S. 60]

diese Truggesichter¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

sehnsuchtsvoll nach [Fou, BA 3/1, S. 545]

sehnsuchtsvoll nach [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Nach einer Pause) : [dMas, BA 2/1, S. 87]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

rechts & links; sie [Sit, BA 3/2, S. 100]

rechts und links.¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause, [ZT6, BA 4/1, S. 1017]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause. [ZT3, BA 4/1, S. 395]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Wir an einem Ort, [ZT2, BA 4/1, S. 196]

wir an seinem Ort!¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Nach einer Pause, [dMas, BA 2/1, S. 35]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

den Fäusten auf [Jul, BA 4/4, S. 24]

der Fausten auf [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause, [ZT3, BA 4/1, S. 345]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause) : [dWie, BA 2/1, S. 278]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

vor aller Augen; [ZT6, BA 4/1, S. 1008]

Vor aller Augen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

vor aller Augen [Fou, BA 3/1, S. 81]

Vor aller Augen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause, [ZT6, BA 4/1, S. 1017]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause. [ZT3, BA 4/1, S. 395]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause, [ZT3, BA 4/1, S. 345]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause): – –¶ [dKra, BA 2/2, S. 91]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause) : [dWie, BA 2/1, S. 278]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause [Kos, BA 1/1, S. 475]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer pause [jIns, BA 1/4, S. 213]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Nach einer Pause) : [dMas, BA 2/1, S. 87]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Nach einer Pause, [dMas, BA 2/1, S. 35]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause) : [dMas, BA 2/1, S. 22]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause) :¶ [jDiE, BA 1/4, S. 298]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nicht erkennen. Und, [ZT2, BA 4/1, S. 183]

nichts ersonnen,¶Uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause): – –¶ [dKra, BA 2/2, S. 91]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause) :¶ [jDiE, BA 1/4, S. 298]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach einer Pause [Kos, BA 1/1, S. 475]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu werden begann) – [ZT2, BA 4/1, S. 249]

zu wenden;¶Begannen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu werden begann. [Jul, BA 4/4, S. 27]

zu wenden;¶Begannen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in feinen Fäden, [Tin, BA 1/2, S. 176]

in deinen Händen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Nach einer Pause [Fau, BA 1/1, S. 365]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in feinen Fäden, [Tin, BA 1/2, S. 176]

In deinen Händen, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Nach einer Pause [Fau, BA 1/1, S. 365]

nach einer Pause [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(nach einer Pause) : [dMas, BA 2/1, S. 22]

nach einer Pause:¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

im Ganzen eben [dRvG, BA 2/3, S. 197]

im ganzen Leben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

weiß recht gut, [Fou, BA 3/1, S. 180]

weiß recht gut, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nich gleich ...) : »Rein [ZT7, BA 4/1, S. 1126]

sich gleich ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nischt weiter. – ?«; (ein [ZT8, BA 4/1, S. 1492]

nicht heitrer sein.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Nichts stört im [dTmS, BA 2/3, S. 64]

nicht stören;¶Ihm [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

für immer aus dem [jIns, BA 1/4, S. 201]

Ufer immer auf,¶Die Rosse lenkend auf der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

die unvergleichlichsten [KuG, BA 1/3, S. 377]

Die unvergleichlichen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

aus Deinem eignen [Jul, BA 4/4, S. 133]

auf deine eigne [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

die Schlacht¶»das [gLSk, BA 1/4, S. 161]

die Schlacht,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an seinem andern [SdA, BA 4/2, S. 177]

an einem andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der linke Flügel [Fou, BA 3/1, S. 262]

Dem linken Flügel [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

das schicksalsschweere [Kaf, BA 1/3, S. 224]

das schicksalschwere [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zurückgeblieben sind [StH, BA 1/2, S. 30]

Zurückgegeben sind [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu passen zu montieren – und dann das Buch [iVZT, BA S/2, S. 33]

zu fassen, zu ermannen, was auch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ergeben jetzt schon eine [bAA, BA B/1, S. 180]

erhoben,¶Jetzt seh ich schon ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nach Deiner Art, [ZT6, BA 4/1, S. 997]

Nach seiner Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

wahrer Heckse’nMeister [ZT7, BA 4/1, S. 1203]

wahren Hexenmeister;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

braucht nicht erst [eDmK, BA 3/3, S. 265]

braucht nicht erst [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

seinen Namen, auch [Fou, BA 3/1, S. 613]

Meinen Namen euch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

selbst sehen, wie [dHSS, BA 2/1, S. 431]

selbst gesehen,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zurück; dem breiten [Fau, BA 1/1, S. 326]

zurück.¶Den breiten [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(reden konnt’Er nich, [ZT5, BA 4/1, S. 620]

Rede konnt ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

selbst sehen, wie [dHSS, BA 2/1, S. 258]

selbst gesehen,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

das Wort, es ist ein [eGTr, BA 3/3, S. 301]

das Wort;¶Es ist ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

man nichts mehr [AmG, BA 4/3, S. 151]

man nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

man nichts mehr, [eKbB, BA 3/3, S. 272]

man nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Hochehrwürdiger Herr, [Fou, BA 3/1, S. 177]

Hochwürdiger Herr! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nicht. Wenn man ihn [Glr, BA 1/2, S. 320]

nicht, wenn man ihn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

man nichts mehr [jFre, BA 1/4, S. 511]

man nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nich ein, (da bin Ich nich so [ZT8, BA 4/1, S. 1319]

Noch bin ich nicht so [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

doch zugleich den [Fou, BA 3/1, S. 475]

dich sogleich als Braut,¶Gleich dem [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

war dieser Mann [dHuJ, BA 2/2, S. 161]

Was dieser Mann [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

des Kleinen flink [jGHR, BA 1/4, S. 465]

dem einen flink,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Hochehrwürdiger Herr, [Fou, BA 3/1, S. 177]

Hochwürdiger Herr! [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [AmG, BA 4/3, S. 124]

der verdient sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Er verzieht sich [SdA, BA 4/2, S. 247]

Er verliert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Er verzieht sich [SdA, BA 4/2, S. 247]

der verdient sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [Jul, BA 4/4, S. 79]

der verdient sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [dMas, BA 2/1, S. 57]

Er verliert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [dMas, BA 2/1, S. 57]

der verdient sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [SdA, BA 4/2, S. 171]

Er verliert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Er besinnt sich; [dMas, BA 2/1, S. 72]

er besinnt sich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Er besinnt sich) : [dMas, BA 2/1, S. 70]

er besinnt sich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ich erzähle die [Fou, BA 3/1, S. 392]

mich! Erzähle, wie?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [Jul, BA 4/4, S. 86]

der verdient sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Er verdreht sich – (?) –,– / [SdA, BA 4/2, S. 281]

der verdient sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [AmG, BA 4/3, S. 124]

Er verliert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Ich erzähle die [Fou, BA 3/1, S. 392]

mich! Erzähle, wie?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

er besinnt sich [dAaV, BA 2/1, S. 170]

er besinnt sich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [Jul, BA 4/4, S. 79]

Er verliert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(er vertieft sich [Jul, BA 4/4, S. 86]

Er verliert sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Er besinnt sich [SdA, BA 4/2, S. 220]

er besinnt sich, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

sich führen : !) – kann \ [ZT8, BA 4/1, S. 1306]

sich wehren kann.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

sind nichts, um dabei liebevoll zu verweilen! / [dFfz, BA 2/2, S. 295]

sind nicht zu vermeiden;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

schweigen : wir haben [eWFS, BA 3/4, S. 17]

scheiden;¶Wir haben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ich erzähle die [Fou, BA 3/1, S. 392]

mich! Erzähle, wie?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in Deiner stillen [ZT5, BA 4/1, S. 769]

an seiner Stelle [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

se könnt’s nich [ZT7, BA 4/1, S. 1225]

Sie können nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

doch=eher Meister [ZT6, BA 4/1, S. 885]

Doch Euer Meister, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

unnatürlich, daß ein [Poc, BA 1/1, S. 395]

Natürlich! daß ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

& Schultern Mir [ZT2, BA 4/1, S. 221]

uns schelten,¶Wir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu erlangen. Was [dRvG, BA 2/3, S. 178]

zu ermannen, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

»Sie denken wohl, [Tin, BA 1/2, S. 175]

Sie denken wohl, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu erkennen, was [Glr, BA 1/2, S. 233]

zu ermannen, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Auch scheint er [AmG, BA 4/3, S. 75]

Auch scheint es [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu erkennen : was [Ums, BA 1/1, S. 292]

zu ermannen, was [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

›Sie denken wohl, [ZT6, BA 4/1, S. 946]

Sie denken wohl, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

dem Boden taucht [dMas, BA 2/1, S. 69]

Der Boden haucht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

sie würden Dich [dBel, BA 2/2, S. 211]

Wie würde dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

und flüchtig auf [AmG, BA 4/3, S. 255]

und tüchtig auf.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

eine Feder wollte [jFre, BA 1/4, S. 556]

Ein jeder konnte, jeder wollte [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ich möchte Euch [dAaV, BA 2/1, S. 164]

ich möcht euch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Ich möchde’S doch [ZT8, BA 4/1, S. 1431]

Ich möchte dich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ich möchte Euch [eBFq, BA 3/3, S. 426]

ich möcht euch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(›von allen Dingen, [Jul, BA 4/4, S. 111]

vor allen Dingen¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an seinem Herzn [ZT7, BA 4/1, S. 1089]

an deinem Herzen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

beschäftijen ... (mit?) ... achjâ : aus den [ZT5, BA 4/1, S. 696]

beschäftigen,¶Mit heiliger Signatur wirst du’s, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

‹Ich möchte Euch [dAaV, BA 2/1, S. 165]

ich möcht euch [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

es schadet gar nichts, wenn [iGOR, BA S/2, S. 131]

Es schadet nichts, wenn [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ich mich in Gesellschaft [Fou, BA 3/1, S. 382]

ich mich stark betrug¶Und, in Gesellschaft [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

es scheint sich [ZT6, BA 4/1, S. 843]

Er scheint sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der schönen Frauen, [ZT3, BA 4/1, S. 405]

den schönen Fraun, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

nich gleich‹?). – Nein!; [ZT6, BA 4/1, S. 943]

sich gleich ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Ich weiß es nicht, wie [iGOR, BA S/2, S. 142]

Ich weiß es selbst nicht, wie.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

auch damals nich.) / [ZT4, BA 4/1, S. 582]

Euch damals nicht [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

es scheint sich [eSit, BA 3/4, S. 482]

Er scheint sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der schönen Frauen, [ZT3, BA 4/1, S. 405]

den schönsten Fraun.¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

es scheint sich, [ZT6, BA 4/1, S. 812]

Er scheint sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Es scheint sich [jDiE, BA 1/4, S. 297]

Er scheint sich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Wir ließen uns [Alx, BA 1/1, S. 91]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

verpflichtn, daß Sie [ZT4, BA 4/1, S. 574]

verpflichtet,¶Daß die [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Wir ließen uns [Sit, BA 3/2, S. 182]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an Meiner statt) : [ZT8, BA 4/1, S. 1390]

an seiner Statt;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

In dieser großen [dMül, BA 2/2, S. 281]

in diesen Höhlen, diesen Grotten, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an Meiner=statt) : »– [ZT6, BA 4/1, S. 878]

an seiner Statt;¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

das heißt : er könnte schon, wenn er [dMas, BA 2/1, S. 14]

Da heißt es denn: der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an Meiner=statt) : »– [ZT6, BA 4/1, S. 878]

an seiner Statt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an meinen Platz [Kaf, BA 1/3, S. 121]

An seinen Platz [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

an Meiner statt) : [ZT8, BA 4/1, S. 1390]

an seiner Statt [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

wir mussten uns [jIns, BA 1/4, S. 235]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

schlechter vertragen, [kLGr, BA 1/4, S. 32]

schlecht vertragen?¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

her sogleich ‹sein› [eNCC, BA 3/4, S. 161]

er gleich ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

kein Anrecht mehr [StH, BA 1/2, S. 128]

ein Recht mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu gefallen, der [Fou, BA 3/1, S. 290]

zu gefallen,¶Der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der Rechtn Seite [ZT8, BA 4/1, S. 1289]

der rechten Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu scheiden.«¶Der [Fou, BA 3/1, S. 187]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

und verachtet das [Fou, BA 3/1, S. 209]

uns gerichtet,¶Das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

als sich selbst und [wMur, BA 3/3, S. 54]

als mich selbst und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Er brauchte nur [StH, BA 1/2, S. 143]

er’s braucht, zur [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in Meiner Sprache. [ZT2, BA 4/1, S. 218]

in deiner Pracht! –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

mich nach Belieben [dHSS, BA 2/1, S. 252]

ich nach Belieben [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

das heilige Bild!› [Fou, BA 3/1, S. 35]

das leidige Bild, [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

das Übrige ist [jFre, BA 1/4, S. 548]

Das übrige ist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Er, erleuchtet) : »Und [ZT2, BA 4/1, S. 312]

Es leuchtet und [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in meinen Händen. [SSp, BA 1/1, S. 259]

In deinen Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

kein Glück! – so [dSmn, BA 2/1, S. 405]

kein Glück,¶So [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in meinen Händen, [BrH, BA 1/1, S. 170]

In deinen Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Wir müssn Uns [ZT1, BA 4/1, S. 101]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

(Wir müssn Uns= [ZT6, BA 4/1, S. 834]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Wir müssn Uns [ZT5, BA 4/1, S. 730]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

die hellen Gläser [kSom, BA 1/4, S. 76]

die heil’gen Glieder –¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

»Wir müssn Uns [SdA, BA 4/2, S. 282]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

WIR!) – müssn Uns [SdA, BA 4/2, S. 15]

Wir müssen uns [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

in meinen Händen / [Fou, BA 3/1, S. 334]

In deinen Landen [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

des Abgrunds‹)¶(= Ich [ZT3, BA 4/1, S. 455]

dem Abgrund ich [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

sie sollten ihre [fHol, BA S/1, S. 196]

die solltet ihr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

da könnten Sie [dKlp, BA 2/1, S. 366]

Das konnten sie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der linken Seite [SSp, BA 1/1, S. 232]

der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

von allen anderen [eBMm, BA 3/4, S. 74]

vor allen andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

bedrängt von Gesichten und Formproblemen aller Art – [eD&K, BA 3/3, S. 390]

Gedräng von Mitwerbern aller Art [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

von allen Anderen [Fou, BA 3/1, S. 157]

vor allen andern [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der linken Seite [Alx, BA 1/1, S. 79]

der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der linken Seite [dAbK, BA 2/2, S. 56]

der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der linken Seite –, [Fou, BA 3/1, S. 110]

der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

der linken Seite [dHLt, BA 2/3, S. 151]

der linken Seite [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ein=einziger großer [eSit, BA 3/4, S. 211]

ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

des Gerichts!›¶Wir [Fou, BA 3/1, S. 465]

das Gesicht mir [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

engen Kreise (man [Fou, BA 3/1, S. 159]

engen Kreis.¶Mag [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ein bißchen eine [iGOZ, BA S/2, S. 123]

ein Zischen!¶Ein [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ein einziger großer [eMMM, BA 3/4, S. 371]

ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

ein einziger, großer [iGOZ, BA S/2, S. 119]

ein einzig großer [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

wird ihr nicht mehr [ZT7, BA 4/1, S. 1169]

wir ihm nichts mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

eine weitere Wand [bES, BA B/3, S. 100]

ein weites Land,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

fast schon wieder [AmG, BA 4/3, S. 17]

FAUST:¶Schon wieder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

wispern. : nichts wie [fMOd, BA S/1, S. 222]

Wissen nicht, wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu schreiben ... (er [dMas, BA 2/1, S. 68]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

von einer Schulter zur andern Hüfte [Glr, BA 1/2, S. 236]

Von einem zu dem andern hüpft’s,¶ [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

fast schon wieder [Sit, BA 3/2, S. 17]

FAUST:¶Schon wieder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

sein sollte‹), ist [ZT6, BA 4/1, S. 999]

sein solltest, bist [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

längst nich mehr [ZT2, BA 4/1, S. 200]

längst nicht mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu schreiben : er [ePvL, BA 3/3, S. 485]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

fast schon wieder [bKol, BA B/5, S. 114]

FAUST:¶Schon wieder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

zu schweigen : er [Fou, BA 3/1, S. 169]

zu scheiden, der [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

Wehe, Wehe, Wehe!›¶Da [Sit, BA 3/2, S. 238]

Weh! Weh! das [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

fast schon wieder [Kaf, BA 1/3, S. 219]

FAUST:¶Schon wieder [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

allen Seiten; sie [Kos, BA 1/1, S. 473]

allen Zeiten,¶Wie [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

längst nich mehr [ZT3, BA 4/1, S. 378]

längst nicht mehr [GoetheJWv, Faust, GoetheJWv__Faust2]

49

fast schon wieder [Kaf, BA 1/3, S.